Was sollte man beachten, um Investor zu werden?

Diskutiere Was sollte man beachten, um Investor zu werden? im Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds Forum im Bereich Geldanlagen; Guten Abend! Pardon, für die allgemeine Frage, habe leider keinen Einsteigerbereich gesehen. Ich lese seit ein paar Wochen in diesem und anderen...

  1. #1 Traumtänzer, 31.01.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend! Pardon, für die allgemeine Frage, habe leider keinen Einsteigerbereich gesehen.

    Ich lese seit ein paar Wochen in diesem und anderen Foren passiv mit, weil ich vorhabe, in Zukunft einen Teil meines letzten Bausparvertrages (ein paar 1000€) etwas...lukrativer...anzulegen.

    Dabei weiß ich natürlich, dass investieren immer ein wenig Eigenverantwortung bedeutet, würde das Ganze aber gerne zumindest relativ risikoarm gestalten.

    Könnte einer der erfahrenen User hier mir möglicherweise dabei helfen, worauf ich als Anfänger achten sollte und welche Art von Investition empfehlenswert wäre? Gibt neben dem Aktienmarkt ja scheinbar noch einige weitere Optionen, die mir nicht völlig klar sind. Weiterführende Links sind auch immer gerne gesehen. :)

    mfg, Traumtänzer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Finanzwissenschaftler, 01.02.2018
    Finanzwissenschaftler

    Finanzwissenschaftler Gast

    Hallo und guten Abend Traumtänzer,

    die Frage ist gut gestellt! Viele investieren immer noch in klassische Anlageformen oder viel zu spekulative Anlagen. Ich persönlich finde es interessanter, breit zu streuen und an Welt-Märkten zu partizipieren. Beispielsweise Immobilienfonds von Großinvestoren (ab 20 Mio. € Bausumme), in Metropolen und Infrastrukturen, in Nachwachsende Rohstoffe, aber auch gern in Edelmetalle oder Technologiemetalle. Hier ist es jedoch die Schwierigkeit, möglichst seriöse Zugänge mit hoher Rendite und geringen Kosten zu finden. Ich verfüge seit einigen Jahren über ein umfangreiches Portfolio mit diversen, erfahrenen und risikoarmen Investitionsstrategien. Hierbei kommt es primär darauf an, welche Summe investiert werden soll, welcher Anlagehorizont und welche Risikoklasse gewählt wird. Aber ein kleiner Überblick sollte hiermit schon mal gegeben sein. Ich hoffe ich konnte Dir helfen - MFG
     
    Traumtänzer gefällt das.
  4. #3 Traumtänzer, 07.02.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort, Finanzwissenschaftler. :)

    Wenn man genug Optionen und Kapital hat, das Streuten zweifellos sicherer als auch praktischer. Deine Hinweise klingen schon einmal recht vielseitig, Technologiemetalle hatte ich zuvor beispielsweise noch nie gehört. Bei so etwas müsste man sein Kapital dann aber über längere Zeit hinweg binden, oder? Länger als so 5-10 Jahre würde ich bezüglich Lebensplanung ganz gerne vermeiden.

    Wenn du selbst sagst, dass es schwierig ist, seriöse Zugänge zu finden, hast du vielleicht auch grobe Hinweise, worauf man da achten müsste? Und investiert man bei den Rohstoffen dann in die Schöpfung oder in die Güter selbst? Pardon, für die vielen Fragen, bin nur sehr wissbegierig.
     
  5. #4 curious, 20.02.2018
    curious

    curious Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Schönen guten Abend!
    Deine Frage finde ich auch sehr interessant. Da Rohstoffe und Edelmetalle etc. erwähnt wurden, sind mir auch Direktinvestitionen, bzw. Direktanlagen eingefallen. Die Idee ist eben, dass man in Güter investiert, die sich als Renditenanlage eignen. Es gibt Modelle, wo man auch in Technologien investieren kann wie Solaranlagen, Leuchtmittel oder vielleicht hast du mal von solchen Container oder Güterwaggons gehört, die dann weitervermietet werden.
     
    Traumtänzer gefällt das.
  6. #5 Traumtänzer, 21.02.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, curious,

    danke für die Antwort, auch wenn ich bisher noch nie gehört hatte, dass man in Solaranlagen oder Leuchtmittel investieren kann. Lohnt sich sowas auch mit einem sagen wir mal überschaubareren Finanzrahmen und wie soll das eigentlich funktionieren, wenn diese Güter dann weitervermietet werden - will sagen, wo kommt eigentlich der Mehrwert her? Pardon, wenn das etwas naiv klingt aber würde es gerne verstehen. ;) Hast du selbst auch schon in so etwas investiert vielleicht?

    mfg, Traumtänzer
     
  7. #6 curious, 26.02.2018
    curious

    curious Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Schönen guten Abend schon wieder, Herr Traumtänzer ;)
    Es gibt natürlich verschiedene Modelle, man muss sich eben im Voraus informieren, was die Bedingungen sind und wie es konkret dem Emittenten geht, was er anbieten kann, wie es seinem Geschäft geht, ob die Zukunft gut aussieht. Diese Informationen findet man z.B. im Prospekt vom Emittenten. Im Modell von Lichtmiete Invest handelt es sich in dem Fall um Industriebeleuchtung - die Firma bietet der Industrie die Möglichkeit auf LED umzurüsten, statt aber die Anlagen zu verkaufen, vermieten sie diese. Du kannst es mal googeln, die bieten verschiedene Leuchtmittel, die du als Investor kaufen kannst. Diese werden von der Firma zurück vermietet und weiter an Hallen/Lager vermietet. Am Ende der Laufzeit, was eigentlich nicht so lang ist (6Jahre) kaufen sie die Leuchmittel zurück um einen im Voraus vetraglich vereinbarten Preis. Das Gute für dich ist, dass du die ganze Zeit Eigentümer von den Anlagen bist, währen der ganzen Laufzeit, bis die wieder zurück gekauft werden.
     
    Traumtänzer gefällt das.
  8. #7 Traumtänzer, 05.03.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo noch einmal, curious,

    danke erneut, für diese umfangreiche und detaillierte Antwort. Das sind natürlich ziemliche viele Faktoren, da müsste man dann auch immer genau wissen, wo man eigentlich nachsehen kann. Das Wort Emittent musste ich nun jedenfalls erstmal googeln! ;) Was für eine Art Prospekt ist das denn? Hm...kannst du mir da vielleicht auch sagen, welchen Vorteil die Firmen durch das Mieten haben? Man kauft also etwas, was aber gleich wieder zurückvermietet wird...und von der Lichtmiete dann auch wiederum vermietet? Habe ich das nun so rchtig verstanden?

    Sechs Jahre klingt eigentlich ganz gut...habe ja, wie oben geschrieben, nicht über einen Zeitraum von einer Dekade hinausdenken wollen. Alles was vertraglich abgesichert ist, ist auf jeden Fall positiv! Mit was für einer Rendite sollte ich bei so etwas eigentlich ungefähr rechnen?

    mfg, Traumtänzer
     
  9. #8 curious, 14.03.2018
    curious

    curious Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Gern geschehen, hoffentlich erkläre ich verständlich!
    Ja, eigentlich ist Lichtmiete Invest eine Möglichkeit am Mietmodell teilzunehmen. Du findest sicher auch viel Infomation im Internet, wie die Enwticklung von LED und LED Beleuchtung momentan aussieht. Die Nachfrage ist groß, weil Industrieunternehmer durch die Umrüstung auf LED Leuchtmittel ihre Kosten senken könnnen. LED ist sehr energieeffzient, du kannst das mal zu Hause ausprobieren und auf LED umrüsten :D Problematisch ist aber die finanzielle Seite: die Umrüstung kostet selbstveständlich was und man muss es irgendwie finanzieren. Statt Anschaffung Miete - das ist die Idee. Warum zahlt es sich trotzdem aus? Man muss ja auch eine Miete zahlen... Man hat das nämlich auch schon ausgerechnet: auch nach Abzug der Miete kann man sehen, dass die Kosten für Energie niedriger sind als vor der Umrüstung und sie sparen gleich im ersten Monat, die Anlagen sind wie gesagt sehr effizient.
    Der Hersteller braucht dich als Investor, weil er auf dieser Weise die Herstellung von Leuchtmitteln finanzieren kann. Die Idee ist, dass diese von hoher Qualität sind, sodass sie mehrmals langfristig vermietet werden, die haben also Interesse daran, dass die lang halten.
    Was die Rendite betrifft - wenn ich mich nicht irre, mit so was wie 4-7% kann man rechnen. Details findest du sicher auch deren HP.
     
    Traumtänzer gefällt das.
  10. #9 Traumtänzer, 18.03.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Ja, habe jetzt auch schon selbst ein wenig recherchiert - angesichts der vorherigen Lampen, ist es eigentlich verständlich, dass viele umrüsten wollen. Erinnere mich auch noch an diese langsame Erhellung...... ;) Okay, also sind die Kosten, z.b. für neue Lagerhallenbeleuchtung, so hoch, dass es sich quasi für keine der Seiten wirklich lohnen würde ohne das Mietkonzept - das leuchtet mir ein. Eher ein Langzeitprozess, der irgendwann vollzogen werden muss! Klingt nach realistischen Renditen, ich werde die Texte auf der Homepage aber mit Sicherheit auch noch einmal durchgehen. Denke man muss, wenn man Investor werden möchte, sowieso viele Informationen sammeln, die man davor nie bedacht hätte.

    mfg, Traumtänzer
     
  11. #10 curious, 31.03.2018
    curious

    curious Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    So ist es, wenn man Zeit und Lust hat, kann man sich ausführlich informieren, weil es schon genug Informationsquellen gibt und eine eigene Vorstellung bilden, wie sich alles entwickelt. Ich verstehe, weil jeder will ja eine möglichst risikoarme Investition/Direktinvestition, man muss auch immer mit Eigenverantwortung rechnen und ein stabiles Modell finden. Die Laufzeit in dem Fall ist auch relativ kurz und soweit ich verstanden habe, entspricht das auch deiner Vorstellung, du kannst dich also einlesen und weiterecherchieren.
     
    Traumtänzer gefällt das.
  12. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Traumtänzer, 31.03.2018
    Traumtänzer

    Traumtänzer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Stimmt, da hast du Recht, muss man schon etwas Zeit und Energie investieren aber alles andere bringt ja nichts. ;) Verstehe das alles nun sehr viel besser und die Erklärungen sind auch sehr transparent. Macht das Finden einer Entscheidung auf jeden Fall einfacher. Das mit der kurzen Laufzeit war mir ja auch schon sehr wichtig, da hast du Recht, soll ja nicht auf Lebenszeit gehen. Danke noch einmal für deine Hilfe bei dem Thema und alles Gute. :)

    mfg, Traumtänzer
     
  14. monny

    monny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die nützlichen Tipps
     
Thema:

Was sollte man beachten, um Investor zu werden?

Die Seite wird geladen...

Was sollte man beachten, um Investor zu werden? - Ähnliche Themen

  1. Was sollte man alles beachten vor einer Kreditaufnahme?

    Was sollte man alles beachten vor einer Kreditaufnahme?: Es gibt ja wirklich eine große Menge an Krediten, unzählige Kreditgeber, jede Menge verschiedene Kreditmodelle. Mich würde interessieren welche...
  2. Wie viel Budget sollte ich für das Marketing bei Gründung einplanen?

    Wie viel Budget sollte ich für das Marketing bei Gründung einplanen?: Hallo Leute, leider habe ich noch keine Vorstellung davon, wie viel Budget ich für das Marketing einplanen sollte. Ich will demnächst ein...
  3. Worauf sollte man bei der Wahl der Steuerberaters achten?

    Worauf sollte man bei der Wahl der Steuerberaters achten?: Hallo, ich habe ab und zu ein paar Probleme mit den Finanzsachen und bin jetzt auf der Suche nach einem geeigneten Steuerberater, der mir mit Rat...
  4. Unternehmer sollten auch an die eigene Vorsorge denken

    Unternehmer sollten auch an die eigene Vorsorge denken: Die Axa weist in einer aktuellen Meldung neben der betrieblichen Absicherung auch auf die persönliche Absicherung hin. So sollten Unternehmer...
  5. Sollte man Garantieverlängerung im Elektro-Markt abschließen

    Sollte man Garantieverlängerung im Elektro-Markt abschließen: Hallo, es geht um folgendes. War vor ein paar Tagen mit meiner Frau im Mediamarkt wegen einer Waschmaschine. Haben dort eine gefunden und auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden