Höhere Abgaben durch Rundfunk: Drogeriekette Rossmann empört

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Newsmaster, 15.01.2013.

  1. #1 Newsmaster, 15.01.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Nicht nur private Haushalte sind empört. Nun klagt auch erstmals eine Firma gegen die neue Rundfunk-Zwangsabgabe. In genanntem Fall handelt es sich um die Drogeriekette Rossmann. Hier seien die Kosten um 500% gestiegen, von 40.000 jährlich auf 200.000 jährlich. Bislang sind schon zwei Klagen wegen der neuen Rundfunkabgabe anhängig, die im Mai 2011 durch Beschluss des Bayerischen Landtags besiegelt wurde. Mit Rossmann kommt nun ein dritter Kläger ins Spiel. Eingegangen ist die Klage laut „faz.net“ beim bayerischen Verfassungsgerichtshof. Man sehe sich bei Rossmann in der Handlungsfreiheit eingeschränkt und beruft sich dabei nun auf einen Verstoß gegen das Gleichheitsgebot. Dieses Gebot ist in der bayerischen Verfassung eingetragen.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Höhere Abgaben durch Rundfunk: Drogeriekette Rossmann empört

Die Seite wird geladen...

Höhere Abgaben durch Rundfunk: Drogeriekette Rossmann empört - Ähnliche Themen

  1. Amazon-Mitarbeiter streiken für höhere Löhne

    Amazon-Mitarbeiter streiken für höhere Löhne: In der Geschichte des Online-Versandhandels Amazon kommt es nun erstmalig zum Streik. Die deutschen Mitarbeiter fordern nun höherer Löhne sowie...
  2. Apple denkt über höhere Ausschüttung für die Aktionäre nach

    Apple denkt über höhere Ausschüttung für die Aktionäre nach: In den letzten Monaten verlor die Aktie vom Elektronik-Konzern Apple deutlich an Wert. Doch nun stellt Konzernchef Tim Cook offenbar einen höheren...
  3. E.on Mitarbeiter könnten für höhere Löhne streiken

    E.on Mitarbeiter könnten für höhere Löhne streiken: Noch immer hat der Energiekonzern E.on als Folge der Energiewende einen immens hohen Schuldenberg. Nun sind auch noch die eigenen Mitarbeiter...
  4. Arbeitgeberpräsident Hundt prophezeit für 2013 höhere Löhne

    Arbeitgeberpräsident Hundt prophezeit für 2013 höhere Löhne: Im nächsten Jahre sollen die Beschäftigten am Erfolg der Unternehmen beteiligt werden – in Form von Lohnerhöhungen. Dies jedenfalls ist die...
  5. Durch höhere Kosten: Bund befürchtet Insolvenz von Großstadtflughafen BER

    Durch höhere Kosten: Bund befürchtet Insolvenz von Großstadtflughafen BER: Dass der Bau des Berliner Großstadtflughafens BER den Bund teuer zu stehen kommt, ist mittlerweile klar. Allerdings wird nun befürchtet, dass die...