Risikoarme Direktinvestitionen - Erfahrungen?

Diskutiere Risikoarme Direktinvestitionen - Erfahrungen? im Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds Forum im Bereich Geldanlagen; Hi allerseits, ich bin neugierig geworden, weil ich in letzter Zeit öfter von Bekannten und Freunden vom Thema Direktinvestitionen gehört habe....

  1. #1 cupcake38, 21.10.2018
    cupcake38

    cupcake38 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Hi allerseits,
    ich bin neugierig geworden, weil ich in letzter Zeit öfter von Bekannten und Freunden vom Thema Direktinvestitionen gehört habe. Bei Direktinvestitionen gibt es ja mittlerweile schon sehr viele verschiedene Möglichkeiten und Angebote, um sein Geld anzulegen. Bei Geldanlagen und Investitionen denke ich sofort an Summen in mindestens vierstelliger Höhe, mit der Tendenz nach oben hin. Für Leute, die nicht über ein sehr großes Vermögen verfügen und z.B. durch Erbe eine Summe erhalten haben, die sie nun sinnvoll investieren wollen, muss es doch bestimmt auch diverse Investitionsmöglichkeiten geben, oder?
    Ich habe mir jetzt die Frage gestellt, ob es denn auch ökologisch sinnvolle Möglichkeiten gibt sein Vermögen direkt zu investieren? Vorausgesetzt es handelt sich auch um eine risikoarme Investition. Habt ihr Erfahrungen oder Empfehlungen mit Direktinvestitionen, die okölogisch sinnvoll, risikoarm und auch für Leute geeignet sind, die geringere Summen investieren wollen?
    Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und bedanke mich bereits im Voraus für eure Zeit und Infos :)
     
  2. #2 StoryTeller, 29.10.2018
    StoryTeller

    StoryTeller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2016
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Schönen guten Morgen!

    Nein, mit risikoarmen Direktinvestitionen habe ich persönlich noch überhaupt keinerlei Erfahrungen gemacht. Das liegt in erster Linie daran, dass ich gerade beim Investieren durchaus bereit bin auch ein gewisses Risiko einzugehen mit der Gefahr, dass ich einen Teil meines Kapitals verlieren könnte.

    Nachdem ich die Tage mal online unter https://www.gevestor.de/details/ethereum-im-aufwind-was-bringt-das-metropolis-update-810620.html einen interessanten Artikel zum Thema Ethereum gelesen habe, würde ich sehr gerne in diesem Bereich investieren.
     
  3. #3 Traumtänzer, 31.10.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, Cupcake. willkommen.

    Worin genau haben deine Freunde denn investiert oder haben sie sich auch nur darüber Gedanken gemacht, eine Geldanlage in Güter zu treffen? Falls du denn Güter meintest, der Begriff beschreibt ja auch noch andere Formen der Anlage, wobei damit dann eher Auslandsinvestments gemeint wären. Vierstellig ist auf jeden Fall vernünftig. wenn du selbst noch keine all zu großen Erfahrungen mit dem "wie Investor werden" hast. Ich empfehle ja generell bei jeder Form von Investition darauf zu schauen, wie lange man sich bindet aber 5-6 Jahre ist auf jeden Fall einzuplanen. Zu deinen Fragen ganz im Allgemeinen - ja, Angebote die Ökologie und Ökonomie beides im Auge haben gibt es, ist in den letzten Jahren ohnehin vermehrt im Kommen. Die Frage was ausreichend Rendite für jemanden ist, welche Sicherheit er oder sie erwartet und was die Alternativen wären, ist dann der zweite aber mindestens ebenso bedeutsame Punkt. Den Begriff hast du aber schon sehr gut gewählt, man kann ja seriös betrachtet nur von geringen Risikos sprechen, völlig ausschließen geht jedoch nicht. Je mehr man aber weiß, umso eher kann man das Ganze auch beurteilen und selbst einschätzen.
     
  4. #4 cupcake38, 02.11.2018
    cupcake38

    cupcake38 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3

    Hi Traumtänzer,
    leider kann ich dir gar nicht expizit sagen wovon genau meine Freunde gesprochen haben, da ich dem auch nicht zu 100% folgen konnte. Ich denke aber, dass auf jeden Fall vom Investieren in Güter die Rede war. Denn Begriffe wie Gold oder Container sind unter anderem gefallen und von Auslandsinvestments war keinesfalls die Rede.
    5-6 Jahre hört sich doch nach einem sehr angenehmen Zeitraum an. Wie du schon sagst, ein Risiko ist nie völlig auszsuchließen. Mir ist es einfach wichtig, dass ich das Geld so risikoarm wie möglich anlegen kann. Eine Direktinvestition mit vierstelligem Betrag, wo man nach relativ kurzer Zeit bereits Profit erzielen kann und die auch noch einen ökologisch wertvollen Aspekt beinhaltet wäre natürlich perfekt. Die Sicherheit und Seriosität spielt dabei schon eine große Rolle für mich.
    Sind dir denn Angebote bekannt, die meinen Wünschen entsprechen würden? Beziehungsweise würde es mich interessieren welche Optionen du denn im Bezug auf Ökologie kennst? Würde da sehr gerne noch mehr darüber lesen :)
     
  5. #5 seashell, 13.11.2018
    seashell

    seashell Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Also ich muss diesbezüglich erst Nägel mit Köpfen gemacht, aber Freunde von mir haben mir von guten Erfahrungen mit einem Direktinvestment berichtet. Es war ihnen wichtig gewesen, dass sie in nachhaltige Güter investieren. Letztendlich haben sie sich für eine Variante über sechs Jahre entschieden. Das klingt nach einem längeren Zeitraum, aber nach einem Blick auf die Konditionen gelesen haben sie sich gedacht, dass das Vorhaben sinnvoll ist.
     
  6. #6 cupcake38, 14.11.2018
    cupcake38

    cupcake38 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Deine Freunde haben also in etwsa ökologisch sinnvolles investiert, wo sie auch (nur) sechs Jahre an den Vertrag gebunden sind. Das hört sich doch zeimlich genau nach dem an, was ich gemeint habe :)
    Weißt du denn zufällig in welcher Höhe sie ihre Investition getätigt haben? Also sind sie da auch eher im (maximalen) vierstelligen Bereich, wie ich es für mich vorgesehen hätte, oder haben sie höhere Summen investiert? Weil ich denke es macht dann doch nochmals einen Unterschied wie die Konditionen ausfallen, wenn man in vierstelligen oder weitaus mehrstelligen Bereichen unterwegs ist.
     
  7. #7 Traumtänzer, 17.11.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Alles klar, hätte ja sein könnten, es gibt da ja schon sehr unterschiedliche Angebote und Branchen, da wäre das schon interessant gewesen. Ist aber natürlich gut, wenn du da noch selbst nicht den Durchblick hast, sich erstmal zu informieren. Hat Seashelll aber auch schon korrekt gesagt, noch längerführende Investments sind eher problematisch für Privatkunden, weil man die Geldanlage ja irgendwann gerne auch wieder sehen und auch verwenden möchte. Vierstellig halte ich bei Anfängern prinzipiell für sinnvoll, man sollte ja nie mehr anlegen, als man im Notfall verschmerzen kann, auch bei sicheren Anlageformen.

    Ich persönlich habe schon von einigen Angeboten gehört und gelesen (Solaranlagen, Windanlagen, Leuchtmittel, etc...), selbst aber noch nicht wahrgenommen. Ist insgesamt aber eine wachsende Nachfrage, insofern wirst du da wohl jährlich mehr finden. Vielleicht kann dir da aber Seashell mehr sagen, wenn sich seine Freunde schon für eine konkrete Anlage entschieden hatten und er anscheinend auch paar Details kennt. Wichtig ist halt, dass man sich in der jeweiligen Branche genau informiert.
     
    cupcake38 gefällt das.
  8. #8 seashell, 22.11.2018
    seashell

    seashell Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Entschuldigt mich bitte, dass ich erst jetzt auf die Diskussion zurückkomme. Aber ich habe meinen Freunden davon erzählt und sie haben mir genauere Details genannt. Also das Ganze heißt Lichtmiete Invest und sie haben 20 LED Lichtbänder für je 290 Euro gekauft. Diese haben sie mittlerweile für sechs Jahre vermietet und nach dieser Zeit erhalten sie auch einen Rückkaufbetrag.
     
    cupcake38 gefällt das.
  9. #9 cupcake38, 27.11.2018
    cupcake38

    cupcake38 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Das hört sich ja interessant an! Aber, dass man Lichter mieten kann habe ich bisher noch nicht gehört, von Solaranlagen und so weiter ja, aber das ist mir neu. An wen werden diese Lichtbänder denn vermietet und weißt du was nach den sechs Jahren mit ihnen passiert?
    Ich glaube ich werde mir das die Tage nochmals genauer ansehen, das hört sich auf jeden Fall schon so an als ob es in die Richtung geht, die ich mir vorgestellt habe. Scheinbar ist das ja auch für eher kleinere Beträge, die man investieren möchte geeignet.
    Danke dir für die Info, bin schon gespannt was sich da finden läst!
     
    Traumtänzer und seashell gefällt das.
  10. #10 seashell, 28.11.2018
    seashell

    seashell Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Also soweit ich weiß kann man nach den sechs Jahren die Lichtbänder zurück verkaufen. Und ja, natürlich hängt es auch von der Quantität der gekauften Lichtbänder ab, aber bei dieser Variante ist das auch eine passende Variante, wenn man kleinere Beträge investieren möchte und/oder zur Verfügung hat.
     
  11. Traumtänzer

    Traumtänzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Naja, cupcake, ich hatte mich bezüglich des genauen Einzelfalls Lichtmiete Invest ja nicht vorher informiert - da kennt sich seashell sicher besser aus - aber normalerweise ist so etwas genau in den Kaufmodalitäten per Vertrag geregelt. Immerhin wäre das doch eine massive Belastung für den Investor/Käufer, wenn er dieses spezialisierte Produkt wieder selbstständig veräußern müsste. Seriöse Angebote, wozu auch dieses zählt, verpflichten sich schon im Vorhinein dazu, nach dem Ablauf der Investitionszeit, alle Güter wieder zu übernehmen. Wenn es keine solche Verpflichtung gäbe, würde ich beim wo/in was investieren auch stark davon abraten, ein solches Geschäft vor zu nehmen und das würde auch sicherlich die Ratingwerte immens senken. Da dies meinem Wissen nach nicht der Fall ist, würde ich mir da keine Sorgen machen.

    Bezüglich der anderen Frage - du kannst als Imvestor zwar nicht völlig konkret bestimmen, an welche Endkunden deine Erwerbung genau vermietet wird aber die Herstellerfirmen haben ja selbst ein Interesse daran, hier möglichst vorteilhaft zu arbeiten und du schneidest ja an ihrem Erfolg dann mit. Wie bereits oben angedeutet, unabhängig vom Produkt, ist das Umstellen auf stärker energiesparende Lösungen (wie z.B. eben LED Beleuchtung in Lagerhallen) generell im Trend und bei größeren Unternehmen auch ein signifikanter Kostenpunkt. Recherchiere das einfach in Ruhe weiter, wenn du dich besser auskennst, kannst du ja selbst entscheiden, ob dich etwas Bestimmtes reizt - gibt eben, wie hier dargestellt, da auch gut durchdachte Konzepte. Viel Erfolg.
     
Thema: Risikoarme Direktinvestitionen - Erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Die risikoarme investition

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden