Wachstumspakt: Westerwelle will Wachstumsimpulse setzen

Dieses Thema im Forum "Ausland" wurde erstellt von Newsmaster, 15.05.2012.

  1. #1 Newsmaster, 15.05.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Die Bundesregierung bleibt stur – und dann doch wieder nicht: Zwar will sie am Fiskalpakt festhalten. Allerdings will Außenminister Westerwelle nun doch neue Wachstumsimpulse setzen. Das fordert seit Wochen Frankreichs neuer Präsident Hollande.
    Die Bundesregierung will für neues Wachstum in der EU die vorhandenen Finanzmittel besser verteilen. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) forderte am Freitag im Bundestag von der Europäischen Union ein „neues Denken“ bei der Verwendung des Geldes – und reagiert damit auf die Kritik, bei der Lösung der Schuldenkrise zu einseitig auf Sparen zu setzen. Zugleich bekräftigte Westerwelle aber das deutsche Nein zu Nachverhandlungen über den Fiskalpakt, die der neue französische Präsident Francois Hollande fordert,weil er neben den Sparauflagen auch Wachstumsanreize geben will.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wachstumspakt: Westerwelle will Wachstumsimpulse setzen

Die Seite wird geladen...

Wachstumspakt: Westerwelle will Wachstumsimpulse setzen - Ähnliche Themen

  1. Westerwelle - unabhängige Rating-Agentur

    Westerwelle - unabhängige Rating-Agentur: Guido Westerwelle (FDP) hat sich für eine unabhängige europäische Rating-Agentur ausgesprochen. Die Rating-Agentur Standard & Poor´s hatte vorher...