Immobilie schätzen lassen?

Diskutiere Immobilie schätzen lassen? im Immobilienfinanzierung Forum im Bereich Übrige Finanzierungsmöglichkeiten; Hallo Leute, welche verschiedene Möglichkeiten kennt ihr eigentlich um eure Immobilie schätzen zu lassen?
M

MarcelWalter

Erfahrener Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
01.08.2016
Beiträge
199
Hallo Leute,

welche verschiedene Möglichkeiten kennt ihr eigentlich um eure Immobilie schätzen zu lassen?
 
D

DominikB1982

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
01.08.2016
Beiträge
154
Hallo Marcel,

du kannst deine Immobilie beispielsweise über einen Makler schätzen lassen ( Immobilie schätzen lassen ) , das ist eigentlich die beste Option, die haben wirklich Ahnung vom Fach.
 
A

AndrejNikitin

Benutzer
Registriert seit
01.06.2017
Beiträge
38
... und Schweine haben Ahnung vom Wurstmachen, schließlich sind sie auch vom Fach.

Wenn Du eine vernünftige Wertermittlung einer Immobilie haben möchtest, dann geht das zuverlässig nur über Gutachter - und dafür kannst Du im Schnitt 1.000 - 2.000 Euro ansetzen.

Eine vernünftigte Wertermittlung ist nämlich nur über das Vergleichswert-, das Ertragswert- und das Sachwertverfahren möglich. Für's Vergleichswertverfahren fehlen Maklern die Daten, für's Sachwertverfahren die Expertise. Letzteres wird typischerweise von Architekten erstellt, ersteres von Sachverständigen, z. B. bei Banken. Das Ertragswertverfahren ist das ungenaueste und auch hier neigen Makler zu Übertreibungen - wenn sie's nicht sowieso versemmeln.

Der Vorteil bei Gutachtern: Die müssen für ihren Mist auch gerade stehen und man kann das auch Käufern bedenkenlos an die Hand geben - und 2.000 EUR dürfte weit unter dem liegen, was Makler für ihre Ahnungslosigkeit so berappen.

Und man ist selber auf der sicheren Seite... Beispiel: Du verkaufst 'nen Altbau, wo mal ein Wasserschaden war. Der wurde behoben und laut deiner Meinung (und der des Handwerkers) war's das - und nach dem Kauf stellt sich heraus, dass das nur oberflächlich war und dir die halben Balken weggefault sind. Jetzt kann man zwar mit dem Handwerker ankommen und vor Gericht auf seiner Ahnungslosigkeit bestehen... Wenn man Pech hat, wird man trotzdem noch zu einem Vergleich genötigt. Wenn nicht einmal der Gutachter (wenn man es nicht vorsätzlich verschwiegen hat, ist klar) den Schaden erkannt hat, bist Du aus der Sache so gut wie raus (Ausnahme: Vorsatz).

Der Nachteil: Gutachten bilden meist einen realistischen Wert ab (eben weil sie dafür gerade stehen) - und der liegt oft weit unter dem, was so manche Makler und Verkäufer für angemessen halten.

Ansonsten: Was denkst Du, warum keine Sau bei Gericht oder beim Finanzamt Makler bei Gutachten bemüht? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
I

InandOne

Benutzer
Registriert seit
05.10.2016
Beiträge
75
Hallo,

also eine Möglichkeit ist, wie bereits erwähnt wurde, einen Makler für die Schätzung des Immobilienwerts zu beantragen.
Jedoch sollte man da darauf achten, dass es sich um einen seriösen Makler handelt und dieser auch wirklich einen realistischen Wert ermittelt. Zu niedrig wäre blöd für einen selbst, und zu hoch auch, da die Wahrscheinlichkeit, dass Haus zu verkaufen, geringer ist, wenn der Wert viel zu hoch ist. Man sollte beachten, welche Qualifikationen der Makler zu bieten hat.

Die andere Möglichkeit ist, dass man einen Gutachter beauftragt. Dieser muss ja einen guten Wert ermitteln, der dann auch realistisch ist. Jedoch ist hier das Problem, dass dieser sehr viel kostet. Das Gutachten kostet insgesamt locker an die 2.000 €.
Aber immerhin könntest du dich dann auf diese Meinung auch wirklich verlassen. Die sind immerhin vom Fach, und machen solche Gutachten u.a. auch für Gerichtsverfahren. Wenn man ihnen kein Vertrauen schenken darf, wem dann?!

Du kannst aber, um einen ersten Eindruck zu bekommen, z. B. deine Immobilie bewerten mit diesem Online-Tool: https://vonbaum.immobilien/immobilie-bewerten/
Damit erhälst du einen geschätzten Wert, an dem du dich etwas orientieren kannst. Beauftragst du einen Makler mit der Immobilienbewertung, kannst du mit deiner Rechnung etwa einschätzen, ob der Wert des Makler realistisch ist, oder nicht.
 
Thema:

Immobilie schätzen lassen?

Sucheingaben

vergleichswert immobilie finanzamt forum

Immobilie schätzen lassen? - Ähnliche Themen

  • Denkmalgeschützte Immobilie kaufen

    Denkmalgeschützte Immobilie kaufen: Würdet ihr ein denkmalgeschütztes Haus kaufen? Bitte um Erfahrungen z.B. Vor- und Nachteile.
  • REICHER ALS DIE GEISSENS: Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilienmillionär

    REICHER ALS DIE GEISSENS: Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilienmillionär: Sichere Dir jetzt Dein kostenloses Exemplar vom Beststeller.... https://is.gd/OsSJeH
  • Zwangsversteigerung und Immobilienmakler

    Zwangsversteigerung und Immobilienmakler: Hallo allerseits. Bei meiner Tante, soll das Haus zwangsversteigert werden. Der Wert des Hauses wurde ihrer Meinung nach, zu gering angesetzt...
  • Immobilienprojekt in Hildesheim: Feste Verzinsung von 5,5 % p. a.

    Immobilienprojekt in Hildesheim: Feste Verzinsung von 5,5 % p. a.: Auf einer Fläche von rund 118.000 m² entsteht in Hildesheim ein innenstadtnahes Quartier, welches zukünftig Wohnraum sowie Einzelhandels- und...
  • Die Abreit einer Immobilienanlage sollte man nicht unterschätzen

    Die Abreit einer Immobilienanlage sollte man nicht unterschätzen: Hallo alle zusammen, wir renovieren gerade eine unserer Mietswohnungen. So eine Immobilie ist manchmal mehr arbeit als man denkt, aber naja. Wir...
  • Similar threads

    Top