Unternehmensanleihe mit 8-9% bei Reederei Rickmers

Dieses Thema im Forum "Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds" wurde erstellt von Unregistriert, 01.06.2013.

  1. #1 Unregistriert, 01.06.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    diesen Beitrag sehen Manche sicherlich wieder als versteckte Werbung...
    DAzu:
    1) Ich bin nicht mit dem Unternehmen verbunden - in keinerlei Weise!
    2) Ich promote Das nicht rücksichtlos, sondern weiter Unten finden Sie eine saftige Gegendarstellung...
    3) es wird schwierig werden, über das Weekend usw. eine ähnliche Anleihe mit ähnlichen Gewinnaussichten in ähnlichem Umfeld (deutschen Realwirtschaftshintergrund) zu finden!
    4)Die Zeichnungsfrist dieser Unternehmensanleihe reicht lediglich vom 27.5.-7.6.2013 (12:00 MEZ) - m.a.W.: Wer sich tatsächlich dafür interessiert, muß in der laufenden KW 23 fit4buy werden. *stöhn*

    Disclaimer:
    a) Sie benötigen ein anleihetaugliches Depot (siehe diverse Depotvgl. im web...)
    b) Sie müssen Ihren Erstwohnsitz entweder in der BRD, Luxembourg oder aber Österreich haben - wenn NICHT, brauchen Sie gar nicht weiterlesen/ ich glaube nicht daß Sie das bis Fr. gedeichselt bekommen und will das auch gar nicht empfehlen!!

    Produktbeschreibung:
    Rickmers Group - Investor Relations

    Die Rickmers Group, unterteilt in 3 Divisionen, hat derzeit zw. 80 und 90 Schiffe unterschiedlicher Größe und Machart in Fahrt, davon die Mehrzahl im Containersegment. Die Firma ist damit eine Hausnummer in der dt. Schiffahrt.

    ->Linkerhand im Reiter finden Sie alle weiteren Informationen...
    Lesen Sie IN JEDEM FALL DAS HAUPT-PROSPEKT und versuchen Sie das zu VERSTEHEN/falls da was unklar oder unheimlich verbleibt =>SyntaxError/Programmabsturz - Ende der Vorstellung - Sie unterschreiben nix...

    Ultrakurzbeschreibung hier: 5 Jahre fix, jährliche Zinsung/ am 11.Juni nachlagernd(!); Gesamtrückzahlung (angepeilt) am 11.Juni 2018; Aufkommen: Ca. 180-200Mio €...;Stückelung: 1000€.

    Gegendarstellung:
    Zu sagen, das oder die Seefahrt sei Zockerei wäre eine blasphämische Übertreibung!
    ->Die intl. Kauffahrtei ist insgesamt ein seriöses Unterfangen - und sehr kapitalintensiv...
    Die 3 größten Linienreedereien, nämlich MAERSK, CMA GGM dowie MSC sind keine dt. Unternehmen, sondern dänisch, französisch und schweizerisch *blink*
    Dafür verteilt sich die das german merchant shipping auf zahlreiche Einzelunternehmen, manche davon traditionelle Familienglitschen oder gar Einschiffgesellschaften sind mit dabei. Verteilung über die gesamte Küste (aber schon auch Klumpung in Hamburg...), sogar ein bayrischer Betrieb ist mit von der Partie! National betrachtet fährt kein Land so viele seegehende Containerschiffe wie Deutschland - wir liegen insgesamt auf Rang 3 der weltweiten Tonnage (summit general sea transport, also nicht nur Container!) hinter Griechenland hinter Japan, aber was die Anzahl der big ships angeht sind WIR NR.1! In der Ägäis und um Japan fahren sehr viele Kümos usw. - deshalb liegen die in der baren Zählung vor uns, sonst aus keinem adneren Grund!
    Merke: Dänen, Franzosen und Schweizer operieren nach dem FCB-Prinzip, aber wir sind "la Mannschaft"!
    In der World-Top10 listet überhaupt nur 1 dt. Unternehmen - und das ist Hapag Lloyd! Der Rest von der Bagage sind Asiaten (wie Evergreen, CSCL, Cosco usw.) sowie 1 Ami (APL)...
    Merke: Es gibt 1 Listing in den Top 10 aber ca. 100 dt. Seereedereien.


    Chance: Na ja, Ü8% und das 5 Jahre lang fest - in einem realen Wirtschaftsprozess...

    Risken:
    -die Chartraten (gloabler Index) stehen derzeit unter massivem Druck! Insgesamt ist der Seehandel ein sog. Schweinezyklus. Das heißt es gibt eine hohe Volatilität der Kurse in dem Business...
    -50% der Einnahmen bei dieser Kollekte gehen gleich mal drauf für Refinanzierungsmaßnahmen!
    -die Banken ziehen sich derzeit nämlich massiv zurück aus dem Sektor! /das könnte man andererseits aber auach als Chance für Privatanleger sehen...
    -das Schiffsportfolio der Firma ist zwar diversifiziert - u.a. Mehrzweckfrachter, Schüttgutschiffe und Autotransporter/-> siehe home. Aber insgesamt sind die meisten Einheiten schon Containerschiffe, allerdigns von unterschiedlichster Größe und keines aus dem neuesten verheerenden Triple-E-Umfeld (16-18.000TEU).
    -speziell im Containermarkt gibt es, weltweit betachtet, zuviel Schiffsraum - die Reeder haben 06/07 fleißig weiter bestellt, aber bis 2009/10 ist der Markt halt total zusammengebrochen. D.h. für die Schiffe gibt es nicht genug Ladung! Diese Situation hält leider bis zum Tage an und wird veschärft durch den wachsenden Einfluß, den die "Anbieter" in dieser Situation auf den Transportpreis projezieren können.
    -200Mio. sind natürlich ein Brocken - also ich hoffe sehr, daß die Boy n´Girls bei Rickmers wissen, was für einen Koffer sie da schieben...
    -die Rickmers-Group ist gewisslich keine graue Maus, aber so groß wie BASF, VW, oder BAYER ist die Comp. nicht!
    -Anleihen sind kein Sondervermögen, sondern das geht im Ernstfall zur Insolvenzmasse - wo man bei dieser Anleihe da dann steht, ich meine Rangfolge der Bedienung der Schulden, kann ich jetzt so nicht sagen -> das könnten Sie jetzt viell. dann mal selber rausfinden! Aber immehin: Eine BANK oder ein Konsortium scheidet da gerade aus...

    Persönliches: Ich werde die Anleihe selbst definitiv NICHT zeichen - weil ich derzeit kein Flüssiges für 5 Jahre fix zur Verfügung habe!
    Wenn ich das HÄTTE, wäre ich i.M. extrem unentschieden! Ich müßte es mir durch den Kopf gehen lassen und spätestens halt in der Nacht zum Fr. zu einem Ergebnis kommen. Ich(!) persönlich(!) kann mir nicht vorstellen, daß Rickmers Pleite geht. Andererseits Pleiten hat´s insgesamt schon Viele gegeben - wo man sich das auch nicht hat vorstellen können. Andererseits: Woher soll man heute nachmittag 8-9% nehmen?!
    ->Diversifizierende Anleger haben die Gelegenheit, hier in 1000er-Stückelung beizumischen. Omis letzten Cent sollten Sie jedoch tunlichst nicht so anlegen! Sondern mit dieser Anleihe investieren Sie geg.(!) in ein >unternehmerisches Risiko, das Sie dann über 5Jahre(!) aushalten (können) müssen...


    Sie sehen: Ich mache hier keine Werbung, sondern das ist bloß eine Aufmerksamkeitsmachung - ich habe das Angebot selbst erst gestern Abend ganz zufällig gesehen!
    Die Schifffahrt ist EXTREM volatil; gerade ist Kriese, und zwar keine ganz Kleine... Aber in dem Feld sind über die Jahrhunderte auch schon sagenhafte Gewinne gemacht worden, das sollte niemand vergessen - the two dedicated faces of merchant shipping...(Immerhin könnte man - rein theoretisch das alles hier(!) - bei diesem Unternehmen hier noch die Schiffe verkaufen - das Portfolio ist alles andere als überaltert und es ist guter koreanischer Stahl/wenn Sie da vom Kai aus draufklopfen, tut´s an den Fingerknöcheln weh, also das hier ist TOTAL real - jedes einzelen dieser Schiffe ist ein Vermögen wert!)

    Kontroverse Diskussion erwünscht!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 08.06.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    wie die Rickmers-Group auf Ihrer Home bekannt gab, wurde die oben beschriebene Anleihe bereits am Mi. von KW 23 um 17Uhr aus dem Orderbuch genommen. Bei einem Volumen von 175Mio. zog das Unternehemen somit wegen mutmaßlichem Über-Andrang die Reißleine.
    In einer ersten Stellungnahme von rickmers hieß es weiter, daß man mit dem ersten Einstieg in den Kapitalmarkt sehr zufrieden sei.

    Kommentar: Mich überrascht es ganz ehrlich; die Zeichenfrist von nur etwas mehr als 1Woche kam mir zuvor sehr kurz vor. Aber der Markt ist natürlich wie immer: "Wa, 8,9% - Meine, MIR Ich zuerst, he weg da!"...
    Bleibt nur noch zu hoffen, daß die Anleger am Ende genau so zufrieden sein werden, wie der Herausgeber.

    "Braucht es in Zukunft also keine Banken mehr?"
    ->Für so ein Urteil ist es sicher zu früh, aber der Trend der Realwirtscahft, sich unter Umgehung des Bankensektors Kapital im Freiverkehr an den Börsen zu organisieren, dürfte weitergehen. Die Banken sind selbst schuld...
     
Thema: Unternehmensanleihe mit 8-9% bei Reederei Rickmers
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rickmers anleihe forum

    ,
  2. rickmers anleihe

    ,
  3. basf

    ,
  4. anleihe rickmers
Die Seite wird geladen...

Unternehmensanleihe mit 8-9% bei Reederei Rickmers - Ähnliche Themen

  1. Nokia Siemens Networks plant Unternehmensanleihen für 700 Millionen Euro

    Nokia Siemens Networks plant Unternehmensanleihen für 700 Millionen Euro: Offenbar will der Netzwerkbauer Nokia Siemens Networks bereits im Frühjahr bis zu 700 Millionen Euro an den Kapitalmärkten sammeln, so ein...
  2. Sind Unternehmensanleihen eine sichere Investition?

    Sind Unternehmensanleihen eine sichere Investition?: Hallo zusammen, ich wollte euch einmal fragen, ob ihr Unternehmensanleihen als eine sichere Investition betrachtet? Möchte mich zu dem Thema...