Computerhersteller Hewlett-Packard strukturiert um: 30.000 Stellen in Gefahr

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Newsmaster, 22.05.2012.

  1. #1 Newsmaster, 22.05.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Der US-Technologiekonzern Hewlett-Packard (HP) plant offenbar einen massiven Personalabbau. HP will acht bis zehn Prozent der Stellen einsparen. Von dem Vorhaben wären mindestens 25 000 Mitarbeiter betroffen.
    Mit den Plänen vertraute Kreise ließen verlauten, der weltgrößte Computerhersteller wolle etwa 30 000 Stellen streichen, berichtete der auf die Technologiebranche spezialisierte Internetblog „AllThingsD“ am Donnerstag. Den Schritt wolle die Chefin des US-Konzerns, Meg Whitman, am Mittwoch bei der Vorstellung der Quartalszahlen zusammen mit weiteren Restrukturierungsmaßnahmen verkünden. Die Entlassungen sollen binnen „eines Jahres oder mehr“ erfolgen.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 22.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    na da freuen sich die beschäftigten aber wieder. überall wird nur noch umstrukturiert und entlassen.
     
Thema:

Computerhersteller Hewlett-Packard strukturiert um: 30.000 Stellen in Gefahr

Die Seite wird geladen...

Computerhersteller Hewlett-Packard strukturiert um: 30.000 Stellen in Gefahr - Ähnliche Themen

  1. Computerhersteller HP mit Verlust von 8,8 Milliarden Dollar im Quartal

    Computerhersteller HP mit Verlust von 8,8 Milliarden Dollar im Quartal: Im dritten Quartal lief es für den US-Computerhersteller Hewlett-Packard alles andere als gut. Grund dafür dürfte eine umstrittene Entscheidung...