Experten und Verbraucherzentrale: Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig

Diskutiere Experten und Verbraucherzentrale: Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig im Berufsunfähigkeitsversicherung Forum im Bereich Versicherungen; Experten und Verbraucherzentrale: Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig aktien-boersen: Experten und Verbraucherzentrale...
D

daniela

Neuer Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
11.02.2011
Beiträge
2
Experten und Verbraucherzentrale: Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig

aktien-boersen: Experten und Verbraucherzentrale: Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig

ich dachte man bräuchte die nicht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Cookie

Neuer Benutzer
Registriert seit
09.12.2010
Beiträge
10
Eine Berufsunfähigkeit ist zwar kein Muss, aber dennoch heutzutage sehr wichtig. Die Zahl der Berufsunfähigen steigt weiter an. Laut Mathemantikern sollen rund 43 % der heute 20-jährigen vor Renteneintritt Berufsunfähig werden. Jeden Dritten der 50-jährigen soll es Berechnungen zufolge heutzutage auch noch treffen. Nähere Statistiken über die meisten Ursachen und die meist gefährdeten Berufsgruppen kannst die dir auf dieser Seite anschauen:


Also ich kann nur dazu raten, zumal die Berufsunfähigkeitsversicherung auch nicht soo viel kostet im Jahr. Das Risiko ist dagegen gerade für einen Arbeitnehmer, der eine ganze Familie ernähren muss, sehr sehr hoch. :(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

MulleWupp

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
08.09.2010
Beiträge
279
Hallo,
ich muss hier Cookie zustimmen: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sehr wichtig. Nicht nur wegen der Statistiken, die Cookie erwähnt hat. Je nachdem, in welchem Job du arbeitest, könnte Dir z.B. der Stress zu viel werden und du könntest z.B. psychisch krank werden und deinen Beruf nicht mehr ausüben. Dann würde deine Berufsunfähigkeitsversicherung dir eine BU-Rente zahlen. Du musst vor dem Abschluss DRINGEND darauf achten, dass der Versicherer auf die sog. "abstrakte Verweisung" verzichtet. Diese "abstrakte Verweisung" erlaubt es dem Versicherungsunternehmen, dem Versicherungsnehmer einen anderen Job zu nennen, den dieser aufgrund ihrer Qualifikationen und geistigen Fähigkeiten noch ausüben kann bei gleicher Lebensstellung. Ob dieser Job in der Region verfügbar ist, spielt dabei gar keine Rolle. Es sollte in den Versicherungsbedingungen also auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass eben auf diese "abstrakte Verweisung" verzichtet wird.

Ein Beispiel für schlechte Bedingungen:
"Vollständige Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn der Versicherte infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens 3 Jahre außerstande ist, seinen zuletzt vor Eintritt des Versicherungsfalles ausgeübten Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben, die aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und seiner bisherigen Lebensstellung entspricht."

Ein Beispiel für gute Bedingungen:
"Vollständige Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechenden Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens sechs Monate außer Stande ist, ihren zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, auszuüben."

Weitere Informationen zur BU-Versicherung gibt es z.B. auch in diesem FAQ.

Ich hoffe, das wird noch dem einen oder Anderen weiterhelfen.

Viele Grüße
 
M

MISTER

Neuer Benutzer
Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
4
Ich hatte auch zunächst gedacht die wäre nicht so wichtig. Habe aber jetzt auch seit letztem Jahr eine BU abgeschlossen. Hatten in meinem Bekanntenkreis jemand der keine hatte und jetzt berufsunfähig ist. Da sieht man erstmal wie einen der Staat im Regen stehen lässt.
 
Thema:

Experten und Verbraucherzentrale: Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig

Sucheingaben

arbeitsunfähigkeitsversicherung notwendig

,

verbraucherzentrale arbeitsunfähigkeitsversicherung

,

berufsunfähigkeitsversicherung notwendig

,
verbraucherzentrale berufsunfähigkeitsversicherung
, gefährdete berufe für berufsunfähigkeit statistik, berufsunfähigkeitsversicherung erforderlich verbraucherschützer, experten und verbraucherzentrale berufsunfähigkeitsversicherung notwendig, Verbraucherverbände Berufsunfähigkeitsversicherung, verbraucherschutzzentrale berufsunfähigkeit, Berufsunfähigkeitsversicherung wirklich nötig, verbraucherverbände Berufsunfähigkeit, verbraucherentrale berufsunfähigkeitsversicherung, berufsunfähigkeitsversicherung wirklich notwendig, verbraucherzentrale berufsunfähigkeit statistik

Experten und Verbraucherzentrale: Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig - Ähnliche Themen

  • Der erfolgreichste Tippservice Wett-Tipps von erfahrenen Experten. Seit 2015.

    Der erfolgreichste Tippservice Wett-Tipps von erfahrenen Experten. Seit 2015.: WERDE ERFOLGREICHER WETT-PROFI https://goo.gl/XD86wC
  • Zyprische Banken betreiben laut Expertenbericht des Europarats Geldwäsche

    Zyprische Banken betreiben laut Expertenbericht des Europarats Geldwäsche: Zyperns Banken geht es nicht gut. Doch daran sind sie zum größten Teil selbst Schuld. Zwar stritt man die Verdächtigungen, dass vieles nicht mit...
  • Computerexperten?

    Computerexperten?: Hallo zusammen, zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich das Forum echt super finde. Eine Freundin hat mich hier hin gebracht und seitdem bin ich...
  • Auftragsplus bei deutschen Firmen - Experten lagen falsch

    Auftragsplus bei deutschen Firmen - Experten lagen falsch: In Europa verdunkeln sich die Wirtschaftsaussichten. Doch weiterhin sind die Produkte von deutschen Unternehmen beliebt. Dabei kann nun die Zahl...
  • Finanzexperten sehen für deutsche Wirtschaft wieder weniger schwarz

    Finanzexperten sehen für deutsche Wirtschaft wieder weniger schwarz: Die Zuversicht der Finanzexperten für die deutsche Wirtschaft hellen sich leicht auf, trotz der Schuldenkrise. Dabei stieg das...
  • Similar threads

    Top