Zwangsversteigerung Stoppen

Dieses Thema im Forum "Übrige Finanzthemen" wurde erstellt von Cash, 10.10.2011.

  1. Cash

    Cash Gast

    Hallo Leute,

    nehmen wir mal an man kann ein Darlehen nicht mehr ausgleichen und die Bank sieht kein anderen Weg als das Objekt zwanghaft zu versteigern.

    Wie findet so eine Zwangsversteigerung dann statt?

    Gibt die Bank erstmal einen Frist für die Bezahlung aller Kosten oder wie kommt es sonst zur VErsteigerung?

    Wenn die Bank das Objekt zwangsversteigert... Hat man dann noch die Möglichkeit die Zwangsversteigerung zu stoppen also vorzeitig zu beenden?

    Kann man in diesem Fall dann nochmal eine Verhandlung mit der Bank machen das die diese Zwangsversteigerung zurück ziehen oder erstmal beruhen lassen?

    Wie kann man das regeln wenn man ein anderen Bank gefunden hat der denjenigen diesen KRedit gewährt... Kann man dann die Zwangsversteigerung stoppen, die Kreditschulkden der Bank mit einer anderen KRedit ausgleichen und mit der neuen Bank weiter machen?

    Bitte um Antwort.

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. oscar

    oscar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cash,

    die Bank und auch der Eigentümer ziehen bei einer Zwangsversteigerung immer den Kürzeren.

    Daher versucht die Bank das Objekt vor der Versteigerung zu einem besseren Wert zu verkaufen.

    Aber während dieser Zeit lässt sie auch den Eigentümer die Wahl sein Objekt auf dem freien markt zu einem erzielbaren Preis zu verkaufen.

    Falls dies keinen Erfolg bringt dann stellt die Bank beim Amtsgericht einen Antrag auf Zwangsversteigerung ein.

    Die Bank nennt dann einen Zwangsverwalter und ernennt gleichzeitig einen Gutachter, der ein Gutachten über das Objekt erstellen muss.

    Selbst noch zu dieser Zeit kann sowohl die Bank und auch der Eigentümer das Objekt frei verkaufen oder sich auf eine interne Lösung einigen.

    Die Bank kann jederzeit den Antrag auf Zwangsversteigerung zurückziehen.

    Falls dies nicht geschehen ist, kann die Bank einen Termin zu einer Zwangsversteigerung nennen und versuchen das Objekt an diesem Tag zu dem ermittelten Verkehrswert zu versteigern.

    Die Bank und auch der Eigentümer können die Zuteilung verweigern, wenn sie der Meinung sind, dass der gebotene Preis zu niedrig ist.

    Falls die Versteigerung zum ersten Termin keinen Erfolg aufweist, kann ein zweiter Termin ermittelt und falls bei diesem Termin auch kein Erfolg erzielt wird, dann gibt es einen dritten Termin bei dem die 30% und 50 % Grenze fallen.

    D.h., das Objekt kann zu einem beliebigem Preis ersteigert werden.

    Wenn die Bank und der Eigentümer Glück haben, finden sich im Saal des Gerichtes mehrere Interessenten die sich überbieten und einen guten Preis erzielen.

    Falls dies nicht zustande kommt und der angebotene Preis weit unter der Vorstellung der Bank liegt, kann die Bank noch immer die Zuteilung verweigern und versucht dann wiederum das Objekt auf dem freien Markt zu verkaufen.

    Angenommen, der Eigentümer Schuldet der Bank 500.000€ und das Objekt wird für einen Preis von 400.000€ versteigert oder verkauft, schuldet der Eigentümer der Bank noch weitere 50.000€ die er an die Bank :pfrüher oder später zahlen muss.

    Ich hoffe es hat gereicht.

    Gruß
     
  4. #3 Gast, 13.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.06.2013
    Gast

    Gast Gast

    2 rechtsanwalte wahr heit briefe haus abbezahlt 2003 trotzdem Zwangsversteigerungen??

    .Sehr geehrte Damen und Herren,
    Landratsamt w Frau xxx Habe Miene unterlagen in schwarzweis,
    Ich wende mich an Sie, da ich dringend Ihre Hilfe benötige und nicht mehr weiter weiß. Acht Jahre lang habe ich alleine gekämpft, aber jetzt kann ich nicht mehr.
    Im Folgenden werde ich kurz erläutern, um was es geht:
    Im Jahr 2003 ist mein Mann, Herr Ahmad plötzlich auf seiner Arbeitsstelle verstorben. Ich blieb zurück mit vier kleinen Kindern und dem Haus in der Straße 1a, das wir im Jahr 1998 gekauft hatten. Das Haus war bis zum Tod meines Mannes schon bezahlt. Jetzt gehört das Haus mir und meinen ersten vier Kindern. Wir sind eine Erbengemeinschaft. Allerdings kümmerte sich mein Mann vor seinem Tod um die finanziellen Angelegenheiten, so dass ich mich nach seinem Tod erstmals damit auseinandersetzte und von der Sparkasse regelrecht bedrängt wurde, da diese immer wieder Geld wollten, obwohl das Haus schon komplett bezahlt war. Nach seinem Tod erfuhren wir, dass mein Mann drei Lebensversicherungen abgeschlossen hatte, jedoch haben wir das Geld von diesen Lebensversicherungen nie gesehen und wissen auch nicht, wofür die Sparkasse dieses Geld verwendet hat, da sie mir und meiner Familie keinerlei Auskunft erteilt.
    Im Jahr 2005 heiratete ich Herrn xxx und 2008 wurden meine Zwillinge geboren. Während der Schwangerschaft war ich in Pakistan bei meiner Mutter. In dieser Zeit wurde allerdings eine Unterschrift auf einem Bausparvertrag getätigt, die nicht von mir stammt, da ich mich nachweislich in Pakistan aufhielt. Da wir eine Erbengemeinschaft sind mussten natürlich auch meine ersten vier Kinder auf diesem Bausparvertrag unterschreiben, jedoch waren zwei der Kinder zum damaligen Zeitpunkt noch nicht volljährig gewesen. Aus diesem besagten Bausparvertrag geht nun die Zwangsversteigerung hervor, die meiner Familie und mir bevorsteht. Meine gesamte Familie, mein Mann Herr xxx, meine vier Kinder aus erster Ehe, sowie die Zwillinge leben in diesem Haus. Wir möchten dieses Haus unbedingt behalten, da es das Werk von meinem verstorbenen Mann ist. Hinzu kommt, dass eines der Zwillinge an Diabetes Typ 1 erkrankt ist, was eine zusätzliche große Belastung für mich ist. Ich kämpfe schon seit 8 Jahren um dieses Haus, war schon bei vielen Anwälten gewesen, aber alle Anwälte in und um Würzburg wollen uns nicht helfen, da sie alle mit der Sparkasse zu tun haben und sagen, dass unsere Chancen aussichtslos sind, es sei denn, wir zahlen die Summe, die sie noch von uns wollen, obwohl wir das Haus schon bezahlt haben. Die LBS will noch 80.000 Euro von uns, obwohl wir diese schon vor Jahren bezahlt haben. Wir können diese Summe nicht noch einmal bezahlen.
    Meine jetzige Anwältin kommt aus Bremen. Ich habe sie seit 3 Jahren. Zu Beginn teilte sie mir immer wieder mit, dass das Haus bezahlt sei und die Sparkasse hier einige kriminelle Sachen mit uns gemacht haben und wir gute Chancen haben, dass es nicht zur Zwangsversteigerung kommt. Aus unerklärlichen Gründen möchte die Rechtsanwältin unseren Fall auch nicht weiter betreuen. Die Zwangsversteigerung kommt immer näher, der Gutachter war schon da und wir wurden kein einziges Mal vor Gericht angehört. Wir wissen nicht mehr, was wir machen sollen. Das Haus ist bezahlt, sonst wäre unser Grundbuchentrag ja auch nicht gelöscht.
    Bitte helfen Sie uns, sonst sitzt bald eine achtköpfige Familie auf der Straße. Baugenossen schaft auch nichts bezahlt

    Mit freundlichen Grüßen
     
  5. aldo

    aldo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Man muss rechtzeitig reagieren und möglichst viele Wege einschlagen.

    Die Eigene Bank zu Geduld überreden.

    Alternative Banken aufsuchen.

    Privaten Verkauf anstreben, bevor die Zwangsversteigerung begonnen hat.

    Gruß
     
  6. rudi

    rudi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    eine Zwangsversteigerung ist auch für die Bank keine angenehme Sache.

    Die Bank hat auch erhebliche Verluste und auch den Schaden am eigen Ruf.

    Deshalb kann es nicht sein, dass die Banken so schnell reagieren und die Sache sowohl für den Kunden aber auch für sich selbst in eine Zwickmühle bringen.

    Man sollte schon rechtzeitig das Gespräch mit der Bank aufsuchen um eine vernünftige Lösung zu finden.

    Die Bank muss sich dazu bereit erklären, ansonsten hat sie auch erheblichen Schaden.

    Gruß
     
  7. #6 hamasor, 23.07.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.06.2013
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Haloo, liebe Frau xxx

    Bitte wenden Sie sich an den Ombudsmann des Sparkassenverbandes ihres Bundeslandes und schildern Sie die kriminellen(!) Machenschaften der Sparkasse! Die Adresse bekommen Sie von der Verbraucherstelle Ihres Gebietes.

    Gruss
    Hamasor
     
  8. #7 tell me, 23.08.2012
    tell me

    tell me Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    man sollte rechtzeitig die Schieflage erkennen und sofort Maßnahmen ergreifen. Bevor es ernst wird, sollte man eventuell auch die Immobilie einfach verkaufen. Denn man erzielt mehr als, wenn der Ruf der Immobilie ruiniert wird.

    Wer rechtzeitig reagiert gewinnt nicht nur an Geld, sondern auch an Zeit und Vorsprung.

    Gruß
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Vaselon, 03.05.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.06.2013
    Vaselon

    Vaselon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne eine gute seite wo man schöne Informationen zu dem Thema " Zwangsversteigerungen" finden kann
     
  11. trolli

    trolli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Anwalt einschalten kann ich dir da nur raten!!
     
Thema: Zwangsversteigerung Stoppen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwangsversteigerung zurückziehen

    ,
  2. zwangsversteigerung aufhalten

    ,
  3. kann man zwangsversteigerung stoppen

    ,
  4. zwangsversteigerung zurücknehmen,
  5. zwangsversteigerung beenden,
  6. zwangsversteigerung vorzeitig beenden,
  7. versteigerung stoppen,
  8. aufhalten einer zwangsversteigerung,
  9. kann man eine zwangsversteigerung aufhalten,
  10. zwangsverstigerung aufhalten,
  11. antrag auf zwangsversteigerung zurückziehen,
  12. zwangsversteigerung haus aufhalten,
  13. zwangsversteigerung vorzeitig kaufen,
  14. wie kann man zwangsversteigerungen aufhalten,
  15. wie kann man eine zwangsversteigerung stoppen,
  16. stoppen einer Zwangsversteigerung,
  17. wie kann ich vorgehen bei zwangsversteigerung um sie zu stoppen,
  18. zwangsversteigerungsverfahren stoppen,
  19. wie kann ich zwangsversteigerung stoppen,
  20. zwangsversteigerung kurzfristig stoppen,
  21. haus zwangsversteigerung stoppen,
  22. Zwangsversteigerung zurück nehmen,
  23. wie kann man zwangsversteigerung stoppen,
  24. www.bis wann kannich zwangsversteigerung beenden,
  25. zwangsversteigerungen stoppen
Die Seite wird geladen...

Zwangsversteigerung Stoppen - Ähnliche Themen

  1. Zwangsversteigerung Verkauf / Neufinanzierung durch Verwandte

    Zwangsversteigerung Verkauf / Neufinanzierung durch Verwandte: Laut einem "Bankmenschen" sei es schwierig, wenn die Banken eine Namensgleichheit feststellen ? Hat jemand Erfahrungen auf dem Gebiet gemacht ?...
  2. Zwangsversteigerung bei Bankenwechsel

    Zwangsversteigerung bei Bankenwechsel: Die Eurohypo betreibt gegen mich die Zwangsversteigerung. Diese Bank wurde jedoch bereits schon zum 31.08.12 aufgelöst. Neuer Gläubiger ist jetzt...
  3. Zwangsversteigerung droht ! Was soll ich machen ?

    Zwangsversteigerung droht ! Was soll ich machen ?: Hallo ! Ich wende mich an Euch, da ich ein großes Problem mit meiner Bank und meinem Haus habe ! Die Bank hat die Kredite gekündigt und die...
  4. Zwangsversteigerung des kompl. Hausstandes

    Zwangsversteigerung des kompl. Hausstandes: Sehr geehrte Community Mitglieder, letztes Jahr (2008) wurde meine Firma in Deutschland wegen Insolvenz geschlossen. Meinen ganzen Hausstand...
  5. Zwangsversteigerungen der Ostdeutschen Grundstücke

    Zwangsversteigerungen der Ostdeutschen Grundstücke: Hallo, ich habe vor langem Zeitschriften von Auktionshäuser in Deutschland gelesen. Darin wurden ehemalige Immobilien und Grundstücke des...