Was ihr schon immer über Versicherungen wissen wolltet!!!!

Dieses Thema im Forum "Sonstige Versicherungen" wurde erstellt von hans08, 28.09.2012.

  1. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Community,

    die Fragen zum Thema Versicherungen sind mir oft ein bisschen zu eintönig.
    Sie beschäftigen sich mit den Hauptprodukten die von den meisten Vermittlern als erstes verkauft werden, weil sie primär dem Vermittler die Taschen füllen.

    Auch wenn Altersvorsorge und Einkommenssicherung wichtig sind möchte ich in mehreren Threads auf einzelne Versicherungenstypen, diesbezügliche Irrtümer und Einzelkomponenten eingehen die für den Kunden zu buche schlagen

    Ich fordere alle Fachmänner in diesen Forum auf ihren "Senf dazu zu geben" und alle angemeldeten User und Gäste ihre Fragen zu stellen die sie schon immer wissen wollten.

    Ich beginne mit der privaten Haftpflichtversicherung:

    Die private Haftpflichtversicherung ist DIE wichtigste Versicherung für JEDEN Haushalt in Deutschland.

    Gerademal 69,5% der deutschen Haushalte haben eine - das obwohl sie bei einer Deckungssumme von 3-5 Mio € nicht mehr als 60€ im Jahr (5€ pro Monat) kosten muss. Der größte Schaden der bisher von einer PHV in Deutschland reguliert wurde war 1,36 Mio €.

    Jeder Dritte Haushalt in Deutschland hat also keine private Haftpflichtversicherung.
    Dabei hat sie gleich mehrere positive Aspekte:

    Sie schützt die Vermögenswerte des Verbrauchers bei anfallenden Schäden, hat damit eine schadenabwehrende und juristische Funktion. Solange man so handelt das man möglichst den Schaden minimal hält und der Gesellschaft immer die Möglichkeit gibt zu überprüfen wer an dem Schaden Schuld hat ist man mit ihr sehr gut aufgestellt.

    Grundsätzlich sollte man seine private Haftpflichtversicherung nicht mit jeder Kleinigkeit behelligen. Sie ist dafür da um mittlere bis große Schäden abzudecken. Ich empfehle je nach privaten Geldbeutel erst eine Schadensfall ab einen Schadenswert von 100€ regulieren zu lassen und den Rest selbst zu begleichen.

    Außerdem kann ein PHV sehr viele nützliche "Zusatztools" haben. Ich habe ja schon darüber gesprochen das jeder dritte Haushalt in Deutschland keine PHV hat - was nun tun wenn man von einem insolventen Haushalt ohne PHV geschädigt wird? Klagen bringt nichts - "Das letzte Hemd hat keine Taschen"
    Früher gab es für solche Fälle Opferfonds die allerdings auch nicht alles reguliert haben / regulieren konnten - für solche Fälle gibt es die Klausel des Forderungsausfalls. Sie tritt in solch einen Fall ein und reguliert den Schaden den andere verursacht haben und holt es sich ggf beim Schädiger zurück (solche juristischen Titel können 30 Jahre eingefordert werden)
    Schlüsselrisiken für Leute die privat oder beruflich teure Schlüssel von großen Anlagen rumtragen sind bis zu einem Versicherungswert von 20.000€-50.000€ oft im Vertrag enthalten oder zu einem geringen Zusatzbetrag erhältlich (10-20€ p.a.)

    Das soll's von meiner Seite aus erstmal sein!

    Ich bitte um Ergänzungen und Fragen :)

    noch ein paar Quellen:

    Keine Haftpflicht: Viele Deutsche riskieren ihr gesamtes Vermögen - Vorsorge + Versicherung - Finanzen - Handelsblatt

    Hätten Sie gewusst, ...?: Versicherung – Wie viele Menschen haben eine Private Haftpflichtversicherung? - hatte grad keinen schöneren ;-)

    Privathaftpflichtversicherung - weil's mittlerweile immer dazu gehört ...:cool:

    Beste Grüße

    euer hans08
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hamasor, 03.10.2012
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Hans

    Vielen Dank für den sehr aufschlussreichen Beitrag.

    Ich selbst bin der Meinung, das die deutschen in diesem Lande mit vielen unnützen Versicherungsverträgen überhäuft sind.

    Nötig oder unnötig aber sie ind halt mit allen möglichen Veträgen gefesselt.

    Es werden verhältnismässig unnötig viele Beiträge gezahlt.

    Was erfoderlich ist und was nicht, kann der Betreffende nicht entscheiden.

    Jedem Deutschen müsste ein korrekte und ehrliche Makler zur Seite stehen um ihn aus den Klauen der Versicherungsgesellschaften zu befreien.

    Er selbst schafft es niemals alleine.

    Was ist deine Meinung dazu?

    Gruß
     
  4. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hamasor,

    ich bin damals in die Versicherungsbranche gekommen, weil meine Führungskraft mir gezeigt hatte wie man Opfer betrügerischer Versicherunhgsvertreter aus bestimmten Verträgen rausholt und weitergehend betreut.

    Bei einen guten Versicherungsvertreter ist es nicht entscheidend, das er immer das günstigste Angebot hat, sondern das er sich für seine Kunden einsetzt wenn sie z.B. mal einen Schadensfall haben.

    Was nützt den Leuten schon eine günstige Versicherung, wenn ihnen der Vertreter nicht hilft sie richtig einzusetzen ...

    Du hast absolut Recht das wir mittlerweile alles versichern können und das viele Haushalte ion Deutschland überversichert sind.
    Aus diesem Grund werde ich mir in den nächsten Wochen jede einzelne Versicherung vornehmen und eine Diskussion anzuregen.
    Ich hoffe das diese Beiträge dann einigen Lesern helfen die richtige Entscheidung zu treffen oder sogar zu erkennen ob sie überversichert sind

    Wir werden sehen - ich bin auf die Reaktionen sehr gespannt ...
     
  5. dimiz

    dimiz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin der Meinung, dass es vier wichtigste Versicherungen gibt, die man unbedingt haben muss:
    - Haftpflichtversicherung wie oben schon erwähnt als Priorität 1
    - Berufsunfähigkeitsversicherung: Wenn man mal berufsunfähig wird (in Deutschland ist das jeder fünfte), dann hat man nichts mehr, womit man seine Brötchen verdienen kann. Deswegen seine Arbeitskraft absichern so schnell wie möglich
    - Risikolebensversicherung: (für Singles (noch) nicht notwendig), aber für alle, die eine Familie haben oder planen und/oder eine Immobilie haben bzw. haben wollen, ist die Risikolebensversicherung ein Muss.
    - Auslandskrankenversicherung: Es kostet extrem viel Geld, wenn man z.B. aus dem Urlaubsort nach Hause transportiert werden muss oder eine kostenspielige Operation dringend braucht. Und der Witz ist, dass man all das mit max. 10-15€ pro Jahr absichern kann!

    Weitere Infos hier zu finden: Beste Risikolebensversicherung
     
  6. Gast

    Gast Gast

    Was muss man bei einer Versicherung beachten?

    Hallo,

    Hier sind gute Experten vertreten und deshalb möchte ich von euch gerne wissen, was ich beim Abschluss einer Versicherung achten sollte.

    Was ist brundsätzlich wichtig?

    Oder viel mehr die Frage anders gestellt, was macht man beim Abschluss eines Vertrages so falsch?

    Bitte um eure Meinung.

    Danke
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Gast,

    das ist eine sehr allgemein gehaltene Frage auf die es auch nur allgemein gehaltene Antwortmöglichkeiten gibt :)

    Interessiert dich ein spezieller Vertrag?

    Im Allgemeinen gewichtet der Verbraucher die Wichtigkeit seiner Verträge falsch!
    Während er tagelang im Internet recherchiert, mindestens fünf verschiedene Berater aufsucht entscheidet er sich nach 5 Tagen grübeln für eine Kfz-Versicherung

    einen Tag später sieht er eine Werbung im Fernsehen und schliesst ohne zu recherchieren oder einen Makler/Steuerberater zu fragen das steuerbegünstigte Altersvorsorgepakett der Pferfferminzia ab.

    Finde den Fehler!

    :)

    Beste Grüße

    hans08
     
  9. #7 herman, 04.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2013
    herman

    herman Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, das hört man öfter, aber ich will mich mal gerade heraus nach Meinungen erkundigen: Ist es eher besser, sich eine Zusatzversicherung anzuschaffen, um den Dienstzeitaufwand zu decken, den meine reguläre Versicherung nicht zahlt? Oder sollte ich mich stattdessen nach einer neuen Versicherung umsehen? Mich interessieren die Vor- und Nachteile dieser Lösungen. Danke schon mal! Herman
     
Thema: Was ihr schon immer über Versicherungen wissen wolltet!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ich schon immer über versicherungen wissen wollte

    ,
  2. phv verhältnismäßigkeit

Die Seite wird geladen...

Was ihr schon immer über Versicherungen wissen wolltet!!!! - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand schon einen Sofortkredit gehabt ?

    Hat jemand schon einen Sofortkredit gehabt ?: Abend Wie man sehen kann, möchte ich wissen wer schon einen Sofortkredit hatte und mir seine Erfahrungen nennen kann ? Möchte selber einen in...
  2. Verdienen Sie ab sofort ein schönes Nebeneinkommen

    Verdienen Sie ab sofort ein schönes Nebeneinkommen: Ich freue mich Ihnen heute eine Seite zu präsentieren ,die es Ihnen ermöglicht an der Börse ein schönes Nebeneinkommen zu generieren. Sie müssen...
  3. Kredit für Schönheits-OP?

    Kredit für Schönheits-OP?: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach Infos für eine Freundin, die an einer Brust-OP interessiert ist. Sie hat dafür schon angefangen zu...
  4. Kroatien seit Monatg 28. EU-Mitglieds-Staat und schon nächstes Sorgenkind

    Kroatien seit Monatg 28. EU-Mitglieds-Staat und schon nächstes Sorgenkind: Mittlerweile hat es ein weiteres Land in die EU geschafft. Seit dem Montag ist nun auch Kroatien ein offizielles EU-Mitglied. Allerdings bleibt...
  5. Deutsche Industrie schon seit Monaten mit Abwärtstrend

    Deutsche Industrie schon seit Monaten mit Abwärtstrend: Für die deutsche Industrie lief es auch im Monat Dezember nicht gut. Schon den zehnten Monat in Folge konnte sie schlechtere Geschäfte machen....