Unsicherheit um Japan drückt den Dax

Dieses Thema im Forum "Börsen Know-how" wurde erstellt von Newsmaster, 12.04.2011.

  1. #1 Newsmaster, 12.04.2011
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Die negativen Nachrichten aus Japan haben den Dax wieder etwas belastet. Der Dax konnte den Handel gestern mit einem Minus von 0,17 Prozent auf 7204 Punkte beenden. Ebenso rutschte der MDax mit einem Minus von 0,83 Prozent auf 10452 Punkte ab. Und auch der TecDax verlor 0,34 Prozent auf 930 Punkte.

    Quelle: Focus.de.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Unsicherheit um Japan drückt den Dax

Die Seite wird geladen...

Unsicherheit um Japan drückt den Dax - Ähnliche Themen

  1. Politische Unsicherheiten drücken den Dax enorm

    Politische Unsicherheiten drücken den Dax enorm: Für den Dax lief es zum Wochenbeginn nicht gut. Einerseits wurde der Dax von schwachen Wirtschaftsdaten belastet, andererseits trugen politische...
  2. Unsicherheiten in Libyen drücken den Dax ins Minus

    Unsicherheiten in Libyen drücken den Dax ins Minus: Die aktuelle Lage in Libyen und der arabischen Welt hat den Dax erneut belastet. Nachdem es einiges an Auf und Ab gab konnte der Dax mit einem...
  3. Die japanische Währung

    Die japanische Währung: Guten Abend zusammen, ich wende mich an euch weil ich da ne kleine Frage habe. Und war fliege ich in knapp 2 Wochen nach Japan und bleibe da 3...
  4. Japans Autobauer haben Weltspitze wieder erobert

    Japans Autobauer haben Weltspitze wieder erobert: Lange Zeit war die japanische Autoindustrie abgemeldet, dafür stand die deutsche Autoindustrie an der Weltspitze. Nun aber konnten sich die...
  5. Japanische Wirtschaft wächst schnell dank der lockeren Geldpolitik

    Japanische Wirtschaft wächst schnell dank der lockeren Geldpolitik: Um die japanische Wirtschaft zu stabilisieren, machte der Premierminister Shinzo Abe einiges an Geld locker. Dabei scheint es so, als würde die...