Weg für Industrie der Eurozone weist nach unten

Dieses Thema im Forum "Ausland" wurde erstellt von Newsmaster, 05.06.2012.

  1. #1 Newsmaster, 05.06.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Die Industrie in der Eurozone schlittert immer tiefer in die Krise. Dem Abwärtstrend kann sich auch Deutschland nicht mehr entziehen – zumal der wichtige Handelspartner China ebenfalls Probleme hat.
    Der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone fiel im Mai um 0,8 auf 45,1 Punkte. Das ist der schlechteste Wert seit Mitte 2009, teilte das Markit-Institut am Freitag zu seiner Umfrage unter Tausenden Unternehmen mit. „Dies zeigt, dass sowohl die Finanzkrise als auch die politische Unsicherheit mittlerweile verheerende Auswirkungen auf die Realwirtschaft im gesamten Währungsgebiet haben“, sagte Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson. Die Wachstumseinbußen seien zwar bei Weitem nicht so gravierend wie auf dem Höhepunkt der Finanzkrise 2008/09. „Doch die Lage verschlechtert sich in alarmierendem Tempo.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 05.06.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Nun,

    damit geht die Lehrstunde `wie verzögere und verschleppe ich eine fundamentale Krise um 2-3Jährchen´ dann langsam zu Ende.
    Meine Prognose: Diese Sache wird bei den Verantwortlichen auf allen Ebenen keinerlei Konsequenzen haben...
     
  4. #3 Pop Rocks, 06.06.2012
    Pop Rocks

    Pop Rocks Gast

    Dafür darf der kleine Mann von nebenan wieder bluten und die Zeche bezahlen. Wie es halt immer ist.

    Einzelne Großköpfe bauen Mist, der kleine Mann, der eh nie genug zum Leben hat darf die Suppe wieder auslöffeln.
     
  5. #4 waldvogt, 07.06.2012
    waldvogt

    waldvogt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nicht, wenn der kleine Mann diesmal vielleicht den Köchen den Suppentopf über die Rübe leert.
    Leider ist die Masse aber recht träge und lässt das Spiel mit sich machen, dabei könnte es so gut passiven Widerstand leisten und den Köchen das Spiel kräftig verderben. Aber jetzt ist erstmal die EM. Das ist wichtiger...
    Die Heulerei geht dann los, wenn das Weizen 20€ im pro Glas im Sonderangebot kostet, weil die EUDSSR den Gelddrucker wiedermal anschmeißt damit die Spanier längere Siesta machen können.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Weg für Industrie der Eurozone weist nach unten

Die Seite wird geladen...

Weg für Industrie der Eurozone weist nach unten - Ähnliche Themen

  1. Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden

    Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden: Die Nachfrage in der deutschen Industrie sinkt. Gleichzeitig wird der Wettbewerbsdruck höher. Das zwingt die Industrie nun zu starken...
  2. Jahresstart beginnt für deutsche Industrie mit Auftragsrückgang

    Jahresstart beginnt für deutsche Industrie mit Auftragsrückgang: Scheinbar lief das neue Jahr für die deutsche Industrie doch nicht so gut an wie gedacht. Im Januar gab es für die Unternehmen 1,9 Prozent weniger...
  3. Ex-Industrieminister Italiens plädiert für den Euro-Austritt seines Landes

    Ex-Industrieminister Italiens plädiert für den Euro-Austritt seines Landes: Durch den chaotischen Wahlausgang in Italien wurde nun eine neue Diskussion über den möglichen Ausstieg von Italien aus dem Euro entfacht. Ein...
  4. Industrie wenig begeistert von Vorschlag für 30-Stunden-Woche

    Industrie wenig begeistert von Vorschlag für 30-Stunden-Woche: Bereits gestern berichteten wir über eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 30 Stunden. Dabei sollten die Arbeitnehmer vom Druck und...
  5. Tabakindustrier befürchtet neue Beschränkungen durch die EU

    Tabakindustrier befürchtet neue Beschränkungen durch die EU: Obwohl erst vor kurzer Zeit die Tabak-Steuer erhöht wurde und Staat als auch Hersteller Mehreinnahmen verbuchten konnten fürchten nun die...