Was ist ein Collar (Kollar)

Dieses Thema im Forum "Rund um Baufinanzierung" wurde erstellt von Gast, 17.06.2011.

  1. Gast

    Gast Gast

    Meine Bank hat mich bei einer Finanzierungsanfrage gefragt, ob ich einen Kollar bei der Finanzierung einbauen möchte. Ich habe zwar nein gesagt aber ich weiß nicht was ein Collar ist tatsächlich ist.

    Wer kann man mir dazu Infos geben. Was sind Vor- und Nachteile eines Collars? Welche Risiken sin damit verbunden?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Keller

    Keller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Ein Zinscollar wird durch den Kauf von Zinscaps und dem Verkauf von Zinsfloors generiert. Dabei gilt
    Laufzeit und Nominal sowie Basiswert von Cap und Floor entsprechen sich.
    Der Ausübungspreis des Caps liegt über dem des Floors.

    Der Kauf des Caps schützt den Investor gegenüber steigenden Zinsen.
    Der Verkauf des Floors lässt den Investor nicht an Zinssenkungen über den vereinbarten Basiswert hinaus partizipieren, erzeugt jedoch Prämieneinnahmen.

    Beispielsweise zahlt ein Investor variable Zinsen für seinen laufenden Kredit. Die Zinsen werden vierteljährlich an den EURIBOR 3 Monatssatz angepasst. Um sich gegen steigende Zinsen abzusichern, könnte der Investor einen Cap abschließen.

    Um die Kosten des Caps gering zu halten, würde sich aber ein Collar anbieten, da dieser eine geringere Prämie nach sich zieht. So schließt im Beispiel der Investor einen Collar mit einer Caprate von 6% und einer Floorrate von 2% ab. Somit sichert er sich gegenüber steigenden Zinsen ab. Durch den Collar muss er nie mehr als 6% Zinsen zahlen.

    Jedoch partizipiert er nur bedingt an Zinssenkungen. Sinkt der Zinssatz unter 2%, so wird der Investor durch den Collar bedingt trotzdem - nach wie vor - 2% Zinsen zahlen müssen.



    EURIBOR:
    Die Abkürzung Euribor steht für Euro Interbank Offered Rate. Euribor bezeichnet die durchschnittlichen Zinssätze, zu denen 57 europäische Banken einander Anleihen in Euro gewähren. Dabei gelten verschiedene Laufzeiten: von einer Woche bis 12 Monate.

    Die Euribor-Werte gelten als Basistarif (Gradmesser) für allerlei andere Zinsprodukte wie etwa Zinsswaps, Zins-Futures, Sparkonten und Hypotheken. Aus diesem Grund verfolgen sowohl Fachleute als auch Privatpersonen die Entwicklung der Euribor-Werte genau.

    Insgesamt gibt es nicht weniger als 15 verschiedene Euribor-Werte. Eine Übersicht aller 15 Werte finden Sie unter aktuelle Euribor Tarife. Außerdem gibt es einen europäischen Eintages-Zinssatz, der als Eonia bezeichnet wird.

    Auf dieser Seite finden Sie umfassende Informationen über Euribor und die Euribor-Zinssätze. Damit verfügen Sie über praktisches Hintergrundwissen, eine Übersicht der aktuellen Euribor-Werte sowie historische Daten in Form von Zinsgrafiken.

    Auf dieser Seite bieten wir Ihnen auch eine Übersicht über den EZB-Zinssatz, den sogenannten Hauptrefinanzierungssatz.

    Quelle: Wikipädia
     
Thema: Was ist ein Collar (Kollar)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. collar beispiel

    ,
  2. collar Finanzierung

    ,
  3. was ist ein collar

    ,
  4. zinscollar beispiel,
  5. zinscollar,
  6. Nutzen collar,
  7. finanzierung caps and collar,
  8. collar risiken,
  9. was ist ein zinscollar,
  10. zinscollar kosten,
  11. collar baufinanzierung,
  12. risiken collar,
  13. cap floor collar vor und nachteile,
  14. zinscollar laufzeitabhängig,
  15. collar nachteile,
  16. nachteile collar,
  17. nachteil bei collar,
  18. collar nutzen,
  19. zinscap prämie collar berechnungsbeispiel,
  20. nachteile von cap und collar,
  21. nachteil eines collar,
  22. nachteil collar,
  23. zinscollar Risiko,
  24. beispiel collar ,
  25. beispiel für zinscollar