Nachhaltiges Investment - eure Erfahrungen?

Diskutiere Nachhaltiges Investment - eure Erfahrungen? im Börsen Know-how Forum im Bereich Börse und Aktien; Hat sich hier vielleicht jemand auf den Bereich Nachhaltige Investments spezialisiert oder hat zumindest jemand schon mal in Nachhaltige Projekte...
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Hat sich hier vielleicht jemand auf den Bereich Nachhaltige Investments spezialisiert oder hat zumindest jemand schon mal in Nachhaltige Projekte investiert?

Ich würde mich gerne in dem Bereich mehr einbringen. Einfach weil ich mit einem Teil meiner Investitionen auch nachhaltige Projekte fördern möchte. Sofern diese natürlich wirklich nachhaltig sind und auch halten was sie versprechen.
Denke das ist auch gleich ein Punkt, den es zu beachten gibt. Die Projekte müssen halt auch wirklich nachhaltig sein und sich das nicht nur aus Marketinggründen umhängen.
Was gibt e sin dem Beriech denn noch zu beachten?
Gibt es da große Unterschiede zu "normalen" Investments?
 
seashell

seashell

Benutzer
Registriert seit
27.07.2015
Beiträge
65
Ich tätige seit gut zwei Jahren nachhaltige Investments. Nachdem du nach den Unterschieden gegenüber den „normalen“ Investments gefragt hast, scheinst du dich diesbezüglich bereits auszukennen. Sollte ich in meiner Annahme richtig liegen, weißt du auch, dass man immer streuen sollte. Und sich natürlich adäquat informieren sollte. Ich selbst streue nahezu ausschließlich bei grünen Projekten. Die da in meinem Fall weitgehend Fotovoltaikanlagen, Windkraftanlagen, Ladestationen für E-Autos und zudem die LED-Beleuchtung der Deutschen Lichtmiete wären. Und zurück zu den Unterschieden: Bei nachhaltigen Anlagen ist es so, dass sie auf eine fortdauernde Wertsteigerung ausgelegt sind.
 
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Ja sicherlich habe ich schon Erfahrungen mit Investments. Ich möchte da jetzt nur gezielter in Projekte investieren, hinter denen ich auch stehe. Also Projekte fördern, die eben nachhaltig sind. Denke auch in dem Bereich gibt es ja genug Chancen auf Profit. Vor allem weil es immer wichtiger wird.
Und wie bist du zu den Projekten gekommen, also warum bist du dir sicher, dass diese Projekte nachhaltig sind? Kann man das überhaupt genau überprüfen oder muss man da eher den Broschüren der Unternehmen glauben?
 
seashell

seashell

Benutzer
Registriert seit
27.07.2015
Beiträge
65
Mit grünen Projekten meine ich jene, die der Umwelt helfen. Und daher fallen diese Investments in die Kategorie der sozial ökologischen Investments. Und der Überbegriff sind nachhaltige Geldanlagen. In diesem Fall werden auch Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungskriterien in die Finanzanalyse miteinbezogen. Insofern lässt sich das meines Erachtens gut überprüfen. Zu den Projekten bin ich teils durch Recherchen zur Idee sowie zu den Kennzahlen, teils durch Empfehlungen gekommen.
 
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Kann man das alles so genau einsehen, dass man selbst sagen kann, das ist ein nachhaltiges Unternehmen?
Denke gerade in dem Bereich ist viel Greenwashing dabei. Heutzutage scheint ja jeder nachhaltig zu sein, ob Atomkraft oder Ölindustrie:)
Und welche Projekte sind das dann bei dir?
 
seashell

seashell

Benutzer
Registriert seit
27.07.2015
Beiträge
65
Ja, meines Erachtens wird Nachhaltigkeit schon seit Jahren viel zu oft ausschließlich als Marketing-Gag verwendet. Und jetzt ist Nachhaltigkeit noch mehr ein Thema, da wird das umso mehr fürs Greenwashing ausgenützt. Umso wichtiger ist es, sich alles genauer anzusehen bevor man ein Investment tätig. Gott sei Dank meinen es nach wie vor viele ehrlich. Bei mir war es so, dass ich mich zu den Fotovoltaikanlagen und den Windkraftanlagen eingelesen habe. Auf die Deutsche Lichtmiete sowie auf die Ladestationen bin ich aufmerksam gemacht worden.
 
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Ok, wäre mir halt schon auch wichtig, wenn man da genauer überprüfen könnte ob es wirklich nachhaltig ist. Ansonsten könnte man ja gleich bei den normalen Investitionen bleiben.
Und wie läuft es bei deinen Investitionen? Besser oder schlechter als bei den "normalen" nicht nachhaltigen Investments?
 
seashell

seashell

Benutzer
Registriert seit
27.07.2015
Beiträge
65
Wenn es sich um Projekte beziehungsweise Produkte, die dem Umweltschutz beitragen oder deren Herstellung sich kaum auf die Umwelt niederschlägt, handelt, bist du diesbezüglich auf der sicheren Seite. Dass die Produkte gleichzeitig auch qualitativ hochwertig sein sollen, versteht sich meines Erachtens von selbst. Wenn man sich diesbezüglich genau einliest, ist man üblicherweise auf der sicheren Seite. Es spiegelt sich meines Erachtens immer auch den Zahlen wider, denn heutzutage sprechen sich Dinge relativ rasch herum. Ich bin insgesamt zufrieden. Bei den nachhaltigen Investments habe ich für mich den Mehrwert, dass ich nicht ausschließlich etwas dazu verdiene, sondern eben auch soziale und ökologische Aspekte achte.
 
C

Cloud99

Benutzer
Registriert seit
21.03.2018
Beiträge
72
Ich selbst habe die besten Erfahrungen mit ETFs gemacht
 
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Ja ich habe auch gute Erfahrungen mit ETFs gemacht. Wollte nur da jetzt mehr in Richtung Nachhaltigkeit gehen und eben in diese Richtung investieren. Finde das nicht nur wichtig sondern das ist meiner Meinung nach auch etwas für die Zukunft wenn dann mal mehrere Menschen merken, wie wichtig es eigentlich ist vermehrt auf die Umwelt zu achten. Alleine was da für Kosten auf uns zukommen durch die ganzen Naturkatastrophen. Irgendwann wird man merken, dass es auch finanziell Sinn macht mehr für den Umweltschutz und Klimaschutz zu machen.
 
seashell

seashell

Benutzer
Registriert seit
27.07.2015
Beiträge
65
Ich habe ebenfalls auf ETFs gestreut und bin damit auch zufrieden, aber ich war schon immer ein altruistischer Mensch. Daher schaue ich nicht nur auf den Profit, sondern auch auf die anderen. Zudem rege ich mich jedes Mal auf, wenn ich höre, dass Naturkatastrophen verhinderbar waren. Und die aktuelle Lage hängt offenbar auch mit der Umwelt zusammen. Einzelne lösen diese Probleme eh nicht, aber es ist mir wichtig, etwas beizutragen.
 
M

MichaelB

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
12.09.2016
Beiträge
105
Okay, das ist sehr interessant
 
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Als Altruisten würde ich mich jetzt nicht bezeichnen aber man muss schon auch bis zu einem gewissen Level verstehen, dass mir mein tolles Leben nicht viel bringen wird, wenn es Anderen nicht auch gut geht. Soziale Ungleichheiten beeinflussen ja auch die Menschen, die jetzt nicht um ihre Existenz fürchten müssen. Und wenn es dann um die Umwelt geht, betrifft es dann eben uns alle. Da schützt mich auch mein höheres Einkommen nicht. Eigentlich kann man dann eben sogar mehr verlieren. Umso wichtiger, dass man da etwas dagegen tut, wenn es eben geht.
 
seashell

seashell

Benutzer
Registriert seit
27.07.2015
Beiträge
65
Es wäre schön, wenn alle so denken würden. Komplett altruistisch zu sein ist nur dann, wenn es finanziell möglich ist, machbar. Am geschicktesten ist es, mit einer solchen Kompromisslösung anzugehen. Dann gibt es leider gierige, die teils auf den Kopf fallen und, teils nicht.
 
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Ich möchte nicht in abgeschirmten Wohnsiedlungen leben wie in Amerika. Ich möchte nicht Angst haben, überfallen zu werden nur weil ich mit meinen Auto einkaufen fahre wie in Brasilien, Südafrika,... Und von Umweltkatastrophen bin ich genauso betroffen wie alle Anderen. Auch wenn ich eine Versicherung habe, trotzdem möchte ich das nicht haben.
Wenn man sich das vor Augen führt, mache ich doch gerne etwas für die Gesellschaft. Auch wenn es alles nur kleine Schritte sind. Zumindest hoffe ich, dass es im Sinne der Gesellschaft ist. Und wenn es mir auch etwas bringt, umso besser.
 
F

Feniks

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
11.01.2018
Beiträge
244
Hallo!

Hast du dich denn entschieden, in was du investieren willst?
Wenn man sich im Internet umsieht, findet man wirklich verschiedene Informationen. Ich bin total Börsen begeistert und informiere mich aus dem Grund auch regelmäßig zu Neuigkeiten in dem Bereich - da ändert sich ja ständig was.

Auch ich habe mich umgesehen und habe wirklich unterschiedliche Quellen gefunden.
Wenn ich dir in Sachen Börse was empfehlen kann, dann die Seite https://felixhaupt.com/ - Felix Haupt ist ein Börsenexperte, der kennt sich mega aus und vermittelt top Informationen.

Ansonsten muss natürlich jeder für sich entscheiden, wie er vorgehen will.
Mit der Börse habe ich jedenfalls wirklich gute Erfahrungen machen können, aus dem Grund bleibe ich auch bei der Börse.
Allgemein kann man sich viele Quellen finden zu dem Thema.

Lieben Gruß!
 
seashell

seashell

Benutzer
Registriert seit
27.07.2015
Beiträge
65
@WarrenB: Das war mehr oder weniger dieselbe Überlegung, als ich begonnen habe, mich für nachhaltige Investments zu interessieren bzw. diese dann auch zu tätigen. Und jetzt ist Thema noch viel wichtiger geworden. Und desto mehr etwas von Bedeutung ist, umso weniger muss man darauf, dass es sich nicht um einen Marketing Gag und dergleichen handelt, achten. @Feniks: Leider steht auf der Homepage nichts von nachhaltigen Investments und dergleichen. Liegt darauf ebenfalls ein Augenmerk?
 
W

WarrenB

Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
13.10.2014
Beiträge
37
Ort
Wien
Ichs ehe es eigentlich ähnlich. Viele nachhaltige Projekte werden immer wichtiger bzw. rücken in den Fokus. Das ist einerseits natürlich gut, weil letztlich gut für die Umwelt, andererseits muss man eben aufpassen, dass es nicht reines Marketing ist.
Die Ideen sind ja meist nachhaltig, wie gearbeitet wird, ist nicht immer in diesem Sinne. Solaranlagen, Windkraftwerke, Batterietechnik oder eben die Deutsche Lichtmiete sind für mich Dinge, die es auch in den nächsten Jahren noch vermehrt geben wird. Das wird nicht weniger, Erst recht nicht wenn man es mit dem Umweltschutz mal ernst nehmen würde.
 
Thema:

Nachhaltiges Investment - eure Erfahrungen?

Nachhaltiges Investment - eure Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  • Mit diesen Crypto-Investments vervielfachte er sein Geld

    Mit diesen Crypto-Investments vervielfachte er sein Geld: Investieren war noch nie so einfach: Mit diesen Crypto-Investments vervielfachte er sein Geld - Nachweislich Investments mit bis zu 2600% Rendite...
  • Immobilienprojekt-Investment in Berlin: Rendite 6.50% p.a.

    Immobilienprojekt-Investment in Berlin: Rendite 6.50% p.a.: Beim Objekt handelt es sich um ein gut erhaltenes Wohnhaus inmitten des beliebten Berliner Stadtteils Spandau. Der Stadtteil Spandau in Berlin ist...
  • Nachhaltiges Crowdinvesting - "Solarprojekte Deutschland" 7 % Zinsen

    Nachhaltiges Crowdinvesting - "Solarprojekte Deutschland" 7 % Zinsen: Mittels der ersten Tranche wurden insgesamt 45 Solaranlagen finanziert. Es wurden 20 PV Anlagen bis August 2018 ans Stromnetz angeschlossen und...
  • Studie über nachhaltiges Investieren

    Studie über nachhaltiges Investieren: Liebe Mitglieder, im Rahmen meiner Dissertation über Nachhaltigkeit an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Regensburg...
  • Wer hat bereits Erfahrungen mit NFN AG Nachhaltiges Finanznetzwerk gemacht?

    Wer hat bereits Erfahrungen mit NFN AG Nachhaltiges Finanznetzwerk gemacht?: Hallo, In Köln gibt es der Finanzdienstleister NFN AG Nachhaltiges Finanznetzwerk. Ich überlege mich an diese Firma bezüglich meiner...
  • Similar threads

    Top