Was geschieht mit dem Stammkapital einer GmbH?

Dieses Thema im Forum "Gründer & Unternehmer" wurde erstellt von Wellyouz, 28.03.2013.

  1. #1 Wellyouz, 28.03.2013
    Wellyouz

    Wellyouz Gast

    Moin moin,

    eine GmbH muss ja bei Gründung ein Stammkapital erbringen. Das liegt ja bei satten 25000€. Was aber wenn man für eine Investition Geld benötigt, etwa eine neue Maschine um die Produktion zu erhöhen, kann für diese Anschaffung das Stammkapital genutzt werden oder ist das solange gesperrt, wie man die GmbH hat und bekommt es erst wieder wenn man die Firma aufgibt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 28.03.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    wie sie schon vermutet haben, ist das Stammkapital, also beispielsweise die 25.000,- einer GmbH, total unbeleihbar - von NIEMANDEM!!
     
  4. #3 Broiler, 29.03.2013
    Broiler

    Broiler Gast

    Das Stammkapital einer GmbH kann genutzt werden, wenn damit das Geschäft geführt wird. Es können also sehr wohl Investitionen getätigt werden.

    Dem Schreibstil nach ist das aber immer der gleiche Unregistrierte, der hier so einen Unsinn verzapft. Das Stammkapital sollte aber dann auch noch in der Investitionsform vorhanden sein. Die Maschine beispielsweise, bleibt ja im Unternehmen. Anders sieht es aus, wenn man dafür nun bspw. Briefumschläge kauft. Die sind weg, entsprechend hat sich auch das Stammkapital verringert.
     
Thema: Was geschieht mit dem Stammkapital einer GmbH?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was geschieht mit dem startkapital einer gmbh

    ,
  2. bekommt man STammkapital wieder?

    ,
  3. bekommt man das stammkapital einer gmbh wieder

    ,
  4. gmbh gründen forum