Importverbot - Strafzölle gegen chinesiche Produkte

Dieses Thema im Forum "Übrige Finanzthemen" wurde erstellt von Money, 13.12.2011.

  1. Money

    Money Gast

    Hallo Zusammen,

    fast alle Europäishce Regierungen haben Schwierigkeiten mit den chinesichen Produkten. Die Chinesen nehmen einen Produkt aus Europa oder USA und kopieren diese millionenfach weiter. Danach wird das Produkt in verschiedenen Märkten viel günstiger angeboten als das Orginale.

    Ich verstehe nicht warum niemand dagegen was machen kann.

    Es ist doch eindeutig das diese Produkte der europäischen Wirtschaft nicht zugute tun.

    Kann die EU keine Strafzölle oder gar Importverbot gegen alle chinesischen Profukte einführen ?

    Oder kann man sowas nicht machen da man enge Verbindung zu chinesichen PRodukten hat die jetzt keine Kopien sind.

    Wie sieht es mit anderen Druckmittel wie Handelsembargo aus ?

    Hat das ein Land schonmal durchgeführt ?

    Welche Folgen muss man daraus schließen ?

    Danke!

    Money
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rudi

    rudi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, Money

    in Zeiten des wirtschaftlichen Booms haben alle Industrieländer auf darauf gedrängt, die Handelszölle abzuschaffen und Einschränkungen gegen Importe Waren aller Art abzuschaffen.

    In diesen Zeiten haben die Industrieländer mehr, und weit mehr, Güter in die Entwicklungsländer exportiert als von diesen Ländern importiert.

    Als die Entwicklungsländer, vor allem aber China, versucht haben sich gegen den Export der Industrieländer zu wehren, wurden sie durch sogenannte Welthandelsgesetze (WTO) gehindert.

    Die Entwicklungsländer konnten nichts gegen die Übermacht der Industrieländer unternehmen.

    Die Industrieländer haben zum Beispiel festgelegt, wie Baumwolle in Indien angebaut werden durfte oder wie viel Kaffee in Südamerika oder Afrika geerntet werden durfte, wie viel Tabak in China produziert werden sollte.

    Die Entwicklungsländer mussten Tor und Tür für sämtliche Produkte aus den Industrieländern öffnen. Was damals gut für uns war ist jetzt schlecht geworden.

    Das haben wir aber alles selbst verschuldet.

    Aber jetzt hat sich das Blatt gewendet.

    Die sogenannten Entwicklungsländer wollen jetzt mehr Produkte in die Industrieländer exportieren und sie profitieren von den damaligen zu Gunsten der Industrieländern erschaffenen Erleichterungen zum Warenaustausch.

    Es stimmt, dass die chinesischen Unternehmen sehr viele Qualitätsprodukte aus den westlichen Ländern imitieren und diese dann in die westlichen Ländern exportieren.

    Solange keine Beweise vorliegen kann auch nichts dagegen unternommen werden. Mittlerweile aber hat die Qualität der sogenannten Chinawaren die der westlichen Welt erreicht.

    Durch Gesetzte und Strafzölle kann aber das Problem leider nicht gelöst werden.

    Erst wenn die Verbraucher im Westen bewusster werden, wird man dem Problem einigermaßen Herr werden können.

    Bis dahin werden wir aber mit dem Druck aus China leben müssen. Wohl oder Übel.


    Das hat aber auch seine guten Seiten. Dadurch erhöht sich auch der Lebensstandard der Bevölkerung in den Entwicklungsländern und gehen einer gerechten Welt einige Schritte entgegen.


    Gruß
     
Thema: Importverbot - Strafzölle gegen chinesiche Produkte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. importverbot chinesche produkte

    ,
  2. importverbot für chinesische produkte

Die Seite wird geladen...

Importverbot - Strafzölle gegen chinesiche Produkte - Ähnliche Themen

  1. Handelsstreit mit China: Auch europäische Autobauer müssen mit Strafzöllen rechnen

    Handelsstreit mit China: Auch europäische Autobauer müssen mit Strafzöllen rechnen: Der Streit mit China wegen der Strafzölle auf die Solarmodule könnte sich nun offenbar auch auf europäische Autobauer auswirken. Diese fürchten...
  2. China plant nun ebenfalls Strafzölle, auf europäische Weine

    China plant nun ebenfalls Strafzölle, auf europäische Weine: Die Strafzölle der EU auf chinesische Solarmodule sind nun in Kraft. China hat nun entsprechend reagiert und prüft derzeit, ob die Einfuhr von...
  3. Nach Strafzöllen auf Solarmodule will China nun Dumping-Vorwürfe prüfen lassen

    Nach Strafzöllen auf Solarmodule will China nun Dumping-Vorwürfe prüfen lassen: Von der EU wurde nun der Weg für Strafzölle auf Solarpaneele aus China bereitet. Auch wenn gewarnt wurde, dass dies wohl Vergeltung bedeuten...
  4. Strafzölle gegen China von US-Senat beschlossen

    Strafzölle gegen China von US-Senat beschlossen: Viele US-Politiker stören sich schon lange daran, dass die Regierung in Peking den Renminbi künstlich niedrig hält. Sie sehen amerikanische Firmen...