ZV/Hauskauf

Dieses Thema im Forum "Zwangsversteigerung" wurde erstellt von Unregistriert, 23.01.2012.

  1. #1 Unregistriert, 23.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo zusammen,

    sorry meine unwissenheit, ich hoffe ihr könnt mir hier etwas weiterhelfen.

    Unser Fall:
    Wir haben ein Haus gefunden, dass für uns wie gemacht wäre. Es wird versucht auf "normalen" Weg für 120.000 € zu verkaufen und mitte Februar ist das Haus zur Zwangsversteigerung ab der Hälfte des VW (112.000 €).
    Wir haben das Haus schon besichtigt, Gutachten kommen lassen und mit dem Sachverständigen der das Gutachten erstellt hat auch schon gesprochen. Ist nix gravierendes am Haus zu machen. Wir wissen was auf uns zukommt.
    Nun hat uns die Maklerin nach der Besichtigung gesagt sie würde uns 20 % geben, da das Haus schon länger zum Verkauf steht. Nach einiger Zeit haben wir dann mit der Maklerin nochmals gesprochen, und sie sagte uns dann auch das das Haus zur ZV steht, die Bank würde es aber nicht unter 95.000 € rausgeben, darf die Bank dies wenn es ab der Hälfte versteigert wird? Das verstehe ich nämlich nicht. Wenns doch ab der hälft ist und der Höchstbietende 70.000 € z.b. bietet, kann die Bank dann sagen, "Nein ihr bekommt es nicht"???

    Die Maklerin würde uns das Haus jetzt für 95.000 € verkaufen, was würdet ihr tun? Würdet ihr das Haus auf "normalen" Weg kaufen? Dann ist ja auch wohl gewährleistet, das die Eigentümer ausziehen oder? Hab schon einiges gelesen, dass die wohl bei einer ZV nicht immer freiwilig gehen das Zeit und Geld kostet etc.

    Vielen Dank.

    Gruß
    Isabel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 24.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    du würdest halt auf "normalem weg" 25000€ mehr zahlen. hast aber vermutlich die gewissheit, das der ehem. besitzer gleich rausgeht. kann, muss aber nicht. das gleiche hast aber auch bei der zwangsversteigerung. wenn er nicht geht hast du ein problem. und bei einer zwangsversteigerung ist es ja nicht gesagt, das du den zuschlag auch bekommst, je nachdem wieviele interessenten es gibt.
     
  4. #3 Unregistriert, 25.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    ich halte das für eine Schutzbehauptung der Marklerin - sie verdient ja nix, wenn das Haus in die Zwangi geht...
    ZVs sind allerdings eine schwierige Kiste, wie mein Vorredner schon angemerkt hat. Wer meint, daß nach dem Dritten automatisch der Zuschlag ergeht, der hat naive Vorstellungen von der Schau!
    Ich rate Ihnen zu zweierlei:
    -besuchen Sie ab sofort soviele ZVs wie möglich, nur um zu sehen, wie das da läuft.
    -beobachten Sie den Anschlag Ihrer ZV uns gehen Sie auf den Veranstalter zu um konkret zu fragen, welche Dokumente Sie im Original brauchen, um sich beim außerhammermäßigen Zuschlag sofort zu legitimieren - dabei sind die Auktionatoren nämlich häufig kurz angebunden und der zuschalg geht dann doch an das 3. - kann sein, daß er eine Mittagspause einräumt, aber wenn dann gerade das Amt zu hat, wo Sie halt hinmüssten...

    Tip: Klären Sie vorher, wieviel Sie haben, und machen Sie keine Dummheiten, wenn ihr Maximalgebot dann ausgebootet wird!
     
Thema: ZV/Hauskauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muss makler höchstbietendem verkaufen

    ,
  2. wertgutachten haus rausgeben

    ,
  3. hauskauf wertgutachten von makler

    ,
  4. traumhaus gefunden an höchstbietenden verkauft,
  5. kauf eines haus zv ohne ek,
  6. hauskauf in zv,
  7. haus kauf verstäckte mängeln,
  8. preisverhandlung beim hauskauf zv,
  9. muss makler wertgutachten beim hauskauf rausgeben,
  10. zv haus kaufen