Was ist das Nießrecht?

Dieses Thema im Forum "Erbe" wurde erstellt von Franki_SO, 23.11.2010.

  1. #1 Franki_SO, 23.11.2010
    Franki_SO

    Franki_SO Gast

    Hab vor kurzem von Bekannten gehört daß sie jetzt das Nießrecht am geerbeten Haus hätten. Was ist denn damit gemeint?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 davidmerk, 24.11.2010
    davidmerk

    davidmerk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    dies bedeutet, dass er das lebenslange recht auf wohnen in diesem haus hat.
     
  4. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    1
    Stimmt glaub ich nicht ganz. Zw Wohnrecht und Nießrecht gibts einen Unterschied. Letzteres ist in Verbindung mit Immobilien immer auf die zu erwartende Miete abgestimmt. Also man bekommt die Mieteinnahmen des Objektes. Müsste aber googeln um eine genaue Aussage zu treffen.
     
  5. #4 Franki_SO, 30.11.2010
    Franki_SO

    Franki_SO Gast

    Ok, danke euch trotzdem, so ungefähr weiß ich ja nun um was es geht.
     
  6. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    1
  7. #6 Guten Tag, 29.09.2011
    Guten Tag

    Guten Tag Gast

    Das Niessbrauchsrecht ist ein im Grundbuch eingetragenes Recht.
    Beispiel: Dir gehört die Immobilie, aber z.Bsp. Deinem Vater ist der Niessbrauch eingetragen.
    ( Macht man beispielsweise, um sich vor Erbschaftssteuern etc. zu drücken )

    Die Praxis sähe dann so aus:
    Dir gehört ein Haus, Du hast aber praktisch nichts zu sagen.
    Der Niessbrauchberechtigte hat das Recht die Früchte zu tragen ( Bsp. Miete )
    auch ist er verplichtet, alltägliche Lasten ( Grundsteuer, Gebäudeversicherung etc. )
    zu tragen.
    Sollte Dir aber in den Sinn kommen, Renovationen zu machen
    ( Isolation, neue Fenster etc. ) bleiben diese Kosten und ggf. Zinsbelastungen der Finanzierung
    voll und ganz bei Dir hängen.

    Ich rate Dir ( aus eigener Erfahrung ) strikt davon ab, wegen ein paar €uro Steuer-Ersparnis
    ein Niessbrauch eintragen zu lassen.
    Wandle es z. Bsp. um auf ein "Mietfreies Wohnrecht" oder zumindest
    nur auf einen beschränkten Niessbrauch der vom Niessbraucher genutzten Wohnung
     
  8. otta51

    otta51 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2011
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Muß meinem Vorschreiber voll Recht geben
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Unregistriert, 12.04.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Und was bedeutet es für einen Mieter, der mit in dem Haus wohnt ? Kann die Mietwaohnung verkauft werden ?
     
  11. julie

    julie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was ist das Nießrecht?

    Er darf das Haus nutzen, ist u.U. aber nicht der Eigentümer. Hättest du aber auch googlen können
     
Thema: Was ist das Nießrecht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nießrecht haus

    ,
  2. niesrecht

    ,
  3. nießrecht heißt

    ,
  4. Wohn- und Niessrecht,
  5. nießrecht was ist das,
  6. niessrecht,
  7. miesrecht,
  8. Nießbaurecht,
  9. wohn und nießrecht,
  10. niesrecht haus,
  11. mießrecht,
  12. nießrechte,
  13. wohn nießrecht,
  14. nissrecht,
  15. nießrecht,
  16. hausverkauf mit nießrecht,
  17. was ist nießrecht,
  18. niesrecht was ist das,
  19. wohn- und nießrecht,
  20. nießbaurechte,
  21. das nießrecht,
  22. nießrecht,
  23. niessrecht haus,
  24. das niesrecht,
  25. mißrecht