Stromanbieterwechsel

Diskutiere Stromanbieterwechsel im Übrige Finanzthemen Forum im Bereich Weitere Finanzforen; Hallo zusammen, das Thema Strom bzw. das Thema steigender Strompreise ist dem Finanzbereich ja nicht ganz fern. Setze mich schon länger mit...
G

gunnar17

Gesperrt
Themenstarter
Registriert seit
12.07.2012
Beiträge
73
Hallo zusammen,

das Thema Strom bzw. das Thema steigender Strompreise ist dem Finanzbereich ja nicht ganz fern. Setze mich schon länger mit damit auseinander, da Strom ja nun leider nicht günstiger wird - im Gegenteil. Das bekomme ich persönlich leider auch zu spüren, obwohl ich in einem Single-Haushalt lebe und mir inzwischen sehr bewusst überlege, wann und wo ich Strom sparen kann. Ich habe bereits oft im TV gesehen oder gelesen, dass ein Stromanbieterwechsel gar nicht immer so teuer sein muss und man durch einen guten Wechsel merkliche Einsparungen erzielen kann. Ich habe über http://www.einfach-sparsam.de/tarifvergleich/strom/ zunächst mal meinen Stromtarif berechnet bei 2500 kwh. Ich werde zum Vergleich andere Tarifvergleiche zu Rate ziehen, dennoch würde ich gerne wissen, was ich zunächst tun kann, um diesen für mich doch recht hohen Wert zu mindern - also ganz simple Stromspartipps. Darüber hinaus wüsste ich gerne, welche Stromanbieter sich empfehlen, ob hier bereits jemand einen Stromanbieterwechsel vollzogen hat und wie die Erfahrungen waren? Was ich selbstverständlich vermeiden möchte, ist, mich nach dem Wechsel finanziell noch schlechter zu stellen. Ich binf für alle Rückmeldungen dankbar.
Liebe Grüße
 
G

Gast

Aber Vorsicht bei den Abschlägen!

Ich habe gewechselt und der neue Anbieter hat die monatlichen Abschläge niedrig gehalten und am Ende des Jahres kam eine saftige Nachzahlung. Das war sehr heftig. Wäre es besser gewesen die Abschläge beizuhalten um die hohe Nachzahlung zu vermeiden. Aber im Ganzen hat sich der Wechsel bei mir gelohnt.

Liebe Grüsse

Reviro
 
klugmeister

klugmeister

Neuer Benutzer
Registriert seit
28.03.2013
Beiträge
9
Also der Stromanbieterwechsel ist sicherlich eine gute Sache um sich bares Geld zu sparen. Allerdings muss man sich doch recht häufig damit befassen. Das Ganze wird unter anderem auch intensiver bei den Spartipps auf Sat1 behandelt.

Ich persönlich wechsel jedes Jahr den Anbieter. Dabei setze ich auf einen Stromanbieter, die vom Kilowattstunden preis kaum / minimal günstiger ist als der lokale Versorger. Dafür gibt es für solche Anbieter dann oftmals eine hohe Wechselprämie (in meinem Fall knapp 200 Euro). Diese Prämie nehme ich jedes Jahr mit und spare damit doch deutlich mehr, als wenn ich einfach nach dem günstigsten Kilowattstundenpreis gehen würde.

Von Abschlägen für ein Jahr oder sogar zwei Jahre im Voraus würde ich auch abraten...
 
J

jensarndt

Gesperrt
Registriert seit
09.08.2012
Beiträge
73
Hatte das Thema ein wenig aus den Augen verloren - ich danke euch (enn auch etwas spät) für die hilfreichen Infos :)
 
monny

monny

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
30.10.2013
Beiträge
520
Um ehrlich zu sein, ein Stromanbieterwechsel ist heutzutage der beste Weg um Strom zu sparen.
Wenn man eine fette Rechnung bekommt, sollte man sofort einen Vergleich machen und den Anbieter wechseln. Doch bevor man es macht, sollte man sich auch gut über das alles informieren, damit man keinen Fehler dabei macht.

Hab es auch so gemacht, als ich einen Stromtarif Vergleich machen wollte und am Ende kam ich sehr gut zurecht. Aus diesem Grund empfehle ich auch sowas, weil ich weiß, dass sich sowas lohnt und das man damit schon ein paar hundert Euro sparen kann.
Ist vollkommen empfehlenswert.

Grüß!
 
D

Dextory

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
26.02.2018
Beiträge
159
Tja, das der Strompreis steigt, stimmt wohl... Versuche selbst so gut ich kann und wo ich kann zu sparen!
Aber, dass das nicht so einfach ist, wissen sicherlich viele... Den Stromanbieter zu wechseln, na ja, ich weiß nicht! Habe ehrlich gesagt noch nicht darüber nachgedacht!
Eigentlich bin ich mit diesem zufrieden. Sollte es jedoch dazu kommen, das ich diesen wechseln will, würde ich mir auf jeden Fall einen Vergleich ansehen. Ich denke, das man eben nur so, einen Fehlgriff vermeiden kann!

Und, da ich schon mal dabei bin, möchte ich dies mit euch teilen https://www.wz.de/ratgeber/geld-und-recht/stichwort-gebuehren-viele-kosten-werden-einfach-gesetzt_aid-47851811 ... vielleicht kann es dem ein oder anderen von Nutzen sein!? Hab' dies vorhin entdeckt und fand es u. a. auch sehr interessant!

Also, schaut mal rein!!!
 
R

Robi2

Neuer Benutzer
Registriert seit
22.03.2018
Beiträge
29
Hoffe das du dann einen passenden Stromanbieter gefunden hasst?
Durch Vergleiche, dürfte es kein Problem sein... online gibt es auch einige zu finden!

Also, den Stromwechsel habe ich vor langer Zeit gemacht! Habe zu dem jetzigen Stromanbieter gewechselt und das war es dann auch!
Soll heißen, das ich mit dem jetzigen Stromanbieter wirklich mehr als zufrieden bin! Muss ich schon sagen. Falls einer mehr dazu wissen will, kann er es auch hier erfahren! Was das Sparen des Stroms angeht, also, da versuche, ich wirklich wo es nur geht zu sparen! Und, es klappt wunderbar!
 
Thema:

Stromanbieterwechsel

Sucheingaben

stromanbieterwechsel statistik

Stromanbieterwechsel - Ähnliche Themen

  • Was muss man bei Stromanbieterwechsel beachten ?

    Was muss man bei Stromanbieterwechsel beachten ?: Guten Tag, was muss man denn beachten wenn man seinen Stromanbieter wechseln möchte? Kann es denn da zu Stromausfällen kommen?
  • Similar threads

    Top