Arbeitsagenturen müssen sich durch immer mehr Akten kämpfen

Dieses Thema im Forum "Sozialleistungen" wurde erstellt von Newsmaster, 10.04.2013.

  1. #1 Newsmaster, 10.04.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile werden es in den Arbeitsagenturen immer mehr Akten, die die jeweiligen Leistungen der Hartz IV-Empfänger dokumentieren. Derzeit sammeln sich die Leistungen auf rund 2,8 Milliarden Seiten. Nun werden die Mitarbeiter zum handeln aufgerufen, die Unterlagen sollen verringert werden. So soll es in einer internen Weisung der Bundesagentur für Arbeit heißen, dass die „stete Zunahme“ des Volumens der Leistungsakten „als kritisch zu betrachten“ ist. Unnötige Unterlagen und auch doppelte Unterlagen sollen nun aus den Akten entfernt werden. Zahlungen für psychologische und ärztliche Gutachten sowie Tilgungspläne für Immobilien und Kontoauszüge sollen bis zu einer Frist von 13 Jahren nach Ende des Leistungs-Bezugs aufbewahrt werden.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Arbeitsagenturen müssen sich durch immer mehr Akten kämpfen

Die Seite wird geladen...

Arbeitsagenturen müssen sich durch immer mehr Akten kämpfen - Ähnliche Themen

  1. Arbeitsagenturen mahnten im letzten Jahr über 500.000 Hartz IV-Empfänger ab

    Arbeitsagenturen mahnten im letzten Jahr über 500.000 Hartz IV-Empfänger ab: Von den Jobcentern wurden über 500.000 Hartz IV-Empfänger in 2012 abgemahnt. Aufgrund von Fehlverhalten wurden gegen insgesamt 529.371...
  2. Arbeitsagenturen sprachen in 2011 über 900.000 Strafen aus

    Arbeitsagenturen sprachen in 2011 über 900.000 Strafen aus: Im vergangenen Jahr sprachen die Arbeitsagenturen so viele Sanktionen gegen Hartz-IV Empfänger aus wie noch nie zuvor. Dabei ist die Situation...
  3. Drastischer Stellenabbau bei Arbeitsagenturen geplant

    Drastischer Stellenabbau bei Arbeitsagenturen geplant: Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit, will künftig kräftig sparen. Nun soll beim Personal kräftig eingespart werden. Bis 2015...
  4. Müssen uns von Mitarbeitern trennen...

    Müssen uns von Mitarbeitern trennen...: Hallo, unsere momentane, finanzielle Lage ist leider so schlecht, das wir Mitarbeiter entlassen müssen. Das tut mir sehr Leid und ich weiß nicht...
  5. Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden

    Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden: Die Nachfrage in der deutschen Industrie sinkt. Gleichzeitig wird der Wettbewerbsdruck höher. Das zwingt die Industrie nun zu starken...