Finanziertes Haus verkaufen

Diskutiere Finanziertes Haus verkaufen im Rund um Baufinanzierung Forum im Bereich Kredite, Finanzierung, Darlehen; Hallo Zusammen, mein Vater hat vor 7 Jahren ein Haus gekauft und auf dem KAufvertrag mit der Bank wurde in erster Linie eine Abrechnung in 20...
S

Seto

Hallo Zusammen,

mein Vater hat vor 7 Jahren ein Haus gekauft und auf dem KAufvertrag mit der Bank wurde in erster Linie eine Abrechnung in 20 Jahren vorgeschrieben.

Es wird also eine Abrechnung erst in 2024 statt finden.

Die Zinsen für das Haus wurden bis heute immer bezahlt und es gab nur kleine Probleme wegen der bausparvertrag die autonatisch abgeschlossen wurde. Hier wird seid 2 Jahren nichts mehr eingezahlt. Mein Vater zahlt also nur die Zinsen für das Haus.

Da er noch finanzielle Probleme hat, möchte er das Haus verkaufen.

Wenn die Bank das Haus verkauft, dann wird es ja versteigert und öfters enden diese mit mehr Verlust usw.

Daher möchte mein Vater das Haus direkt an einen privaten Nachfrager verkaufen.

Doch hat man das Recht ein finanziertes Haus zu verkaufen?

Ein Bekannter von uns meinte das man bis 2014 es lieber nicht tun sollte den die Bank besteht dann sonst auf die Zinsen usw.

Wie kann man das jetzt regeln?

Wie können wir ein finanziertes Haus verkaufen?

Dankeschön.
 
M

MeDo

Hallo Seto,

Dein Bekannter hat wohl richtig gesagt. Ihr solltet bis 2014 besser noch abwarten und noch nichts verkaufen. Den sonst wird die Bank die Zinsgebühren etc. von euch verlangen und glaube mir das wird nicht so billig... Ich rechne mal mit mind. 20.000 Euro was die Bank dann verlangen wird.

Deshalb solltet ihr bis 2014 einfach mal so weiter machen und halt versuchen aus der finanziellen Krise raus zu kommen...

Bis dahin kriegt ihr das doch bestimmt auf die Reihe und dann braucht ihr nichts mehr zu verkaufen...
 
GeorgPuetz

GeorgPuetz

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
30.11.2011
Beiträge
214
Hallo,

um beurteilen zu können, ob der Verkauf der Immobilie die finanzielle Situation retten kann, müsste man einen vollständigen Finanzplan aufstellen. Bei einem solchen Fall gibt es in der Regel viele Stellschrauben, an denen man drehen kann. Welche Maßnahmen sinnvoll sind, muss dann berechnet werden.

Vermutlich wird es bei einem vorzeitigen Verkauf der Immobilie zu einer Vorfälligkeitsentschädigung kommen. In diesen Fall ist durch die Gerichte klar vorgegeben, wie die Berechnung zu erfolgen hat.

Einfach so weitermachen wie bisher kann funktionieren - oder auch nicht. Wenn es nicht funktioniert, droht die Zwangsversteigerung. Das ist in der Regel die teuerste Form, sich von der Immobilie zu trennen. Lass es soweit nicht kommen. Da der TE schreibt, dass der Vater noch immer finanzielle Probleme hat, deutet einiges auf Ungemach hin. Hier sollte gehandelt werden.
 
hamasor

hamasor

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
18.09.2011
Beiträge
380
Hallo,

das ist ein allgemeines Problem.

Man kauft eine Immobilie und lässt sie für 10 Jahre mit Festzins von der Bank finanzieren.

Man möchte das haus irgend wann vor dem Ablauf verkaufen und dann hat man Probleme mit der Bank.

Die Bank will ja unter dem Vorwand, der Vorfälligkeitsentschädigung, erheblich hohe Zahlungen haben.

Angenommen, man kauf das Haus vor 5 Jahren und will aber nach 5 Jahren wieder verkaufen.

Da kommt die Bank und sagt, ohne mich.

Ich will ja für das Geld, was ich auch mir geliehen habe, eine Vorfälligkeitsentschädigung haben.

Diese setzt sich aus der Differenz der Zinsen vor 5 Jahren auf heute und sogenannte Bearbeitungskosten.

Wenn damals die Zinsen bei 5% gelegen haben und jetzt die Zinsen für die selbe Dauer (in der Regel 10 Jahre) bei 4% liegen, sagt die Bank, dass sie das Geld, was sie von dem Hausverkäufer zurückgezahlt bekommt, zu den heutigen Konditionen, sprich mit 4% weiter verkaufen.

Für die nächsten 5 Jahren rechnet die Bank die ihr entgangenen Zinsen anhand der heute niedrigen Zinsen und will diesen Betrag vom Hausverkäufer haben.

Das muss man immer bei einem vorzeitigen Verkauf in Betracht ziehen.

Aber dein Vater kann ja wie folgt vorgehen:

Er kann den neuen Käufer überzeugen, den Rest des Darlehens zu den bisherigen Konditionen zu übernehmen.

Falls die Bonität des Käufers gut ist, kann auch die Bank der Übernahme des restlichen Kredites zustimmen.

Oder dein Vater verkauft das Haus und setzt den restlichen der Bank zustehenden Betrag für eine neue Immobilie.

Oder Dein Vater geht hin und hebt die Finger hoch und sagt, dass er Zahlungsunfähig ist.

Das wird der Bank nicht schmecken.

Aber auch dein Vater gilt ab nun als Insolvent und kann in den nächsten 5 Jahren nichts unternehmen.

Gruß
 
Thema:

Finanziertes Haus verkaufen

Sucheingaben

finanziertes haus verkaufen neues kaufen

,

finanziertes haus wieder verkaufen

,

finanziertes haus vermieten

,
haus nach 5 jahren wieder verkaufen
, finanziertes haus verkaufen, kann ich mein finanziertes haus verkaufen, haus nach 2 jahren wieder verkaufen, haus nach kauf wieder verkaufen, haus nach 5 jahren verkaufen, finanziertes Eigenheim verkaufen, haus mit verlust verkaufen, haus nach 7 jahren verkaufen, haus wieder verkaufen, hausverkauf nach 5 jahren, kann man ein finanziertes haus verkaufen, noch finanziertes haus verkaufen, haus verkaufen verlust, haus gekauft wieder verkaufen, bank finanziertes haus verkaufen, wie kann man ein finanziertes haus verkaufen, haus verkaufen finanziertes, verkauf finanziertes haus, wie verkauft man ein finanziertes haus, kann ich ein finanziertes haus verkaufen, wann kann ich ein finanziertes haus verkaufen

Finanziertes Haus verkaufen - Ähnliche Themen

  • Solarstrom bei Häusern effektiv nutzen?

    Solarstrom bei Häusern effektiv nutzen?: Servus! Ich erwerbe immer wieder mal Immobilien, um sie dann zu renovieren und mit der Wertsteigerung wieder zu verkaufen. Das macht mir auch...
  • Landhausurlaub im Allgäu - dieses Jahr noch möglich?

    Landhausurlaub im Allgäu - dieses Jahr noch möglich?: Wenn schon kein richtiger Urlaub im Sommer möglich war, dann ja vielleicht zur Abwechslung mal Urlaub im Winter. Ich war noch nie am Forggensee im...
  • Haus geerbt, was nun?

    Haus geerbt, was nun?: Mein Opa ist vor kurzem leider friedlich von uns gegangen. Er ist echt alt geworden und ich glaube zu wissen, dass er mit seinem Leben sehr...
  • Neubau eines Mehrfamilienhauses am Herzogpark mit sieben luxuriösen Eigentumswohnungen: Feste Verzinsung: 5,2 % p.a.

    Neubau eines Mehrfamilienhauses am Herzogpark mit sieben luxuriösen Eigentumswohnungen: Feste Verzinsung: 5,2 % p.a.: Neubau eines Mehrfamilienhauses am Herzogpark mit sieben luxuriösen Eigentumswohnungen sowie einer Tiefgarage mit 13 Stellplätzen auf einem ca...
  • Modernes Wohnquartier mit drei Mehrfamilienhäusern in Leipzig: Feste Verzinsung von 6,50 % p.a.

    Modernes Wohnquartier mit drei Mehrfamilienhäusern in Leipzig: Feste Verzinsung von 6,50 % p.a.: Leipzig hat seinen Bewohnern viel zu bieten. Schon für Johann Wolfgang von Goethe war die Stadt so etwas wie „Klein-Paris”. Heute wird sie von...
  • Similar threads

    Top