Immobilie-sichere Geldanlage????

Diskutiere Immobilie-sichere Geldanlage???? im Immobilien Forum im Bereich Weitere Finanzforen; In unserer Nachbarschaft soll ein Haus verkauft werden. Der Eigentümer wird ins Seniorenheim umziehen. Meine Überlegung geht dahin, ob eine...
R

Ricko

Gesperrt
Themenstarter
Registriert seit
28.06.2012
Beiträge
32
In unserer Nachbarschaft soll ein Haus verkauft werden. Der Eigentümer wird ins Seniorenheim umziehen. Meine Überlegung geht dahin, ob eine Immobilie eine sichere Geldanlage wäre? Habe mir hier http:// mal das Ganze durchgerechnet. Interessantes Ergebnis kam dabei raus. Mein Bruder hat etwas gespart und würde gerne investieren, sozusagen als Geldanlage.
Da Geld anlegen ja heutzutage nicht viel einbringt und ich eine Immobilie neben Selbstnutzung auch gut vermieten könnte, ist es, glaube ich, eine Überlegung wert, ein Haus zu erwerben. Was meint Ihr dazu? Gibt es hier bei Euch Erfahrungswerte, die Ihr weitervermitteln könntet?
Wie legt Ihr Geld an? Spekuliert Ihr noch gerne? Ich schon länger nicht mehr. Ist mir alles zu heikel.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pio

Neuer Benutzer
Registriert seit
28.03.2012
Beiträge
12
Ob Immobilien als Geldanlage sicher sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Am wichtigsten sind in erster Linie - wie hoch ist die Verschuldung und könnt ihr euch die Rückzahlung des Kredites auch leisten, wenn man ein paar Monate keine oder weniger Mieteinnahmen hat (weiß ja nicht, ob es ein Einfamilienhaus ist). Ein weiterer Punkt, ist die Lage. Ist die Nachfrage nach Wohnraum in der Lage groß und wird sie weiter hoch bleiben? Oder könnte es sein, dass die Nachfrage sinkt und damit auch die Mieten? Nicht zuletzt spielt aber auch der Kaufpreis eine Rolle. Derzeit läuft der Immobilienmarkt ja ziemlich warm (auch wenn es noch keine Blase gibt: Immobilienmarkt - Immobilienblase in Deutschland? - Experten sind sich unsicher - da ist auf jeden Fall Vorsicht und Achtsamkeit wichtig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fhelmer

Neuer Benutzer
Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
10
Es hängt auch ein wenig davon ab welches Investitionskapital zur Verfügung steht. Wenn ein Immobilienerwerb das gesamte Eigenkapital aufzehrt oder sogar Schulden nöti werden ist das nicht unbedingt eine "sichere" Investition.
 
U

Unregistriert

und warum nicht?

klar, wer ohne eigenkapital eine villa für 1 mio kauft hat was falsch gemacht. aber immobilien sind immer noch durchaus reizvoll, auch wenn dazu ein darlehen aufgenommen werden muss. sobald das haus abgezahlt ist spart man sich die miete und hat dadurch durchaus etwas gewonnen.
 
G

guidoni

Gesperrt
Registriert seit
17.09.2010
Beiträge
15
Ort
Berlin
Sichere Geldanlage mag schon stimmen! Es kommt aber auf jeden Fall auf die Lage an. Wieviele haben Anfang der 90er gedacht, sie könnten in den neuen Bundesländern groß und gewinnbringend und vor allem sicher investieren. Heute haben Regionen und Bundesländer wie Sachsen-Anhalt oder Mecklemburg-Vorpommern riesige Verluste an Einwohnerzahlen. Dort wird man sich schwer tun, sicher in eine Immobilie anzulegen. Aber definitiv empfehlen, kann man Investments in Städten wie München, Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf. Wobei da die Frage ist, wieviel Kapital man überhaupt hat, denn es ist dort schlicht unwahrscheinlich teuer geworden. Sinnvoll mögen Investitionen in Städten wie Augsburg oder Erding hier gibt`s einen Überblick über aktuelle Bauvorhaben) sein, die nicht weit von München sind. Solche Städte gehören noch zum Einzugsbereich und dürften in den nächsten Jahren einen verstärkten Zulauf erhalten. Auch wenn man sich letztes Jahr gegen die dritte Startbahn in München entschieden hat, wird sie kommen und daher werden weiter mehr und mehr Leute zuziehen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

MISTER

Neuer Benutzer
Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
4
Kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Es kommt bei einer Immobilie immer auf die Lage an. Habe selbst die "beste" Erfahrung damit gemacht. Hatte mehrere Immobilien vor einigen Jahren gekauft in den verschiedenen Regionen. Einige auf eigene Faust wo ich als Laie dachte es sei eine gute Lage. Hat leider nicht so ganz hingehauen, da ich mich über die Innerstädtische Lage nicht richtig informiert hatte.

Also ich denke Immobilien sind eine sehr gute Geldanlage, nur man sollte m.E. schon jemand fragen der sich auch damit auskennt. Ich habe z.B. mit einem Berater der HTP sehr gute Erfahrungen gemacht. Er wirkte sehr kompetent.

Denke durch den Inflationsschutz, etc. sollte man beim Vermögensaufbau immer auch Immobilien in Betracht ziehen.

Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Funkel

Neuer Benutzer
Registriert seit
30.05.2013
Beiträge
6
Grundsätzlich ist die Immobilie eine sichere Geldanlage. Kommt allerdings im Einzelfall darauf an, wo Du kaufst, was Du kaufst und ob Du dich damit auskennst. Ansonsten kann der Schuss auch schnell nach hinten losgehen.
 
G

GuterRat

Neuer Benutzer
Registriert seit
28.06.2013
Beiträge
8
Nur als Geldanlage würde ich als Fachfremder sowas nicht machen.
Wenn dein Bruder selber einziehen möchte, dann würde ich das prinzipiell befürworten.
Aber wie gesagt bin ich kein Fachmann.
Faktoren, die mir spontan einfallen:
Bausubstanz, Lage, Lage, Lage
 
J

Johannes

Neuer Benutzer
Registriert seit
25.08.2013
Beiträge
4
Aus meiner Erfahrung heraus ist eine Immobilie dann eine sichere Geldanlage, wenn die
- Lage stimmt
- die Bausubstanz noch in Ordnung ist (hier sollte man sich bspw. Fragen, wann wurden die letzten Erneuerungen vorgenommen, was steht als nächstes an?)
- man die Finanzierung gut kalkulieren kann (wie abhängig ist man von Finanzierungsfaktoren EK/ FK ?)
- Vermietung in der Lage entsprechende Einnahmen fördert.
- und nochmals die Lage (stimme hier meinem Vorredner zu)
 
W

wolfgang*

Gesperrt
Registriert seit
28.08.2013
Beiträge
6
Aus meiner Erfahrung heraus ist eine Immobilie dann eine sichere Geldanlage, wenn die
- Lage stimmt
- die Bausubstanz noch in Ordnung ist (hier sollte man sich bspw. Fragen, wann wurden die letzten Erneuerungen vorgenommen, was steht als nächstes an?)
- man die Finanzierung gut kalkulieren kann (wie abhängig ist man von Finanzierungsfaktoren EK/ FK ?)
- Vermietung in der Lage entsprechende Einnahmen fördert.
- und nochmals die Lage (stimme hier meinem Vorredner zu)
ja so sehe ich das auch
 
F

finanzi

Benutzer
Registriert seit
19.05.2013
Beiträge
38
Hallo allerseits,

erstmal frohes Neujahr.
Habe mir letztens in Berlin eine Immobilie gekauft. Top Lage, 250 qm großes Penthouse. Vermiete nun erstmal, da ich selber nicht in Berlin wohne. Ich habe mich zu dem Kauf entschlossen, da die Mieten in diesem Stadtteil mit der Zeit auf jeden fall steigen werden und ich später gewinnbringend verkaufen kann.
Also zu deiner Frage. Du solltest auf jeden fall die Beliebtheit der Gegend in Augenschein nehmen und was auch ganz wichtig ist, wie viel muss du nach dem Kauf investieren (Sanierung, Reparaturen)
 
U

Unregistriert

Auf ... gibt es einen ganz interessanten Artikel zu dem Thema. Die Frage ob sich eine Immobilie als Geldanlage lohnt wird darin ganz gut beantwortet. Wobei auch hier gilt, dass eine pauschale Aussage nicht zu treffen ist - und auch in Berlin lohnt sich nicht jedoch Immobile in einer ach so tollen Lage ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

discosel

Gesperrt
Registriert seit
18.07.2013
Beiträge
5
Das kann ich nur bestätigen, dass man mit Immobilien definitiv nichts verkehrt machen kann!
Umso besser die Lage der Immobilie ist, desto höher kann man den Mietpreis ansetzen! Auch eine Wertsteigerung des gekauften Objekts ist möglich!
Aus steuerlicher Sicht kann man auch über den Kauf einer Denkmalimmobilie nachdenken. Diese bietet sehr hohe Abschreibungsmöglichkeiten, um so die kompletten Werbungskosten steuerlich abzusetzen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Spamara

Gesperrt
Registriert seit
20.02.2014
Beiträge
10
Ort
Cottbus
Nach Studien zur Folge sind Immobilien eine sehr sicherer Geldanlage!
Natürlich im Vergleich zu Aktien und anderen Finanzgeschäften!
 
H

Hyazinthe

Neuer Benutzer
Registriert seit
04.03.2014
Beiträge
12
Wenn die Lage stimmt, die Bausubstanz in Ordnung ist und es sich nicht um eine Beteiligung an einem suspekten Immobilienfonds oder so was in der Art handelt, kann man mit Betongold nichts falsch machen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Finanzierung gut kalkuliert und machbar ist.
 
B

BellaBeau

Gesperrt
Registriert seit
12.03.2012
Beiträge
20
Sicher...

Ich meine, was ist denn heutztage noch sicher?

Es gibt nur weniger risikoreich und sehr risikoreich? Komplette Sicherheit, ganz ohne Restrisiko gibt es nicht.

Ich persönlich, kann Immobilien als Anlage nur empfehlen.
Klar, verliert so eine Immobilie über die Jahre und Jahrzehnte auch an Wert. Dies kann man aber durch Investitionen abfangen und gleichzeitig durch Miete Einnahme generieren.
Es darf halt nicht zu einem Renovierungsstau kommen, sonst wird es teuer!

Ich habe selbst ein Wohnobjekt zur Vermietung und würde diesen Schritt jederzeit wiederholen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Finance_2ME

Gesperrt
Registriert seit
13.02.2012
Beiträge
102
Meiner Meinung nach kann man das nicht eindeutig beantworten. Immobilienpreise können genauso einbrechen wie alles andere auch. Der Unterschied ist jedoch, dass du in einem Haus wohnen und dadurch kosten sparen kannst. Wenn du also in der Wohnung/Haus wohnen möchtest, ist das zu empfehlen, Auch das Vermieten kann lohnend sein. Wichtig ist, dass das Haus in einer guten Lage steht. Wir haben uns nach längerem überlegen auch für den Hausbau in Berlin entschieden und muss sagen das es sich gelohnt hat. Man muss das also gut abwägen, aber im Großen und Ganzen ist das eine Überlegung wert!
 
T

Turoki

Neuer Benutzer
Registriert seit
11.09.2014
Beiträge
3
Ort
Hannover
Kommt drauf an, für was Du Immobilien benutzt.
Es macht deutlich mehr Sinn, ein Haus zu kaufen und es zu vermieten, als selber drin wohnen für die "Altersvorsorge".
 
Thema:

Immobilie-sichere Geldanlage????

Immobilie-sichere Geldanlage???? - Ähnliche Themen

  • Zinsausschüttung alle 3 Monate: 1% Bonus! NEUE BESTANDSIMMOBILIEN IN DER GRÜNEN UNIVERSITÄTSSTADT HALLE

    Zinsausschüttung alle 3 Monate: 1% Bonus! NEUE BESTANDSIMMOBILIEN IN DER GRÜNEN UNIVERSITÄTSSTADT HALLE: Sieben Bestands immobilien mit wohnwirtschaftlicher Nutzung - 57 Wohn- und 1 Büroeinheit sowie 4 PKW - Stellplätze - Guter Instandhaltungszustand...
  • Immobilienprojekt in Pforzheim: Feste Verzinsung von 5,0 % p. a.

    Immobilienprojekt in Pforzheim: Feste Verzinsung von 5,0 % p. a.: Ankauf eines 2.075 m² großen Grundstücks, welches mit einem Wohn- und Geschäftsgebäude aus dem Jahr 1957 bebaut ist; 2014 erfolgte eine...
  • Bestandsimmobilie in München: Zinsausschüttung alle 3 Monate

    Bestandsimmobilie in München: Zinsausschüttung alle 3 Monate: Sehr gute Vermietungssituation: Voll vermietete Büroimmobilie mit langfristigem Mietvertrag - Idealer Unternehmensstandort: Sehr gut an München...
  • Immobilienprojekt in Wien: Rendite 6.25% p.a.

    Immobilienprojekt in Wien: Rendite 6.25% p.a.: Insgesamt 14 exklusive Wohneinheiten in einem Neubau bei dem sowohl auf die Architektur, als auch auf die Grundrisse im Zuge der Planung sehr viel...
  • Immobilienprojekt in Wien: Rendite von 6,2% p.a.

    Immobilienprojekt in Wien: Rendite von 6,2% p.a.: Beim Projekt entsteht ein Mehrfamilierenhaus in exklusiver Bauweise mit insgesamt 17 freifinanzierten Eigentumswohnungen zwischen 32 m² und 110...
  • Similar threads

    Top