Kostenübernahme durch Versicherung für Zahnimplantat?

Diskutiere Kostenübernahme durch Versicherung für Zahnimplantat? im Krankenversicherung Forum im Bereich Versicherungen; Hallo, mir wird beim nächsten Zahnarzttermin ein Zahn gezogen, da er bei mir sehr heftige Schmerzen verursacht und eine Wurzelbehandlung nichts...
I

InandOne

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
05.10.2016
Beiträge
49
Hallo,

mir wird beim nächsten Zahnarzttermin ein Zahn gezogen, da er bei mir sehr heftige Schmerzen verursacht und eine Wurzelbehandlung nichts mehr für mich tun könnte.
Da bleibt nichts anderes mehr übrig, als den Zahn zu ziehen. Damit kein Loch im Kiefer übrig bleibt, wird natürlich danach ein Implantat eingesetzt.
Mein Arzt meinte auch, dass sie davor noch meinen Knochen aufbauen müssten, damit das Implantat auch hält.

Hatte jemand sowas schon mal? Wie läuft das ab? Und das erhöht doch bestimmt auch die Kosten. Werden die durch die Krankenversicherung gedeckt?
 
Lerby

Lerby

Benutzer
Registriert seit
02.05.2016
Beiträge
67
Hi! :)

Oje, klingt nicht so toll, aber wenn das notwendig ist, dann muss es gemacht werden. Immerhin bist du deine Schmerzen dann los.
Und heutzutage werden die Zahnimplantate hervorragend hergestellt, sodass man oft nicht einmal sieht, dass man ein Implantat hat.
Ich hatte bisher sowas noch nicht nötig, aber ich habe ein wenig für dich recherchiert.

Und zwar muss der Kieferknochen aufgebaut werden, entweder, wenn er nicht ausgewachsen ist, oder eben einfach nicht genug Knochen vorhanden ist.
Das ist z. B. notwendig, wenn man im Erwachsenenalter einen Knochenrückgang hat bzw. hatte. Werden die Implantate einfach so eingesetzt, sitzen sie nicht richtig.
Daher muss dann der Knochen wieder aufgebaut werden, z. B. mittels Knochenersatzmaterial oder eigenem Knochen.
Wie das genau funktioniert und welche Methoden es da gibt, kannst du hier nachlesen: https://www.novacura-zahnaerzte.de/news/wissenswertes/knochenaufbau-bei-zahnimplantaten/

Die Kosten für Implantate sind natürlich nicht niedrig, aber manchmal übernimmt die Krankenversicherung alles, oder zumindest einen Teil der Kosten.
Das solltest du direkt mit deiner Versicherungsgesellschaft abklären, am besten schon im Voraus.

LG
 
Goldnase007

Goldnase007

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
06.11.2013
Beiträge
140
Ort
Frankfurt
Ich habe mich mit dem Thema auch einmal auseinandergesetzt, ich bin damals nach Bremen gezogen und habe über Google mal nach Kieferorthopäden Bremen gesucht. Dort habe ich dann die Praxis Feyer entdeckt, ich hab mich dann auch mit sämtlichen fragen dort melden können. Und heute ist das meine Praxis des Vertrauens, vielleicht klappt das ja auch bei dir und deinen Fragen.
 
Thema:

Kostenübernahme durch Versicherung für Zahnimplantat?

Kostenübernahme durch Versicherung für Zahnimplantat? - Ähnliche Themen

  • Kostenübernahme bei Nasenkorrektur?

    Kostenübernahme bei Nasenkorrektur?: Hallo liebes Forum, ich möchte gerne wissen, wann die Krankenkasse eine (Schönheits-) Operation an der Nase übernimmt? Ist eine Übernahme der...
  • Die Bearbeitungszeit eines Kostenübernahmeantrages?

    Die Bearbeitungszeit eines Kostenübernahmeantrages?: Hallo, Leute Wenn man im ausland eine ärtztliche behandlung möchte hofft man natürlich das die Krankenkasse etwas davon bezahlt, man muss ja...
  • Heizkostenübernahme bei HartzIV?

    Heizkostenübernahme bei HartzIV?: Hallo, ich werde, wenn ich in 2 Monaten keine neue Stelle finde wohl Hartz IV bekommen. Nun ist es aber so das in meiner Wohnung mit Strom...
  • Darf die Rechtschutzversicherung einfach die Kostenübernahme verweigern ?

    Darf die Rechtschutzversicherung einfach die Kostenübernahme verweigern ?: Hallo, darf meine Rechtschutzversicherung die Kostenübernahme so ohne weiters verweigern oder habe ich einen Anspruch darauf ?
  • 100%ige Kostenübernahme bei einer künstlichen Befruchtung gefordert

    100%ige Kostenübernahme bei einer künstlichen Befruchtung gefordert: Der Bundesrat fordert die Wiedereinführung der Kostenübernahme zu 100 Prozent bei einer künstlichen Befruchtung durch die Krankenkassen. Somit...
  • Similar threads

    Top