Kommentar am Freitag vom 22.11.2019

Diskutiere Kommentar am Freitag vom 22.11.2019 im News und Gerüchte aus der Finanzwelt Forum im Bereich Allgemein; Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 22. November 2019 „Umbau vor Neubau“ Dass in den Städten zu wenig gebaut wird und deshalb die Wohnungen...
Holger Feick - HF FC GmbH

Holger Feick - HF FC GmbH

Erfahrener Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
05.12.2017
Beiträge
285
Ort
Alsfeld
Kommentar am Freitag
Von Holger Feick | 22. November 2019

„Umbau vor Neubau“

Dass in den Städten zu wenig gebaut wird und deshalb die Wohnungen knapp sind, ist mittlerweile tägliche Realität. Aber kann es sein, dass auf dem Land zu viel gebaut wird? Nach einer Neubau-Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) entstehen vor allem in Sachsen-Anhalt, Sachsen, im Saarland und in Randgebieten Bayerns mehr Neubaugebiete als nötig. Zielführender wäre es, Bestandsimmobilien auf dem Land zu renovieren, anstatt auf Neubaugebiete auszuweichen.

Zudem steigen die Baupreise zusehends. Die Forderung des Präsidenten der Bauwirtschaft Baden-Württemberg nach einer Baukostenbremse – als Äquivalent zur Mietpreisbremse – hat einen gewissen Charme. Auch verstärkt zunehmende Regularien und Grenzwertevorgaben sind Kostentreiber und wirken sich entsprechend auf die Quadratmeterpreise im Wohnungsbau aus. Immerhin sind von den Häuslebauern in Deutschland rund 3.300 Normen zu beachten – hinzu kommen weitere Vorgaben auf Landesebene, in den Kommunen und Gemeinden. Mündiges Bauen sieht anders aus. In den Niederlanden bleibt es den Bauherren überlassen, wie sie Energie einsparen oder Wohnungen gegen Schall schützen, solange vorgegebene Richtwerte eingehalten werden.

Fazit:
Der Appell "Umbau vor Neubau" kann für bestimmte Regionen sinnvoll sein, denn öde, leblose Ortskerne sind nicht sonderlich attraktiv. Hier sind die Gemeinden gefordert, neue Flächen behutsamer und weitsichtiger auszuweisen. Dies ist für Bauwillige nicht nur deutlich günstiger, sondern schützt die ländlichen Regionen vor weiterem Leerstand und dem Verfall noch nutzbarer Immobilien.

Eine Reform der deutschen Bauordnung – analog der bereits vor Jahren durchgeführten Änderung in den Niederlanden – ist dringend erforderlich. Wenn Bauen weiterhin attraktiv und erschwinglich sein soll, geht hieran kein Weg vorbei.

Bis nächsten Freitag!

Herzlich, Ihr Holger Feick
Geschäftsführer HF Finanzconsulting GmbH
www.hf-finanzconsulting.de
 
Thema:

Kommentar am Freitag vom 22.11.2019

Kommentar am Freitag vom 22.11.2019 - Ähnliche Themen

  • Kommentar am Freitag vom 24.01.2020

    Kommentar am Freitag vom 24.01.2020: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 24. Januar 2020 „Gold – ein sicherer Hafen für Anleger?“ Gold ist so gefragt wie lange nicht, berichtet...
  • Kommentar am Freitag vom 17.01.2020

    Kommentar am Freitag vom 17.01.2020: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 17. Januar 2020 „Überschuldung von Privatpersonen“ Nach wie vor ein emotional belastetes Thema, das...
  • Kommentar am Freitag vom 10.01.2020

    Kommentar am Freitag vom 10.01.2020: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 10. Januar 2020 „Immobilienpreise steigen weiter“ Seit mittlerweile zehn Jahren steigen die...
  • Kommentar am Freitag vom 20.12.2019

    Kommentar am Freitag vom 20.12.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 20. Dezember 2019 „Staatlicher Ausgleich für Negativzinsen“ Ist das die neue psychologische Taktik der...
  • Kommentar am Freitag vom 13.12.2019

    Kommentar am Freitag vom 13.12.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 13. Dezember 2019 „Drei-Säulen-Struktur im Bankwesen in Gefahr“ Die charakteristische...
  • Similar threads

    • Kommentar am Freitag vom 24.01.2020

      Kommentar am Freitag vom 24.01.2020: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 24. Januar 2020 „Gold – ein sicherer Hafen für Anleger?“ Gold ist so gefragt wie lange nicht, berichtet...
    • Kommentar am Freitag vom 17.01.2020

      Kommentar am Freitag vom 17.01.2020: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 17. Januar 2020 „Überschuldung von Privatpersonen“ Nach wie vor ein emotional belastetes Thema, das...
    • Kommentar am Freitag vom 10.01.2020

      Kommentar am Freitag vom 10.01.2020: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 10. Januar 2020 „Immobilienpreise steigen weiter“ Seit mittlerweile zehn Jahren steigen die...
    • Kommentar am Freitag vom 20.12.2019

      Kommentar am Freitag vom 20.12.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 20. Dezember 2019 „Staatlicher Ausgleich für Negativzinsen“ Ist das die neue psychologische Taktik der...
    • Kommentar am Freitag vom 13.12.2019

      Kommentar am Freitag vom 13.12.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 13. Dezember 2019 „Drei-Säulen-Struktur im Bankwesen in Gefahr“ Die charakteristische...
    Top