Schlechte Bonität und Schulden durch Familie!

Dieses Thema im Forum "Recht" wurde erstellt von Dezero, 18.03.2014.

  1. #1 Dezero, 18.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.03.2014
    Dezero

    Dezero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor circa einer Woche für 19€ was im Internet auf Rechnung bestellen wollen, daraufhin bekam ich eine Meldung das ich nicht Bonitär sei und mich doch mal an das Unternehmen Bürgel wenden solle. Was ich natürlich daraufhin gemacht habe ich konnte es mir bis zu dem Zeitpunkt nur so erklären das es daher kommt das ich dem Unternehmen noch nicht bekannt wäre und sie daher nichts gutes und schlechtes über mich sagen könnten. Aber da hatte ich mich getäuscht ich habe mich mal mit dem Unternehmen auseinander gesetzt, und habe Informationen bekommen das ich 2005 schulden bei dem Versandhaus Quelle gehabt haben sollte von 620€ und das es wohl noch einiges anderes geben würde was in den laufenden Jahren auf meinen Namen bestellt worden ist und auch sehr nachlässig bezahlt wurde. Ich habe noch bei 2 anderen Firmen versucht mir etwas auf Rechnung zu bestellen und wurde immer abgelehnt! Eine Mitarbeiterin von Bürgel schickt mir nun eine komplette Übersicht zu meiner Person per Email zu, nachdem sie einen Scan meines Ausweises erhalten hat.

    Nun bin ich aber November letztes Jahr 20 Jahre alt geworden, und war somit 11 Jahre zu dem Zeitpunkt der ganzen Sache, mittlerweile ist mir bekannt wer das ganze zu verantworten hat.

    Nun habe ich drei fragen, die mir hoffentlich jemand aus dem Forum beantworten kann:

    1. Verjähren solche Sachen eigentlich nicht nach 4 Jahren? Werden die Sachen ein Leben lang gespeichert ?
    2. Ich werde bald von Zuhause ausziehen und mit meiner Freundin nach Frankfurt ziehen da ich dort sehr wahrscheinlich eine Ausbildung als Bankkaufmann beginnen kann, oder ansonsten Studieren werde. Nun ist meine Angst das wenn ich nicht mehr Zuhause wohne das man es weiterhin auf meinen Namen machen kann ohne das ich davon was erfahre. Kann man dagegen irgendwas machen?
    3. Gibt es Möglichkeiten die ganzen Einträge zu löschen? Da ich für das alles nicht verantwortlich bin und zu dem Zeitpunkten weit von meinem 18. Lebensjahr entfernt war und somit auch nicht geschäftstüchtig war.
    (4.) In falle einer Ausbildung als Bankkaufmann wird dort die Bonität bzw. geprüft ob man Schulden hat oder hatte? Da ich mir in dem Beruf vorstellen kann das da Menschen mit mieser Bonität gar Schulden eher weniger geeinigt sind.

    Ich habe schon mit anderen Personen darüber gesprochen und die sagten mir das eine Anzeige das einzig hilfreiche sei. Ich habe im Sommer letzten Jahres noch einblick in meine Schufa gehabt und da standen nur mein Handyvertrag und mein Konto bei der Sparkasse drinnen. Die Rechnungen für mein Handy werden immer von meinem Konto eingezogen und es kam noch nie zu einem Fehler oder sonstigen. Wobei der Score auch nicht sonderlich hoch war was aber bestimmt damit zutun hat das ich noch Schüler bin. Gibt es die Möglichkeit in der Schufa zu sehen was dort mal drinnen stand vielleicht ~ 2006 ?

    Ich würde mich sehr freuen wenn mich hier jemand aufklären könnte.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 18.03.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Nun, was die Verbindlichkeiten aus deiner Jugend anbelangt, so steht bei Bürgel und Konsorten der Name des Gläubigers und auch ein Aktenzeichen dazu. Schreibe den Gläubiger an, und fordere ihn auf, unter einer Fristsetzung von 14 Tagen, gerechnet ab Zugang deines Schreibens die Forderungen zu löschen und dies der Auskunftstelle (Bürgel) mitzuteilen. Da Du zu diesem Zeitpunkt, wo die Verbindlichkeiten entstanden sind, nur bedingt geschäftsfähig warst. (Taschengeldparagraph). Dies sollte eigentlich ohne Probleme funktionieren, da bei der(n) damaligen Bestellung(en) ja auch eine Identitätsprüfung hätte stattfinden müssen. D.h. der Besteller muss ja ein falsches Geburtsdatum eingestellt haben. Rechne mit Rückfragen der Gläubiger, kopiere dann Deinen Ausweis und sende diesen dann und nur dann dort hin. Wenn Deine Schufa sauber ist, dann ist das doch in Ordnung. Wir von den Banken schauen in der Regel nur auf die Schufaeinträge und ins polizeiliche Führungszeugnis. Wenn der Täter bekannt ist, würde ich tatsächlich mit einer Anzeige drohen, wenn er sich nicht bereit erklärt die Verbindlichkeiten zu übernehmen und sich mit den Gläubigern in Verbindung setzt, um die Sache einvernehmlich zu klären. Was mich nur extrem wundert, ist die Tatsache, dass Du jawohl nie eine Forderung tituliert bekommen hast. (Mahnbescheid etc.) Das erfolgt bei Versandhäusern doch extrem zügig, wenn keine Zahlung folgt. Also da stimmt was nicht.
     
  4. Dezero

    Dezero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort, es gab mit großer Sicherheit bestimmt Mahnbescheide und so weiter. Meine Eltern hatten sich getrennt als ich 8 Jahre alt war. Die Einträge hat mein "Vater" zu verantworten.. (Was für mich das schlimmste an der ganzen Sache ist.) D.h denke ich das die nur nie jemand zu Gesicht bekommen hat, außer er selbst und die wurden dann wie es aussieht getrost ignoriert.
     
  5. #4 Hyazinthe, 21.03.2014
    Hyazinthe

    Hyazinthe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mir das nochmal ganz genau anschauen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Teil dieser Einträge fehlerhaft sind. Deshalb gibt es ja auch die Empfehlung, sich regelmäßig von der Schufa und diversen Wirtschaftsauskunfteien (wie ja Bürgel eine ist) eine Selbstauskunft ausstellen zu lassen und sich sofort dort zu melden, falls was nicht stimmt. Ansonsten gilt das, was Dezero sehr ausführlich und genau beschrieben hat. Alles Gute für Dich!
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schlechte Bonität und Schulden durch Familie!

Die Seite wird geladen...

Schlechte Bonität und Schulden durch Familie! - Ähnliche Themen

  1. Chinas Konjunktur erleidet durch schlechten Einkaufsmanager-Index nächsten Rückschlag

    Chinas Konjunktur erleidet durch schlechten Einkaufsmanager-Index nächsten Rückschlag: Das Wirtschaftswachstum in China ist schon seit einiger Zeit nicht mehr berauschend. Es scheint nicht so, als würde China in kommender Zeit eine...
  2. Das schlechte Frühjahr zeigt nun Auswirkungen, auch Kirschernte schlecht

    Das schlechte Frühjahr zeigt nun Auswirkungen, auch Kirschernte schlecht: Immer mehr Bauern leiden mittlerweile unter dem langen und kalten Frühjahr 2013. Nun scheint auch die Kirschernte alles andere als rosig...
  3. Neue Handelswoche, Dax erreicht erneut schlechten Wochenstart

    Neue Handelswoche, Dax erreicht erneut schlechten Wochenstart: Auch der Handelsstart in die neue Woche verlief für den Dax äußerst schwach. Damit ging die schwache Vorwoche nahtlos weiter. Letztlich schloss...
  4. Top-Ökonom Adam Posen: Deutsche Wirtschaft in schlechter Verfassung

    Top-Ökonom Adam Posen: Deutsche Wirtschaft in schlechter Verfassung: Nach wie vor ist Deutschland das Vorbild, wenn es um das Bild einer Wirtschaftsmacht geht. Doch der Top-Ökonom Adam Posen sich das etwas anders....
  5. Schlechter Handelstag für den Dax brachte wieder deutliches Minus ein

    Schlechter Handelstag für den Dax brachte wieder deutliches Minus ein: Die gute Stimmung des Dax hielt nicht lange an, schon am gestrigen Dienstag musste der Dax wieder im Minus schließen. Grund war dabei vor allem...