Kommentar am Freitag

Diskutiere Kommentar am Freitag im Crowdfunding, Crowdinvesting, Crowdlending Forum im Bereich Geldanlagen; Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 4. Januar 2019 „Bürgerbewegung Finanzwende“ „Jemand muss den Kapitalismus vor den Kapitalisten...

  1. #1 Holger Feick - HF FC GmbH, 04.01.2019
    Holger Feick - HF FC GmbH

    Holger Feick - HF FC GmbH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2017
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    2
    Kommentar am Freitag
    Von Holger Feick | 4. Januar 2019

    „Bürgerbewegung Finanzwende“

    „Jemand muss den Kapitalismus vor den Kapitalisten schützen“. Mit dieser Aussage beschreibt der ehemalige Investmentbanker Rainer Voss als Gründungsmitglied der Bürgerbewegung Finanzwende die Notwendigkeit des Umdenkens in der Branche. „Nicht jedes unsinnige Produkt muss auf den Markt gebracht werden und nicht jede Verirrung des Marktes muss von der Gesellschaft akzeptiert werden.“

    Es ist gut und erforderlich, dass Menschen den Mut haben, eine Interessenvertretung für Bürger zu gründen. Umso stärker ist das Gewicht dieser sinnvollen Vereinsarbeit, da es bekannte Namen aus Politik und Wirtschaft sind, die „nicht skandalisieren, sondern aufklären, gezielt nachhaken, Gegenvorschläge entwickeln und für Veränderungen kämpfen“ wollen. Der Bericht in der Oberhessischen Zeitung vom 29.12.2018 klärt hierüber transparent und verständlich auf.

    Die neu gegründete Bürgerbewegung eint das Ziel, dass Banken künftig nicht wieder mit Steuergeldern gerettet werden müssen. Denn zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise sind Betrug, Steuertricks und Schuldenkrisen noch immer an der Tagesordnung. Stattdessen wird eine unabhängige Finanzberatung anstelle eines provisionsgetriebenen Finanzvertriebs gefordert. Das Finanzwende-Bündnis verlangt unter anderem ein Lobbyregister, da „noch immer Lobbyisten von Banken und Versicherungen munter an Gesetzen mitschreiben, ohne dass wir es merken.“

    Im Gründungsaufruf des Vereins heißt es: „Unkundigen Bürgern werden Finanzprodukte untergejubelt, die wegen der Provisionen zwar gut für den Vermittler, aber schlecht für die Kunden sind.“

    Fazit:

    Es ist höchste Zeit, mit Studien, Kampagnen und Klagen für den Schutz der Bürger einzutreten und für Veränderungen zu kämpfen. JEDER kann hierzu seinen Beitrag leisten – sei es durch eine Fördermitgliedschaft, eine Spende oder persönliches Einbringen.

    Dies gilt nicht nur für die Finanzbranche wie es unter anderem bei den jüngsten Skandalen der Automobilbranche für Besitzer von Dieselfahrzeugen und Vorserienfahrzeugen spürbar geworden ist.

    Bis nächsten Freitag!

    Herzlich, Ihr Holger Feick
    Geschäftsführer HF Finanzconsulting GmbH

    www.hf-finanzconsulting.de
     
Thema:

Kommentar am Freitag

Die Seite wird geladen...

Kommentar am Freitag - Ähnliche Themen

  1. Kommentar am Freitag

    Kommentar am Freitag: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 22. März 2019 „Achtung Kreditfalle!“ Unter dieser Überschrift klärt die „Bürgerbewegung Finanzwende“...
  2. Kommentar am Freitag

    Kommentar am Freitag: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 15. März 2019 „Zwangsvollstreckung zum Nachdenken!“ Sicherlich stellt die Vollstreckungsmaßnahme der...
  3. Kommentar am Freitag

    Kommentar am Freitag: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 8. März 2019 „Crowdinvesting für Banken“ Das Thema „Crowdfinanzierung“ als ein weiterer möglicher...
  4. Kommentar am Freitag

    Kommentar am Freitag: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 1. März 2019 „Fusion von Deutsche Bank und Commerzbank?“ Die Spekulationen um einen Zusammenschluss der...
  5. Kommentar am Freitag

    Kommentar am Freitag: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 22. Februar 2019 „Zahlungen mit oder ohne Bargeld?“ Zur Abwendung von Geldwäsche planen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden