Haus verkaufen

Diskutiere Haus verkaufen im Immobilien Forum im Bereich Weitere Finanzforen; Hallo, meine Frau und ich sind zu dem Entschluss gekommen unser Haus zu verkaufen, da wir in eine Geldnot geraten sind und dort ohne weiteres...
B

Bernhard123

Neuer Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
09.10.2012
Beiträge
8
Ort
Norderstedt
Hallo,

meine Frau und ich sind zu dem Entschluss gekommen unser Haus zu verkaufen, da wir in eine Geldnot geraten sind und dort ohne weiteres nicht so leicht wieder

herauskommen. Wir wissen leider nur überhaupt nicht wie wir nun vorgehen sollten. Müssen wir einen Markler aufsuchen?

Wir möchten hier auf jeden Fall ein Gutachten anfertigen lassen, da wir wenn ich ehrlich bin auch nicht wissen wie viel

unser Haus eigentlich wert ist. Wir haben das Haus + geerbt und sind somit Eigentümer.

Könnt ihr mir vielleicht sagen wie wir vorgehen sollten?

Liebe Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Broiler

Ein Makler verlangt auf jeden Fall eine Provision, das steht fest. Und auch der Gutachter, der den Verkehrswert feststellt will einen Obulus haben. Was ihr aber machen könnt, ihr beauftragt einen Gutachter, der den Verkehrswert feststellt und versucht dann, das Haus etwas teurer von privat anzubieten. So habt ihr dann etwas Spielraum, falls der potentielle Käufer nach unten handelt, damit ihr den Verkehrswert bekommt.
 
U

Unregistriert

Genau!

Im Internet gibt´s genug Seiten, wo man Häuser anbieten kann...
Einen Musterkaufvertrag finden Sie dort auch.
Die Gebühren für den Grundbucheintrag bezahlt der Käufer, das ist so üblich.
Der Verkauf kann sich eine Weile hinziehen - je nachdem wieviel in Ihrer gEgend los ist und ob Sie gerade zufällig Glück haben.

Dieses ganze Maklerpack sollte man in eine Mondrakete stecken und damit auf den Mars zielen. *Versuchskaninchen gesucht!*
 
A

Axolotl

Neuer Benutzer
Registriert seit
09.10.2012
Beiträge
3
Guten Tag,

wie meine Vorredner schon sagten, ein Makler nimmt eine Provision. Dies beträgt regional unterschiedlich zw. 3-6 % des Kaufpreises zzgl. MWSt.

Auch ein Immobiliensachverständiger, welcher den Verkehrswert einschätzt, kostet natürlich Geld. Mancher schaltet auch eine Bank ein, welche die Immobilie für ihn veräussert, diese verlangt jedoch auch Maklergebühren für ihre Tätigkeit. Ich würde zunächst den Verkehrswert des Hauses schätzen lassen, dann den Preis etwas über VW taxieren und die Immobilie in ein enstpr. Immobilienportal wie Immo-scout oder Immo-direct zum Verkauf reinsetzen. Der Privtaverkauf gelingt durchaus, ggf. Hilfe durch Spezialisten hinzuziehen.

Ich selbst bin Immobiliensachverständiger und Anwalt und kann Ihnen gerne helfen, sofern sich die Immobilie in meiner Region (Baden-Württemberg) befindet. Ansonsten wird es zu teuer, ich würde dann die Hinzuziehung eines Spezialisten in Ihrer Region empfehlen.

Bei Bedarf bitte PN.

Viele Grüße
 
B

Broiler

Hallo Axolotl,

mal eine Bescheidene Frage, wenn ein Anwalt einen Vertrag für den privaten Hausverkauf aufsetzen sollte, in welcher Preisregion würden wir uns da ca. bewegen? Und selbige Frage zur Preisregion, wenn der Anwalt einen Kaufvertrag über eine Immobilie prüfen soll.

Danke schonmal.
 
A

Axolotl

Neuer Benutzer
Registriert seit
09.10.2012
Beiträge
3
Hallo Broiler,

ein Anwalt rechnet ohne Honorarvereinbarung auf Basis des Gegenstandswertes nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ab. Unterstellt man einen Wert des Hauses von 225T€ ( Kaufpreis ), liegt die Gebühr für eine Prüfung des KV bei etwa 1.900 € ohne Auslagenpauschale und Mehrwertsteuer. Die Erstellung des KV würde ich mit etwa 2.5T€ einschätzen.

In solchen Fällen empfiehlt sich eine Honorarvereinbarung. Unterstellt einen Stundensatz von 200 € liegt die Nettogebühr bei 8 angesetzten und realistischen Stunden für einen KV durchschnittlicher Art und Schwere bei 1.600 €.

Ich hoffe weitergeholfen zu haben, schönen Abend noch !
 
U

Unregistriert

Wofür braucht man hier "Prüfung" ? Der Notar verfasst i.d.R. der Kaufvertrag genau wie erwüscht und bei Bedarf erläutert/beantwortet alle Fragen.
 
B

Broiler

Hätte ich so noch nicht mitbekommen, dass ein Notar auch den Vertrag aufsetzt. Aber wenn, dann setzt er ihn ja für den Verkäufer auf. Dem Käufer muss der Vertrag deswegen aber noch lange nicht schmecken. Daher hat ja auch der Käufer nochmals die Möglichkeit ihn zu prüfen.
 
U

Unregistriert

letztlich steht doch im kaufvertrag eh nur drin, was wann für wieviel gekauft bzw. verkauft wurde. ob man da wirklich einen anwalt braucht der den vertrag prüft?
 
Thema:

Haus verkaufen

Sucheingaben

wieviel ist unser haus wert

,

haus verkaufen forum

,

wie kann ich gewinnbringend mein haus verkaufen

,
was ist mein haus wert
, was ist unserhauswert, geldnot

Haus verkaufen - Ähnliche Themen

  • Gegenstände von Verlassenschaft an ein Pfandhaus verkaufen

    Gegenstände von Verlassenschaft an ein Pfandhaus verkaufen: Hallo zusammen! Ich habe eine Verlassenschaft zu verwalten und möchte möglichst wenig Mühe dafür aufwenden, allerdings auch nicht viel dafür...
  • Haus verkaufen mit Immobilienmakler?

    Haus verkaufen mit Immobilienmakler?: Hallo in die Runde, wir möchten gerne mein Elternhaus noch in diesem Jahr verkaufen. Frage: Mit oder ohne Makler? Was würdet ihr empfehlen? Wie...
  • Was tun, wenn die Verkäufer weigern mir das Haus zu verkaufen?

    Was tun, wenn die Verkäufer weigern mir das Haus zu verkaufen?: Hallo allerseits, ich brauche eure Hilfe! Ich habe das Haus bis zum 31.08 reserviert, und sollte innerhalb dieser Zeit eine Baudarlehen...
  • Haus verkaufen und die Zukunft anlegen?

    Haus verkaufen und die Zukunft anlegen?: Hallo, ich bin 48 Jahre alt und habe mehrere Häuser. Einen bewohne ich selber und würde die anderen 2 Stück verkaufen wollen, weil ich mich...
  • Haus verkaufen und mit dem Darlehen ein anderes kaufen.

    Haus verkaufen und mit dem Darlehen ein anderes kaufen.: Hallo, Meine Frage an die Runde: Ich habe vor mehr als 6 Jahren mir ein Mehrfamilienhaus gekauft. Ich habe das Haus saniert und alle...
  • Similar threads

    Top