V-Pay, der Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Die Kontoführung & Der Zahlungsverkehr" wurde erstellt von Unregistriert, 27.12.2012.

  1. #1 Unregistriert, 27.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    wer neuer Kunde beispielseise bei der DKB oder auch der Postbank geworden ist, wird es bemerkt haben: Immer mehr Banken in Deutschland wechseln derzeit den "EC"-Systemanbieter.
    Vorreiter bei uns waren ja die Genossenschaftsbanken. Aber das V steht in Wahrheit nicht für "Volksbank" sondern für Visa(Plus), den Betreiber im Hintergrund.
    "Die haben doch eine ziemlich große Klappe auf Ihrer home!"
    ->Stimmt, wenn man die offizielle Beschreibung auf V PAY – die europäische Debitkarte für das 21. Jahrhundert durchliest, denkt man unmittelbar an big brother is watching you. Aber, angesichts der Tatsache, daß das konkurrierende Maestro-System in Wirklichkeit von Mastercard herausgegeben wird, handelt es sich nur um eine relative Verschlimmerung...

    "Warum kommt das jetzt so massiv in den Markt?"
    ->1. es ist neu!
    2. es ist billiger!
    3. es enthält neue Sicherheitsstandarts (nächte Runde im Hase&Igel-Spiel...)
    4. es sind neue Tools implantiert, z.B. Mautstellen, Parkhausautomaten, Mobilfunksektor usw.

    "Wo sind die Grenzen bei der Karotte?"
    ->Das V-Pay ist operativ begenzt auf die EU sowie den assoziierten Sektor names EWR. Die Ukraine fehlt aber noch!
    Sie können sich auf der Home unter "Karteninhaber" ganz Oben im Reiter eine Liste ansehen - wir hoffen, daß dieser Link nützlich ist, was Aktualisierungen angeht. Der einschränkende Satz gilt wohl auch: Ihre V-Pay von einem deutschen Kreditinstitut(...) funktioniert nur mit den Abrechnungsgeräten neuerster Machart.

    "Also ist nichtmehr jedes Urlaubsland drin, das mit der Maestro noch verfügbar war!"
    ->Richtig, das Visa-Ding ist auf "Europa" beschränkt, während das Bestandssystem von mastercard "global" getakelt ist, d.h. da waren noch eine ganze Anzahl weiterer Destinationen verfügbar. Es ist übrigens an keiner Stelle gesagt worden, daß Sie bei Ihrer Bank mit Maestro (oder alte Maestrokarte bei Ihrer Bank, die nun gewechselt hat) überstürzt rauskündigen sollen, sondern was man hat, hat man!
    Außerdem können die V-Pay_Karten im Rahmen des "Aquirings" weitere Verbands-Funktionen beinhalten, verstärkt auch in Zukunft, denn wir haben es hier bei Leibe nicht mit einem abgschlossenen Prozess zu tun!

    So, nun zu den lieben Kosten:
    Die kartenausgebende Bank behandelt Ihre eigenen Schäfchen i.d.R. pfleglich, aber beim Fremdabheben gibt es (natürlich) den üblichen Zoff! Der letzte Elefantengipfel hatte ja zum Ziel, dieses Pricing abzuschaffen, aber das konnte nicht erreicht werden. Soviel zum Nutzen der Selbstverpflichtungspolicy Ihrer Regierung...
    Stattdessen kostet das Fremdgehen bei den Privatbanken inzwischenr rel. einheitlich € 1,95 (sehr kleine Banken können untereinander andere, günstigere Vereinbarungen getroffen haben); aber Sparkassen und Genossenschaften kochen ihr eigenes Süppchen, hier kostet es zwischen 1,89 und 8,99(!).
    Die Sache ist regional unterschiedlich und Sie sind auch speziell beim neuen V-Pay aufgefordert, die Automatenanzeige und das Preisetikett Außen dran zur Kentniss zu nehmen! Andere Quellen sprechen davon, daß das V-Pay im Fremdabheben anscheinend auf 1% vom Umsatz getrimmt sei.
    Auf Geldautomat-Gebhren - Deutschland-bersicht jedenfalls können Sie zur Vervollständigung von regionalen Geldautomatengebühren aktiv beitragen.


    Verfügbarkeit:
    Die V-Pay-Karte wird überall akzeptiert, wo das Logo prangt! Sorry, aber das System ist halt noch neu.
    Auf http://www.visa.com/atmlocator/index.jsp finden Sie eine Automatensuche von Visa, wo Sie aber auf das Produkt-Zeichen achten müssen!
    Eine Liste der vorläufigen verbundbildenden Banken ziehen wir uns wieder von der home im Reiter unter "Banken".
    Einige Partner nutzen hier ebenfalls das Aquiring, so stattet die DKB ihre V-Pay_Karte mit dem bekannten Girocardsymbol aus.

    "Bedeutet das nun hier, daß mit der DKB-V-Pay bei allen Banken die Automaten genutzt werden können?"
    ->Theoretisch müßte es genau darauf hinauslaufen, jedenfalls prangt das hellblaue Logo etwas verkleinert auf der Rückseite neben dem Geldkarte-Symbol. D.h. Sie können vor Ort mal einen Test laufen lassen ->eine Verfügung kann nach der Anzeige der Gebühren am Automaten stets kostenlos abgebrochen werden und im Geschäft dürfte es für Sie kostenlos sein (bzw. der Händler verrechnet seine Kosten für das hauseigene Transaktionssystem natürlich mit den Warenpreisen...).

    Eigentlich benötigen Sie als DKB-Kunde diese Karte gar nie, denn mit der DKB-Visakarte heben Sie ja weltweit an allen* Visa-Automaten kostenlos Bargeld ab und gehen in der €-Zone im Bargeldlos ebenfalls für Umme durch. Aha, haben Sie es gemerkt? Es gibt Länder, die zur EU gehören, aber nicht zur €-Zone; ebenfalls gibt es Länder, die total außen vor sind, jedoch bei der EWZ dabei sind, solche wie etwa Türkei, Schweiz, das Anglerparadies Norwegen oder Israel: Hier kann es also eine Schnittmenge geben, wo diese V-Pay günstiger ist - Achten Sie da mal auf die Anzeige oder fragen Sie den Händler (bei er Visa sind´s hier ejdenfalls 1,75%) und gehen Sie sicher, daß Sie BEIDE Karten dann dabeihaben!
    Bargeld bekommen Sie mit der DKB-Visa immer kostenlos, Sie sollten halt darauf achten, daß diese Karte wegen dem PayWave abgeschirmt werden sollte (Produkte gibt es zu akzeptablen Preisen bei Cryptalloy | Kryptronic - So helfen wir, Ihre Daten zu schtzen), ->dies gilt natürlich auch für alle anderen zu neueren Zeitpunkten herausgegebenen Kreditkarten, die Sie auf eine Weltreise mitnehmen, z.B. um darüberhinaus bargeldlos zu bezahlen!


    So, dies ist also ein Sammelthread für ihre weiteren Erfahrungen und bezüglich des Fortganges der Entwicklung. Sie sind Alle herzlich eingeladen, hier konstruktiv zu berichten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 27.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    * die DKB Visacard wird am Automatennetz des Sparkassenverbandes diskriminiert, Gleiches kann Ihnen bei jeder Genossenschaftsfiliale in Deutschland blühen.
     
  4. #3 Unregistriert, 27.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Verbundübersicht zum Jahreswechsel 2012/13



    V-Pay: Im Aufbau!


    Maestro (Größe des Automatennetzes):

    ->die Sparkassen (3 Stück bereits zum V-Pay konvertiert) stellen insgesamt das größte Konglomerat mit etwa 20.000 Automaten bundesweit. Haken: Die Kosten werden über die Kontogebühren, die hier für Arbeitnehmer allermeist verpflichtend sind, abgerechnet...

    ->die Cash Group (z.B. Commerz-, Deutsche -, Post- sowie Hypovereinsbank) folgt mit ca. 10.000 Kisten.

    ->der Cash Pool hat Mitglieder, die 2500 Geräte einbringen.


    Kreditkarten (Visa/Mastercard/American Express)

    ->weltweite Netze mit Automaten von assoziierten Banken und Händlerterminals in Mio-Stückzahlen. Tiefe je nach Weltregion und Lage vor Ort unterschiedlich ausgeprägt!
     
  5. #4 hazelnutz, 28.12.2012
    hazelnutz

    hazelnutz Gast

    klingt nach kreditkarte, dann hab ich eh schon keine lust drauf -.-
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: V-Pay, der Sammelthread
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cryptalloy volksbank