Worin unterscheiden sich Kapitallebensversicherung und Risikolebensversicherung?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Versicherungen" wurde erstellt von Gast, 26.11.2011.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    ich möchte eine Lebensversicherung abschließen und habe mich im Umfeld umgehört.

    Ich selber weiß nicht viel über solche Versicherungen.
    Meine Freunde und Bekannte erzählten über ihre Erfahrungen und dann habe ich mit der Angst zutun bekommen.

    Es wurden viele Begriffe in die Luft gesetzt, so dass ich echt verwirrt bin.

    Deswegen meine Frage hier in die Runde. Welche Lebensversicherung ist die beste?

    Welches Unternehmen ist seriös und bietet mehr für mein Geld? Ich kenne folgende Unternehmen: Allianz, ERGO, BHW, HDI, LBS, Provinziale, AXA, Generali, Züricher, Alte Leibziger, Gerling.

    Was ist der Unterschied zwischen einer Kapitallebensversicherung und einer Risikolebensversicherung?

    Ich möchte mein Geld gut anlegen um später gut davon zu profitieren.

    Bitte um Eure Hilfe und Eure Erfahrungen.

    Danke im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 oscar, 27.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2011
    oscar

    oscar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ein Kapitallebensversicherung eignet sich grundsätzlich zum Geldsparen fürs Alter.

    Angenommen ich zahle jeden Monat 200,00€ in eine Kapitallebensversicherung ein und am Ende der Laufzeit kann ich mich entscheiden ob ich eine monatliche Rente haben will oder das ganze angesammelte Geld auf ein Mal mir auszahlen lassen will.

    Hier bekommst du auf jeden Fall Geld ausgezahlt. Und falls du während der Laufzeit sterben solltest, dann bekommen deine Ahnen das Geld von der Versicherung ausgezahlt.

    Hier sammelst du Kapital und deshalb nennt man eine solche Versicherung Kapitallebensversicherung.

    Wogegen eine Risikolebensversicherung nicht unbedingt zur Kapitalbildung dienen muss.

    Angenommen ich habe mir ein Objekt gekauft und nehme von der Bank zweck der Finanzierung des Objektes ein Kredit auf.

    Dann kann die Bank von mir verlangen, dass ich ein Risikolebensversicherung abschließen.

    Sinn und Zweck einer solchen Versicherung ist, falls ich noch während der Laufzeit sterben soll, zahl die Versicherungsgesellschaft für die abgeschlossen Summe einen Betrag aus.

    Die Bank aber legt Hand drauf und will das Geld zur Absicherung des von mir aufgenommenen Kredites einsetzen.

    Es bestand beim Abschluss der Finanzierung bei der Bank für die von mir gekaufte Immobilie für die Bank ein gewisses Risiko für das geliehene Kapital und die Bank hat dann von mir verlangt, dass ich ein Risikolebensversicherung abschließen.

    Das habe ich gemacht und habe für die Bank ihr Geld gegen das Risiko meines vorzeitigen Ablebens gesichert.

    Falls ich aber während der Laufzeit nicht sterben sollte, bekomme weder ich noch die Bank Geld ausgezahlt.

    Die Beiträge, die ich in das Risikolebensversicherung eingezahlt habe, ist weg auf nimmer wiedersehen.

    Zu den von dir genannten kann ich nur sagen, dass sie alle gute Gesellschaften sind und sehr gesunde Unternehmen darstellen.

    Du kannst dir eines davon aussuchen, das die gefällt. Ich persönlich habe seinerzeit mit der Stuttgarter gute Erfahrungen gemacht.


    Gruß
     
Thema: Worin unterscheiden sich Kapitallebensversicherung und Risikolebensversicherung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erfahrungen mit der axa kapitallebensversicherung

    ,
  2. bhw risikolebensversicherung welche gesellschaft

    ,
  3. kann eine bank bei kreditvergabe verlangen dass eine risikolebensversicherungen bei ihnen abschliesst

    ,
  4. zürich versicherung bb 1109,
  5. bank will eine risikolebensversicherung,
  6. kapitallebensversicherung oder risikolebensversicherung,
  7. kapitallebensversicherung oder risikolebensversicherung abschliessen,
  8. darf die bank risikolebensversicherung verlangen,
  9. kapitallebensversicherung