Verkehrsrechtschutz als Aussendienstmitarbeiter

Dieses Thema im Forum "Verkehrsrechtsschutzversicherung" wurde erstellt von Krampa_Fi, 07.12.2010.

  1. #1 Krampa_Fi, 07.12.2010
    Krampa_Fi

    Krampa_Fi Gast

    Bin der Meinung eine Verkehrsrechtschutz würde Sinn machen für mich. Hab ich denn einen Anspruch darauf daß mein Chef die Kosten übernimmt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Bei einem Firmenwagen würde ich mal vorsprechen, bei einem Privatwagen wirst Pech haben. Aber fragen kostet nichts.
     
  4. #3 Steinbock, 28.12.2010
    Steinbock

    Steinbock Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Sie einen Dienstwagen haben, muß Ihr Arbeitgeber den Verkehrs-RS abschließen.
    Sie selbst benötigen allerdings einen Fahrer-RS, denn bei Verkehrsunfällen mit Verletzungen von Personen, oder etwaiger Unfall- oder Fahrerflucht springt der Verhehrs-RS des Arbeitgebers nicht ein.

    Sollten Sie jedoch mit Ihrem Privatfahrzeug im Außendienst unterwegs sein, ist der Abschluss der Verkehrs-RS Ihre eigene Angelegenheit.

    Gruß Steinbock
     
Thema: Verkehrsrechtschutz als Aussendienstmitarbeiter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fahrerflucht außendienstmitarbeiter

    ,
  2. verkehrsrechtschutz für privatfahrzeug und firmenwagen

    ,
  3. außendienst fahrerflucht

    ,
  4. Verkehrsrechtschutz bei Fahrerflucht,
  5. verkehrsrechtschutz außendienstmitarbeiter,
  6. verkehrsrechtschutz aussendienst,
  7. f,
  8. verkehrsrechtschutz arbeitgeber außendienstler fahrerflucht