Was kostet eine Privatversicherung für mich?

Dieses Thema im Forum "Krankenversicherung" wurde erstellt von Gast, 11.06.2012.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    ich bin 52 Jahre alt und bin noch wegen der Familie in der gesetzlichen Kasse freiwilliges Mitglied versichert. Aber jetzt ist mein jüngster Sohn volljährig und hat seine eigene Krankenkasse.

    Ich möchte aber für mich und meiner Frau einen Versicherungswechsel vornehmen. Meine Frau ist 46 Jahre alt. Sie und ich möchten uns jeweils privat versichern.

    Was kostet eine Privatversicherung für uns jeweils in unserem Alter?

    Wer kann uns dazu Beispiele aufführen?

    Danke für die Mühe im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Origami, 21.06.2012
    Origami

    Origami Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  4. FINO

    FINO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei einer guten Absicherung in deinem Alter mit wenig wie möglich Selbstbeteiligung sollte für dich und deiner Frau der Beitrag bei ca. 600,00€ liegen.

    Aber du kannst ja die Höhe des Beitrags durch Erhöhung der Selbstbeteiligung und Verzicht auf gewisse Leistungen ziemlich reduzieren.

    Aber aufgrund deines Alters und das Alter deiner Frau dürften die Beiträge bei beiden nicht unter 350,00€ liegen.

    Gruß
     
  5. #4 Caro, 02.08.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.08.2012
    Caro

    Caro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ein direkter Versicherungsvergleich ist wirklich die beste Möglichkeit, eine geeignete und günstige private Krankenversicherung zu finden.

    Liebe Grüße
     
  6. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Gast,

    als ehemaliger Versicherungsberater habe ich meine Kunden kritisch beäugt die bis 45J eine PKV haben wollten.

    Entscheidend hierbei ist ja nicht der Anfangsbetrag sondern die Beitragsstabilität!!! Ein 30jähriger der in die Privatversicherung einsteigt mit 300€ pro Monat hat bis zum Rentenalter gut und gerne zwischen 500-600€ Monatsbeitrag. Ab dem vereinbahrten Zeitpunkt kann er dann seinen ALTERSTOPF einsetzen (was die Wenigsten machen weil sie's einfach vergessen haben) und somit gut zwei Jahre garnichts oder sehr wenig zahlen bei gleichen Leistungen. Der Beitrag steigt je mehr sich der Alterstopf leert. Man kann auch die Hälfte des aktuellen Zahlbeitrags anfragen und sich potentiell ausrechnen lassen wie lange der Betrag anhält ( nach dem Modell sehr lange)

    Lange Rede kurzer Sinn, wenn du nicht gerade sehr viel Geld verdienst würde ich dir von einer PKV abraten da du mit "gehobenen Alter" einsteigst, damit eine sehr kurze Ansparphase hast und die Risikoberechnung in deinem Fall nicht gerade Vorteilhaft ausfällt und du daher keinen stabilen Beitrag bekommen dürftest

    Außerdem müsstest du schon sehr gesund sein damit es sich lohnt (wenn du keine kleine oder große Anwartschaft abgeschlossen hast)

    Ich würde dir empfehlen in der gesetzlichen KV zu bleiben und deine Leistungen die du gut findest einfach mit einer privaten KV-Zusatzversichrung abzuschließen. Mit der Möglichkeit kannst du oft auch viel individueller im Bezug auf deine Bedürfnisse agieren!!!
     
  7. #6 Völkerli, 06.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2012
    Völkerli

    Völkerli Gesperrt

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Eine Private Krankenversicherung mit 52 Jahren abzuschließen halte ich für sehr gewagt, wenn diese denn überhaupt bezahlbar ist. Hier kannst du ja mal spaßeshalber den Beitrag zur PKV online berechnen
     
  8. #7 Jennifer, 29.10.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.01.2015
    Jennifer

    Jennifer Gesperrt

    Dabei seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kann dir zwar wirklich nicht genau sagen welche die Richtige für dich ist da ich meine von hier habe:
    Es ist wirklich sehr Hilfreich für solche Menschen wir ich die sich in diesem Gebiet nicht auskennen und es geht um einiges schneller wie zum Berater zu gehen.
     
  9. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jennifer,

    du hast recht wenn du sagst das es die schnellere Variante ist - als Laie sein Handeln ausschließlich auf ein Vergleichsportal basieren zu lassen ist allerdings mehr als gefährlich

    Es gibt nicht ohne Grund den Beruf des Versicherungsberaters - wenn man sich anständig vorbereitet (zum Bsp. durch Vergleichsportale) kann eine Zusammenarbeit sehr zielführend sein.

    gerade bei der Altersvorsorge, Krankenversicherung und Einkommenssicherung sollte man nichtg halbherzig handeln - hierbei geht es um zuviel Geld welches durch kleine Klauselfehler einfach weg sein kann!!!

    Beste Grüße
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. herman

    herman Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Das Internet kann euch bei eurer Planung durchaus weiterhelfen, was meist recht wirtschaftlich ist. Das ist schneller und bequem, da es eine Menge vertrauenswürdiger Seiten gibt, auf denen ihr Versicherungen vergleichen könnt. In eurem Alter allerdings ist es vielleicht empfehlenswert, trotzdem mal einen Fachmann zu fragen, um euch über die Risiken zu informieren, auf die ihr dabei stoßen könntet.
     
  12. eduard

    eduard Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst solltest du die nötigen Informationen einholen, die dir bei der Wahl des richtigen Versicherungsanbieters behilflich sind (z.B. Zahlungsbedingungen, Leistungen, etc.). Dann solltest du natürlich auch mit anderen guten Angeboten vergleichen. Erst danach kannst du mit Sicherheit sagen, ob es die Sache wert ist. Du kannst dafür entweder die Versicherungen vor Ort aufsuchen oder die etwas bequemeren Online-Vergleiche nutzen. Eduard
     
Thema: Was kostet eine Privatversicherung für mich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kostet die private krankenversicherung für eine 46 jährige frau

    ,
  2. was kostet eine private krankenveersicherung mit 46 jahren

    ,
  3. privatversichert mit 52

    ,
  4. was kostet eine private krankenversicherung für eine 49 jährigen,
  5. was kostet es mich privat zu versichert ,
  6. private krankenversicherung mit 52,
  7. mit 52 jahren in die private krankenversicherung : kosten,
  8. wie teuer private krankenversicherung 52 jährigen mann,
  9. kosten private krankenversicherung mann 46 jahre,
  10. was kostet gesetzliche krankenkasse von frau 58 jahren alt,
  11. 52 jahre krankenversicherung privat,
  12. pkv beitrag erhöhung 52 jahre frau,
  13. wie teuer ist private krankenversicherung mann 49 jahre alt,
  14. was kostet private krankenkasse mit 52 jahren,
  15. was kostet eine private krankenversicherung für einen 52 jährigen,
  16. was kostet die krankenversicherung für mich und meine frau,
  17. PKV 52 Jahre,
  18. 46 Jahre alt und Privatkrankenversicherung,
  19. was kostet private krankenkasse für frau 52 jahre,
  20. privatversicherung 52 jahre,
  21. gast privatversicherung,
  22. was kostet private krankenversicherung
Die Seite wird geladen...

Was kostet eine Privatversicherung für mich? - Ähnliche Themen

  1. Wie viel kostet circa eine Bestattung?

    Wie viel kostet circa eine Bestattung?: Ich wünsche euch einen guten Tag, und würde gerne wissen, ob ihr mir sagen könnt, wie teuer eine Bestattung in etwa ist. Mir ist klar, dass es da...
  2. Was kostet ein Ratenkredit ?

    Was kostet ein Ratenkredit ?: Für die einen oder anderen ist meine Frage komisch aber ich würde gerne wissen, welche Kosten auf mich zukommen wenn ich einen Ratenkredit...
  3. Finanzkrise kostet die westeuropäischen Autobauer 312 Milliarden Euro

    Finanzkrise kostet die westeuropäischen Autobauer 312 Milliarden Euro: Für die Autobauer in Westeuropa ist die Finanzkrise, wie auch die hochverschuldeten Staaten, Gift. Das bekamen sie nun deutlich zu spüren. In zehn...
  4. Trotz Stillstand kostet BER Flughafen pro Monat 20 Millionen Euro

    Trotz Stillstand kostet BER Flughafen pro Monat 20 Millionen Euro: Noch ist der neue Flughafen in Berlin noch nicht in Betrieb. Dennoch hat er bereits jetzt immens hohe monatliche Kosten. Die Baustelle kostet...
  5. Der lange Winter kostet deutsche Wirtschaft Milliardenbetrag

    Der lange Winter kostet deutsche Wirtschaft Milliardenbetrag: Für die Wirtschaft ist der extrem lange Winter nicht gut. Denn er ärgert nicht nur viele Bundesbürger, für die Wirtschaft wird dies sogar richtig...