Von Hunde gebissen aber keine Tierhalterhaftpflicht?

Dieses Thema im Forum "Tierhalterhaftpflichtversicherung" wurde erstellt von Wasweissich, 22.03.2013.

  1. #1 Wasweissich, 22.03.2013
    Wasweissich

    Wasweissich Gast

    Guten Tag,

    will von euch mal eure Meinung hören zu folgender Sache.

    Ich wurde von einem Schäferhundmischling gebissen als ich beim Joggen war. Der Hund hat mich wohl als Beute wahrgenommen und mir in die Wade gebissen. Der Besitzer des Hundes hat aber keine Tierhalterhaftpflichtversicherung. Nun tut mir aber die Bissstelle schon seit ein paar Tagen richtig weh und arbeiten kann ich auch nicht, da ich kaum laufen kann. Mein Hausarzt meinte nun ich solle Schmerzensgeld geltend machen was ich auch so mit dem Hundehalter besprochen hab. Er sagte aber er hat keine Tierhalfterhaftpflicht. Macht es denn nun überhaupt Sinn da etwas anzuzetteln? Oder wären das für mich nur unnötige Kosten wenn ich klage? Übernimmt seine normale Haftpflicht so etwas?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Wenn keine Versicherung vorhanden ist, haftet der Hundebesitzer mit seinem Privatvermögen, das geht bis zum Offenbarungseid. Auch Anwaltsgebühren müssen von ihm bezahlt werden, ebenso wie der berufliche Ausfall von dir in deiner Arbeitsstelle.

    Sollte von dem Herrn aber überhaupt nix zu holen sein, zahlt deine eigene private Haftpflicht den Schaden an dich selbst aus, inkl Schmerzensgeld. Vor: du hast Forderungsausfall in deiner PH mitversichert.
     
  4. #3 Wasweissich, 22.03.2013
    Wasweissich

    Wasweissich Gast

    Oh das muss ich erstmal nachschlagen in den Vertragsbedingungen ob da so etwas drin steht.

    Wenn ich jetzt einen Anwalt damit beauftrage aber wirklich nichts zu holen ist, an wen wendet sich der Anwalt wegen seinem Geld, an mich oder an den Hundebesitzer?
     
  5. #4 Unregistriert, 23.03.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Dann

    verpasst der Richter dem Mann einen Tilgungsplan (der das Existenzminimum sichert), der ihn gegebenenfalls bis ans Ende seiner Tage verfolgt. Ich glaube, das wird sogar vererbt, möchte aber nix Falsches sagen jetzt!
    Immer vorausgesetzt, Sie gewinnen. Aber das ist rel. klar hier.
    Dein Anwalt (und Seiner...) tauchen in der Liste der Schuldner auf irgendeinem Rang auf...

    Man bracht auch kein falsches Mitleid haben: Jeder weiß wie stark inzüchtig die Deutschland-Töle ist und offiziell gilt sowiso anleinpflicht. Die ganzen Typen, die mit der Leine schlenkern mit dem Kommentar "der tut nix" können mich Alle mal - ein Schäferhund bleibt das was er ist - eine inzüchtig-aggressive Wolfsabbart...

    pr.Hftpl. können Sie zum Jahresende kündigen und neu abschließen. Es geht auch der `neue-Tarife´-Anruf beim bisherigen Anbieter. Generell sind die Verträge in letzter Zeit besser geworden. Kucken Sie das Sie 5Mio. abschließen - Minimal-Crashsumme sollte 3Mio heute nicht mehr unterschreiten. Einige Gesellschaften bieten sogar pasuchal bis 15Mio. Die, die "auf Gegenseitigkeit" beruhen, sind manchmal preiswerter. Als Single oder Ö. Dienst können Sie ebenfalls gezielte Angebote aussuchen. -> Finanztest 09/2012 (gibt´s Gebraucht z.B. in einem Onlineauktionshaus).
    Es ist auch gut, wenn dein eigener Tarif das `Hüten fremder Hunde´ mit abgdeckt - die guten Angebote tun das!
     
  6. #5 Unregistriert, 23.03.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ach so ja,

    aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz ergänze ich leichthin das Bsp. eines Briefträgers, der auf Glatteis gestürzt war (6Wochen Gips) und natürlich mithilfe von Arbeitgeberdruck vor Gericht gekommen war. Der Junge hat 10 Rießen rausgeholt...

    Merke: Gebrochenes Bein = 10k!
    D.h. gebrochene Hand/Arm je nach Job sicher etwas sehr Ähnliches.
    Bein gebissen dann schon auch 50% oder 33% oder doch 75%?

    Also so wie früher, daß man von dt. Gerichten nix bekommt, ist es mittlerweile nicht mehr. Wir haben zwar (zum Glück!) keine amerikansichen Verhältnisse, aber moderate Prämien kann man sich schon mal gefallen lassen, wenn man zu einem Schmerz genötigt wurde.


    Wenn Sie klagen, müssen Sie beim Gericht einen Vorschuß einbrignen. Das Geld kriegen Sie aber zurück, wenn Sie gewinnen...
    Ein guter Anwalt verlangt für das Erstgespräch nix. Ein sehr guter läßt Sied abei gleich die Handlungsvollmacht untershreiben und verbleibt mit dem Versprechen, sofort eine Klageschrift zu verfassen. Kostenmäßig bleibt er bei Allem bei der Prozesskostenordnung. Nageln sie ihn genau fest - der hat ein Büchlein, wo genau drin steht, wieviel ihm bei jeder Art von Prozess und Klagewert zusteht. Der kann also auf Heller und Cent Auskunft geben. Dabei merkt er dann zugleich, daß sein Klient selber informiert ist - und nicht ein leichtes Opfer gewisser TV-Produktionen...
     
  7. #6 Valensina, 14.03.2014
    Valensina

    Valensina Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ja selbst einen Hund, aber da keine Hundehalterhaftpflicht abzuschließen finde ich unmöglich. Man hofft zwar diese nie in Anspruch nehmen zu müssen aber ohne würde ich mich unwohl fühlen. Man weiß ja nie.
     
  8. #7 Finanzus, 23.03.2014
    Finanzus

    Finanzus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Solltest du ach vielleicht deiner Unfallversicherung melden, wenn du eine hast.
     
  9. #8 Unregistriert, 07.04.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hi,

    1.) Hunde gehören angeleint - das ist offiziell!
    2.) Wenn der Köter nicht an der Leine war, zahlt dem Halter seine Vers. i.d.R. nicht - da das Verhalten als grob fahrlässig eingschätzt werden kann!
    3.) gefährliche Hunde werden totgespritzt!
    4.) wenn der Kackzylinder alle ist, wurde das Intersse der Öffentlichkeit gestillt!
    5.) Ihnen bleibt dann eine sog. Zivilklage. Sie klagen wegen Schmerzensgeld (Körperentstellung, Umstände, Schmerzen, eingesetzter Hundeneurose, Verdienstausfall usw.).
    6.) Das Gericht ist vom Kläger vorzuschiessen - das geht strikt nach Tabelle.
    7.) Am Ende blecht der Verlierer - oder Kostenteilung bei Vergleich...
    8.) Die Anwälte bekommen i.W. auch dann ihr Geld /streitwertabh.
    9.) Ihr Anwalt kann Ihnen sofort sagen, auf was sein und dem Gericht sein Salär sich belaufen wird.
    10.) Sobald Sie eine fundierte Einschätzung haben, können Sie den Schadhobbyhalter privat auffordern, zu begleichen - das spart ihm die Prozesskosten... Die Sache hier ist rel. eindeutig - strittig ist nur die Höhe der Entschädigung...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Deine Punkte 1 und 2 sind so jedenfalls nicht generell richtig. Über den Rest kann sich jeder selber Gedanken machen.

    Grundsätzlich gilt aber, dass alle Hundehalter eigentlich eine entsprechende Haftpflicht haben sollten, egal ob Pflicht oder nicht. Aber es springen ja auch genügend Zweibeiner ohne Versicherung herum.
     
  12. #10 Sinse1937, 21.10.2016
    Sinse1937

    Sinse1937 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Zahlt das nicht die "normale" Haftpflichtversicheurng?
     
Thema: Von Hunde gebissen aber keine Tierhalterhaftpflicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hundehalter ohne versicherung und mit offenbarungseid wer übernimmt schaden

Die Seite wird geladen...

Von Hunde gebissen aber keine Tierhalterhaftpflicht? - Ähnliche Themen

  1. Ab wann ist Hundehaftpflichtversicherung Pflicht?

    Ab wann ist Hundehaftpflichtversicherung Pflicht?: Wann ist eigentlich eine Hundehaftpflichtversicherung in Deutschland Pflicht??
  2. Entscheidungshilfe bei Hundehalsband

    Entscheidungshilfe bei Hundehalsband: Hallo, ich wollte ein Geschenk für einen Freund besorgen. Ich kann mich irgendwie nicht entscheiden. Es soll einfach ein schönes Halsband für...
  3. Hunderte Millionen Euro an Ernten durch Jahrhundertflut zerstört

    Hunderte Millionen Euro an Ernten durch Jahrhundertflut zerstört: Das böse Erwachen für die Flutopfer kommt erst noch. Besonders die Landwirte traf es hart, denn vielerorts sind die Felder regelrecht abgesoffen....
  4. Durch Jahrhundertflut könnte es Engpässe bei Chips und Pommes geben

    Durch Jahrhundertflut könnte es Engpässe bei Chips und Pommes geben: In den vergangenen Tagen erlebten und erleben Teile von Deutschland eine neue Jahrhunderflut, die sogar im Schadensausmaß die Flut von 2002 noch...
  5. SAP will in den nächsten Jahren hunderte Autisten einstellen

    SAP will in den nächsten Jahren hunderte Autisten einstellen: Für Autisten ist es schwer, auf dem regulären Arbeitsmarkt eine Arbeit zu finden, und das obwohl sie sehr genau, hochspezialisiert und auch...