Zyprisches Parlament lehnt Zwangsabgabe für Sparer ab - Rettungspaket auf der Kippe

Dieses Thema im Forum "Ausland" wurde erstellt von Newsmaster, 20.03.2013.

  1. #1 Newsmaster, 20.03.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Die Zwangsabgabe für Sparer ist durchgefallen. Somit steht auch das Rettungspaket für Zypern nun auf der Kippe. Im zyprischen Parlament gab es erwartungsgemäß eine große Mehrheit, die sich gegen diese Zwangsabgabe ausgesprochen hat. Insgesamt gab es sogar keine einzige Ja-Stimme. Gegen das Rettungspaket stimmten demnach 36 Abgeordnete, während sich 19 Abgeordnete der Stimme enthielten. Die Voraussetzung für das EU-Rettungspaket ist somit nicht erfüllt. Bereits am Wochenende deutete sich die Ablehnung gegen das Rettungspaket bzw. die Zwangsabgabe für Sparer an. Eigentlich hätte diese Zwangsabgabe 5,8 Milliarden Euro bringen sollen. Sie wäre zudem auch Bedingung gewesen, um den Milliarden-Kredit der Euro-Partner zu bekommen.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 20.03.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Zyprisches Parlament lehnt Zwangsabgabe für Sparer ab - Rettungspaket auf der Kip

    Hallo,

    a) Zypern (oder sein griechischer Teil...) hat einen völlig aufgeblähten Bankensektor - mit viel ausländischem "Bonzen"kapital (u.a. benutzen die Russen das "Land" als >Steueroase<.
    b) die EU, massgeblich auf dt. Betreiben (D. hat sich lange ja total geweigert...) bestand bei dem Rettugnsdeal auf einer Beteiligung der Investoren, die ja über längere Zeit dort hübsche Schnitte gehargen sind...
    c) der Kanzler dort wollte aber die Ausländer nicht vertreiben und hat daher nach zähem Ringen erreicht, daß deren Obolus auf ~10% gedeckelt wird, den Rest sollten auf einmal die Kleinsparer berappen...
    d) die gingen promt auf die Straße (->südeuropäisches Temperament, zusätzlich Inselkollektiv), wo Sie durchblicken ließen, was Sie mit Jedermann machen werden, der ihnen über den Weg läuft...
    e) im südzyprischen Parlamant haben ein paar Lackaffen überlegt, wie wohl ihr nächster Lokaltermin aussehen wird(...), als JEDEM Einzelnen von Ihnen plötzlich deuchte, daß keine 10 Brauereigäule Sie zu einem >Ja< bei der (natürlich geheimen) Parlamentsratifizierung überreden würden können...
    f) der Südenbock in dem Bereich ist auch ausgemacht: BR Deutschland.

    => Ich habe Ihnen schon vor 2 Jahren gesagt, daß der gemeinsame europäische Wirtschafts- und Währungsraum bereits in der Vergangenheit nix als ein Fantasytraum größenwahnsinniger Dummköpfe war...
    Sie erinner sich auch, was ich sonst noch gesagt habe, nämlich daß sich Rhein, Ems, Weser, Elbe, Oder und Donau rot gefärbt haben werden, wenn WIR loslegen (und das bleibt ungef. 2-6Monate bei der Einfärbung...).
    Eine Verwendung für das protestantische Zonen-Gör ist ist nun auch gefunden: Fesseln und ab ins Flugzeug - und über dem Marktplatz von Nikosia rauschmeissen - MIT Fallschirm!
     
  4. #3 Broiler, 21.03.2013
    Broiler

    Broiler Gast

    Zyprisches Parlament lehnt Zwangsabgabe für Sparer ab - Rettungspaket auf der Kip

    Es ist einfach nicht richtig, dass nun für die Gier einiger weniger Großen nun auch die Kleinsparer belangt werden sollen, den Zorn kann ich gut verstehen. Und sobald die Banken wieder öffnen ist eh Schicht im Schacht, dann gehen die Banken vollends den Bach runter weil jeder sein Geld holen wird.
     
Thema:

Zyprisches Parlament lehnt Zwangsabgabe für Sparer ab - Rettungspaket auf der Kippe

Die Seite wird geladen...

Zyprisches Parlament lehnt Zwangsabgabe für Sparer ab - Rettungspaket auf der Kippe - Ähnliche Themen

  1. Griechisches Parlament wird bis Ende 2014 15.000 Beamte entlassen

    Griechisches Parlament wird bis Ende 2014 15.000 Beamte entlassen: Griechenland wird auch weiterhin viel Geld benötigen. Aus dem internationalen Hilfspaket stehen nun weitere 8,8 Milliarden Euro an. Aus diesem...
  2. Parlament in Italien beschließt neues Sparpaket

    Parlament in Italien beschließt neues Sparpaket: Der italienische Regierungschef Mario Monti intensiviert nun seinen eingeschlagenen Sparkurs, dazu sollen rund 26 Milliarden Euro eingespart...
  3. Italienisches Sparpaket von Parlament verabschiedet

    Italienisches Sparpaket von Parlament verabschiedet: Das italienische Abgeordnetenhaus hat das neue Sparpaket der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi endgültig gebilligt. Vorher kam es...
  4. Italiens Sparmaßnahmen: Berlusconi will Parlament halbieren

    Italiens Sparmaßnahmen: Berlusconi will Parlament halbieren: Eine Reichensteuer soll in Italien nun doch nicht eingeführt werden. Ministerpräsident Berlusconi will nun, um dennoch zu sparen, die Zahl der...
  5. Griechisches Parlament billigt Sparpaket

    Griechisches Parlament billigt Sparpaket: Die umstrittenen Sparmaßnahmen der Regierung wurden vom griechischen Parlament nun beschlossen. Der Weg für die nächste Trache der Hilfszahlungen...