Welchen psychologischen Effekt haben Werbeartikel?

Diskutiere Welchen psychologischen Effekt haben Werbeartikel? im Marketing Forum im Bereich Business; Hallo, wir haben ein kleines Geschäft in dem wir Eisenwaren verkaufen. Vor kurzer Zeit hat am anderen Ende der Stadt ein weiteres Geschäft...

  1. #1 Gunnar, 10.12.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.2014
    Gunnar

    Gunnar Gesperrt

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben ein kleines Geschäft in dem wir Eisenwaren verkaufen.
    Vor kurzer Zeit hat am anderen Ende der Stadt ein weiteres Geschäft eröffnet. Ein bekannter
    von mir meinte, dass ich mir vorerst wohl keine Sorgen machen müsste, immerhin kennt man
    mein Geschäft schon seit Jahren. Dennoch ist mir natürlich klar, dass das Neue immer interessant
    ist. Auch für Kunden und ich weiß, dass mein Umsatz in den ersten Wochen zurück gegangen ist.
    Ich war natürlich auch schon da. Habe aber nichts gekauft.
    Um jetzt regelmäßig auf mich und unser Geschäft aufmerksam zu machen, dachte ich, ich verteile
    hier in der Gegend Werbegeschenke. Habe gesehen, dass man auch kleine Klappmesser
    mit eigenem Namen bestellen kann. Ich finde die aber ein bisschen zu teuer. Das wäre dann
    höchstens was für regelmäßig kommende Stammkunden zu Weihnachten.

    Vielleicht gibt es die ja auch in klein als Schlüsselanhänger.

    Mich würde nun interessieren, ob ich eher Werbung machen sollte, in Form von Plakaten oder im Radio, oder
    die Sache mit den Werbegeschenken.

    LG
    Gunnar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kre

    Kre Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Also du hast das meiner Meinung nach schon richtig erfasst. Eine Positive
    Bindung sollte schon erstrebenswert sein.
    Negative Assoziation ist natürlich noch schlechter.
    Zum Beispiel als Verein der Menschen Vertritt, die eine Hand verloren haben,
    mit Werkzeugen zu bewerben.
    Das wäre meiner Meinung nach das Fettnäpfchen schlechthin.

    Würde auch auf jeden Fall über persönliche Werbung gehen. Keine Plakate etc.
    Diese muss man teuer bezahlen und langanhaltend zeigen.
     
  4. #3 Hannes, 10.01.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.2014
    Hannes

    Hannes Gesperrt

    Dabei seit:
    19.10.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, dass man nicht unbedingt immer materielle dinge zur Werbung nehmen sollte. Sicher, sie sind
    verhältnismäßig langanhaltend, aber dennoch bleiben sie Am Ende wertlos, da sie geschenkt wurden.

    In meiner Firma werden zum neuen Jahr Geschenke gemacht. Dabei bekommen die Kunden einen persönlichen
    Brief. Am ende dieses Briefes, werden sie Gebeteten bei Gelegenheit im Büro anzurufen. Sie können dann
    zwischen 2 besonderen Geschenken wählen. Wir haben diese Kombinationen bei ,,,
    bestellt. Es handelt sich in der Regel um eine oder mehrere Zigarren in Kombination mit einem Whisky Cognac oder Rum.

    Oftmals gibt es aber auch Schokolade mit Wein, die von uns in Kombination angeboten werden.
    Das besondere dabei ist, dass diese angebotenen Kombinationen vorher von einem Sommelier zusammengestellt
    wurden. Also nicht wie bei Amazon (Andere Ahnungslose kauften dazu auch....)
    Das macht das Geschenk dann wirklich zu etwas Besonderem.
     
  5. #4 Gunnar, 24.01.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.01.2014
    Gunnar

    Gunnar Gesperrt

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Das finde ich sehr interessant. In vielen Online Shops bekommt man ja nur angezeigt, welche Artikel von anderen gekauft wurden, genau wie du schon sagst.
    Das macht natürlich viel aus, wenn man hier noch eine harmonische Kombination kauft. Ich finde übrigens die Idee, Schokolade als Glücklichmacher/ Werbegeschenk, aus Psychologischer Sicht äußerst interessant und Trickreich. Ich glaube, dass hier eine positive Assoziation geschaffen wird.


    Zigarren als Webegeschenk ist da eher was für absolute Kenner. Wenn man Kunden hat, die sich damit auskennen, ist das sicherlich eine Überraschung.
    Nur wenige wissen eine Gute Zigarre wirklich zu schätzen. Das Aroma sicherlich nur ein Aspekt. Die Herkunft und die Herstellungsart eine weitere.
     
  6. #5 Spamara, 22.02.2014
    Spamara

    Spamara Gesperrt

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Werbeartikel machen immer ein positives Gefühl beim Kunden!
    Weil er etwas kostenlos erhält :)
     
  7. Clyde

    Clyde Gesperrt

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nicht unbedingt! Was will ich zum Beispiel mit dem x-Tausendsten Schlüsselanhänger oder -band? Oder andere Dinger die man nicht braucht. Wenn es wirklich was Nützliches ist, sieht die Sache natürlich schon anders aus.
     
  8. Eddi85

    Eddi85 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2015
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    6
    Werbeartikel können wirklich einen psychologischen Effekt haben und damit Kunden binden. Das ist aber häufig nur sehr theoretisch und durch den ganzen Input (jeder schenkt dem Kunden Werbegeschenke...), den der Kunde von diversen Unternehmen bekommt, nicht immer effektiv. Vor allem nicht dann, wenn man es wie die anderen macht und z.B. Kugelschreiber oder Schlüsselanhänger / Feuerzeuge... verschenkt :D Dann muss man eben mal aus der Masser hervorstechen. Andererseits habe ich mal gelesen, dass sich die Deutschen zu 76 % über Werbeartikel freuen ^^
     
  9. #8 uvis-beratung, 26.01.2016
    uvis-beratung

    uvis-beratung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    @Gunnar ...

    ich kenne weder deinen Standort (Einwohnerzahl), noch die Lage, noch Erscheinungsbild und Ambiente deines Geschäfts/Ladens. Deshalb sind meine Vorschläge einfach frei raus mit einem folgenden Literaturtipp versehen, wo Du im Detail nachlesen kannst.

    Anstelle von Schlüsselanhänger oder Taschenmesser fallen mir andere Dinge ein. Angefangen vom Aufsteller in unmittelbarer Nähe deines Geschäftseingangs bis hin zu Flyern mit Sortiment oder handwerklichen Empfehlungen.

    Aber es kann auch eine wiederkehrende Kleinanzeige in einem der kostenlosen Wochenblätter sein. Wichtig wäre hier eine Kampagne über einen absehbaren Zeitraum vielleicht ein Vierteljahr mit 14-tägiger Erscheinung.

    Inhalt der Kampagne wäre zum Beispiel - ein Hinweis zu handwerklichen Tipps, die bei einem Besuch im Laden eingebunden in eine Vorführung mitgegeben werden könnten. Also alle 14 Tage oder vier Wochen im Laden eine halbe Stunde vor Feierabend (oder auch danach) ein handwerkliches Referat. Lass mal zehn bis zwölf Personen zusammen kommen und Du hast nicht nur interessierte Gesprächspartner, sondern da sie sich wohlfühlen, ernstgenommen und beraten sondern Kunden, die wenn Du gut bist, nicht nur Informationen mitnehmen, sondern vielleicht ein Produkt kaufen, in jedem Fall diese Erfahrungen in ihren Bekanntenkreis weitertragen. Denke mal darüber nach.

    Darüberhinaus können folgende Tipps auch weiterhelfen:
    Für Beginner: Existenzgründung - Markteintritt und Wachstum - ISBN 978-3-938684-01-6
    Für Fortgeschrittene: Unternehmenscoaching - Märkte hinzugewinnen - ISBN 978-3-938684-13-9

    Die Inhaltsverzeichnisse und Lesermeinungen findest Du unter (www)uvis-verlag.de/uv5100.htm

    In beiden Bänden werde etliche praktikable Tipps gegeben, wie man ein Unternehmen in einem Markt einführt und es schließlich auch wettbewerbsfähig erhält.

    Viel Erfolg bei deinen Aktivitäten.

    MfG Jürgen Arnold - Autor
    - (www)uvis.de -
     
  10. #9 Lukas Neuerbach, 22.06.2017
    Lukas Neuerbach

    Lukas Neuerbach Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2015
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber Gunnar,

    ....um den psychologischen Effekt von Werbeartikeln zu erklären, müsste man vermutlich weit ausholen, um auch nichts auszulassen;)...

    Ich versuche mich mal in Kurzform:

    Oftmals wird Werbung nicht bloß ausschließlich zur Informationsbeschaffung (Telefon, Anschrift...) auf den entsprechenden Werbeträgern platziert - Sie zielt nämlich auch auf unsere kognitive Wahrnehmung ab!
    Die Raffaelo-Werbung beispielsweise, wird häufig mit Strand, Genuß, Urlaub, Sonne und Meer in Verbindung gebracht - Die Assoziation erfolt ganz von selbst, und hinterlässt meist eine positive Erinnerung). Ganz unbewusst nehmen wir die Dinge auf, und merken es nicht einmal.
    Der Werbeträger sollte daher möglichst zielgruppengerecht ausgewählt werden und einen möglichst hohen Aufmerksamkeitswert erhalten, damit er auch in Erinnerung bleibt - Der Gedanke und die Aktion hinter dem Werbeträger zählt hierbei natürlich auch!
    Also: Hebe dich von deiner Konkurrenz ab, Je ausgefallener und schöner die Idee, desto besser!

    Vielleicht besteht ja sogar die Möglichkeit ein kleines Grillfest für deine Bestandskunden auszutragen..Bei solch einer Gelegenheit könntest du deine Gäste mit bedruckten Papptellern- und Bechern (zum Beispiel von Advertpack) und ansprechender Tischdeko willkommen heißen!

    Die schöne Erinnerung an das Firmenfest, assozieren deine Gäste dann ganz automatisch mit deinem Firmennamen (Stichpunkt: kognitive Wahrnehmung!) :)


    Die Idee kommt bestimmt super an, und sorgt für einen zusätzlichen Werbeeffekt! (Das tolle Wetter sollten wir schließlich ausnutzen!:cool:)
    ... und wer weiß, wer weiß.. vielleicht inspiriert dich ja das ein oder andere Gespräch für eine nette Give Away Idee:)

    Liebe Grüße,
    Lukas:)
     
  11. #10 StoryTeller, 02.07.2017
    StoryTeller

    StoryTeller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2016
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Das hängt meiner Meinung nach auch ziemlich viel damit zusammen, welche Art von Werbeartikel bzw. Werbegeschenk man seinen Kunden anbietet.

    Wir machen da meistens einen Unterschied zwischen potenziellen Neukunden und langen Bestandskunden. Die bekommen dann auch mal ein "besseres" Werbegeschenk wie etwa ein Lichtbogen Feuerzeug, das ich unter http://www.lichtbogen-feuerzeug.info/ gefunden hatte.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 AndrejNikitin, 03.07.2017
    AndrejNikitin

    AndrejNikitin Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Wichtig ist im Grunde nur, dass deine Werbemittel und das was Du verkaufen willst, halbwegs zusammen passen. Soll heißen: Wenn Du eine Fleischerei hast, macht es wenig Sinn, bedruckte Powerbanks oder Displayfolien als Werbemittel einzusetzen.

    Am besten passen Werbemedium, Firma und Zweck perfekt zusammen - z. B. lohnt es sich für einen Friseur/Kosmetiker mehr, bedruckte Kämme von sich an Kunden als Geschenke zu verteilen, die bestenfalls täglich beim Frisieren genutzt werden, so dass jedes Mal die Kette "Frisieren -> Kamm -> nebenbei Kammaufdruck lesen" in Gang kommt und der Kunde etwas (positiv) mit einer Aktion in Verbindung bringt ("Haare machen, Friseur X.").

    Plakate liest meiner Meinung nach kaum ein Mensch, vor allem wenn es nicht um Feste geht.

    Deswegen einfach Abstand vom Kugelschreiber/Feuerzeug/Luftballon/Schlüsselanhänger einkaufen gewinnen - da verdient meist nur der Anbieter dran und bei den meisten landet es direkt im Müll ohne dass deine Marke wahrgenommen wurde. Als Eisenwarengeschäft würde ich vielleicht am ehesten noch an sowas wie bedruckte Geräte - Hammer, Schraubenzieher usw. - denken oder sonstiges kostengünstiges Zubehör, welches man für eure Produkte oft braucht und was ihr eher wenig verkauft. Falls es zu teuer ist, kann man das ja auch verbilligt an Kunden im Rahmen von Aktionen abgeben - z. B. eben einen Hammer mit eurem Logo als Spezialaktion, der alle anderen Hammerpreise am Ort unterbietet, so dass sich da viele euer Zeug mit eurem Logo von sich aus besorgen wollen. :D Aktionen halten die Kosten übersichtlich und Du kannst genau nachverfolgen, was es direkt gebracht hat (Kosten für die Aktion - Einnahmen daraus.) anstatt bei etwas abstrakteren Werbemöglichkeiten, die sich über Jahre verteilen. Bei sowas sollte man natürlich Wert darauf legen, nur hochwertige Dinge (mit eurem Namen drauf) zum Fasteinkaufspreis abzugeben, damit dann nicht das Gegenteil ("Scheiß Hammer, scheiß Firma!") eintritt.

    Ich hab' zumindest heute noch Schlüsselanhänger von 2007 noch von mir hier rumliegen, die keiner wollte/will. :D
     
  14. Idefor

    Idefor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.07.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Werbemittel sind etwas wie "Bestechung". Versuche herauszufinden, was Diene Kunden besonders an Dir schätzen, mache doch zum Beispiuel mal ne Umfrage bei Deinen Kunden, was sie sich für die zukunft wünschen. Prämiere die Teilnahme mit einem 5% Gutschein. Arbeite überhaupt mehr mit Gutscheinen und Rabattaktionen. Das mindert zwar Deine Marge, erhöht aber den Abverkauf und holt mehr Leute ins Geschäft.
     
Thema:

Welchen psychologischen Effekt haben Werbeartikel?

Die Seite wird geladen...

Welchen psychologischen Effekt haben Werbeartikel? - Ähnliche Themen

  1. Welchen CFD-Anbieter wählen?

    Welchen CFD-Anbieter wählen?: Hallo, ich möchte gerne mit ein paar tausend Euro anfangen mit Devisen zu handeln, über welchen Anbieter handelt ihr eigentlich so?
  2. Welchen Sportwetten Anbieter ?

    Welchen Sportwetten Anbieter ?: Hey ich mache es kurz. Ich mache sehr viele Sportwetten Online, und wollte aus persönlichen Gründen die Seite wechseln, bzw. den Anbieter, oder...
  3. Ab welchen Wert lohnt die Handyversicherung?

    Ab welchen Wert lohnt die Handyversicherung?: Hi Leute, sagt mal wann ist diese Versicherung echt lohnenswert? Also muss es immer das teuerste Handy sein, damit sich das für den Fall der...
  4. Welchen Broker nutzt ihr ?

    Welchen Broker nutzt ihr ?: Ich weiß dass man diese Frage wahrscheinlich tausend mal gelesen hat, aber ich selbst bin mir unsicher und wollte mir Infos holen. Also, welchen...
  5. Welchen Broker wählen ?

    Welchen Broker wählen ?: Abend :) Ich hatte hier ja schon einmal einen Thread zu dem Thema gestartet. Habe jetzt aber mal etwas konkretes. Also, ich hatte bei Youtube...