Wer weiß, was er zu erwarten hat?

Dieses Thema im Forum "Rentenversicherung" wurde erstellt von der_eraser, 20.10.2011.

  1. #1 der_eraser, 20.10.2011
    der_eraser

    der_eraser Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal eine Frage an Euch zum Thema Alstersvorsorge:
    Wer weiss oder hat eine Vorstellung davon, was man mit Renteneintritt finanziell zu erwarten hat? Wer hat überhaupt einen Überblick, über seine Vorsorgesituation (privat, gesetzlich, Bankprodukte etc.)?
    Das Thema ist derzeit recht viel in den Medien (FTD, Welt etc.), daher meine Frage.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 20.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    bin jetzt 30 und bekomm immer einen rentenbescheid und den von meiner riester rente. dadurch weiss ich was ich bis dato zur rente kriegen würde. und das erhöht sich ja auch mit jedem bescheid.
     
  4. #3 der_eraser, 20.10.2011
    der_eraser

    der_eraser Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Richtig.
    Und wie schaut es mit Inflation etc aus? Denken Sie, dass das reichen wird? Ist es mehr oder weniger als das Einkommen?
     
  5. #4 Unregistriert, 20.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    natürlich weniger als das einkommen :D :D hätte aber auch bisher noch keinen rentner erlebt, der mehr rente als einkommen hat.
     
  6. #5 Unregistriert, 20.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    die Rente ist klassischerweise neidriger, als das Einkommen zu Erwerbszeiten.
    Was heute felsenfest steht, kann Ihnen jeder bestätigen, der sich damit auskennt, ist daß es zuküftig eine Versorgungslücke gibt!
    Der Gesetzgeber war nicht untätig. Er hat eine 2. Säule (Riester) und eine 3. Säule (Bruttoentgeltumwandlung) eingeführt. Beides wird stark gefördert. Seit einiger Zeit kann man zusätzlich eine Rürup-rente abschleißen und noch mehr Steuern sparen...
    Inflation ist ein wichtiges Kriterium. Wenn jetzt zum neuen Jahr die Garantieverzinsung für Lebens- und Altersvorsorgeversicherungen bei neuverträgen auf 1,75% absinkt, ist das ein Alarmzeichen!
    Bei einer langfristigen Inflation von 2-3% oder sogar mehr, wenn wir an die aktuelle fundamentale Staatshaushaltskrise denken, konterkariert diesen Schritt also stark.
    Im System stecken einige Weidersprüche:
    Versicherungen in Deuschland sind qua Gesetz verpflichtet, Staatsanleihen zu kaufen. Früher in der BRD gab es die Kebensversciehrung, heute ist es bundesweit die Rieterversicherung, die mal 90% Marktanteil hatte und heute bei rund 2/3-Anteil liegt. Der Staat sorgt so für Absatz seiner schuldetitel. Traditionell hat das gut funktioniert, die D-Mark war eine der härtesten Nachkriegswährungen, das Land kannte Wirtschaftwachtumsraten und alle Welt konnte in dt. Staatsanleihen eine todsichere Anlage sehen. Das hat sich aber gewandelt, als mehr und mehr Regierungen dies als Selbstbedienungswerkzeug mißinterpretiert haben und die Wachstumszahlen fundamental einbrachen. Heute haben wir es klipp und klar mit einem Schneeballsystem zu tun - neue Schulden werden gemacht, um die Zinsen für frühere aufbringen zu können, Ratingagenturen sind gezwungen, genauer hinzuschauen, gerade watschen sie Frankreich ab...
    Was weiter passieren wird, ist nicht schwer zu erfassen: Die korrupten und extrem zynischen Regierungen werden einen Scheiß tun und zugeben, daß sie verzockt haben, es wird eine Hängepartie geben mit Biegen und Brechen bis zur letzten Zuflucht...
    Das ist keine neue Tour: Wer weiß, wie das Reich den WK2 finanziert hat, bzw. wie dann ab ´43 unsere Leute an der Front verheizt wurden, bloß damit´s noch ein Weilchen weitergeht und man sich nicht die Niederlage eingestehen muß(...) oder sich den Siechtumstod Roms vergegenwärtigt oder wie einige Engländer heute noch glauben, Sie seien es (...), der kennt dieses bestens erprobte Reaktionsmuster schon...
    Bei Riester gibt es weitere Kritikpunkte:
    Das Gebührenmodell! Ich will jetzt den Bogen nicht überspannen, aber Walter Riester hat quasi wörtlich gesagt, daß die Gebühren dazugehören. Das sieht so aus: Wer an der Fördergrenze spart über mehrere Jahrzehnte, der zahlt (bei den Versicherungen) seine € 5.000,- Abschlußgebühren, wenn´s dumm läuft, noch viel mehr...Gerhard Schröders bester Kumpel, so scheint es, ist der Maschmeyer der ehemalige Chef und Gründer des berüchtigten AWD, eine Firma die trotz allem auch schon mal Stadionwerbung macht um neue naive Opfergenerationen anzusprechen. Die Freundschaft muß also so tief sein, daß Schröder sich angeblich 1 Mio.€ vom Maschi hat geben lassen, dafür daß der dessen Biographie vermarktet. Diese Schtory ist medial bekannt, ich beschreibe da nichts Neues. Solche Affären verdeutlichen die Verbindungen hinter den Kulissen, eine Hand wäscht die andere und zahlen tut am Ende der Michel...

    Lange Rede kurzer Sinn: Staatskrise = raus aus Staatsanleihen!
    Riester: Neben Versicherungen (inkl. Fondspolicen) auch verfügbar als Fondssparplan, Banksparplan und Wohnriester.
    Bruttoentgeltumwandlung: Im Prinzip dieselbe Problematik - viele Betriebe, auch froße Unternehmen kooperieren mit der Versicherungswirtschaft, um die formalen Aspekte zu erfüllen. Anders wäre es mit einer Direktzusage, aber das würde ja bedeuten, die Redite zu schmälern...

    Grundsätzlich: Schutz vor Inflation und massiver Geldentwertung bieten die Sachwerte. Dazu gehören nicht nur die für Verbraucher recht komplizierten Beteiligungsmodelle, sondern auch Aktien auf solide Titel (die Solidität von Finanztiteln erleben wir gerade, also bitte nicht blind den Dax kopieren; das deutsche Geld, unser Wohlstand gründet in Wahrheit auf dem Export von Maschinen und Fahrzeugen, ferner chemischen Produkten, man nennt sowas auch Realwirtschaft, wie ejder Volkswirtschaftler bestätigen können wird...!).
    Gold: Ja das liebe Gold ist in den letzten Jahrzehnten, unabh. von gewissen Zwischenkorrekturen, immer teurer geworden und ich sehe da keinen guten Einstieg.

    Nette Einlage: Also es ist so, daß es im dt. Recht eine Verordnung aus dem Jahre 1934(...) gibt, die es verbietet, auf die Abschlußkosten von Versicherungsprodukten, besonders auch auf die Verkaufsprovisionen Rabatte geben darf. Grundsätzlich könnte man sich ja einen Vermittler denken, der das rabattiert. Aber die Bafin nimmt derartige Auffälligkeiten also sehr ernst und hat z.B. dem Vermittler AVL ( AVL Finanzdienstleistung Investmentfonds, Depots, Private Equity, Fonds, Vermögenswirksame Leistungen, Rürup, Riester, Rente, Fondspolice - günstig ohne Abschlussprovision. ) untersagt, solche Rabatte zu gewähren. Diesbezüglich wird daher am 24. Okt des Jahres anno 2011 in Frankfurt eine Gerichtsverhandlung steigen, die in Teilen der dt. Wirtschaft(...) offensichtlich bestmöglichst todgeschwiegen wird(...), nämlich dort klagt AVL - nicht gegen die Bafin, sondern gegen die `Provisionsschutzverordnung´ aus der Zeit der Regierung Hitler. Ohne zu viel versprechen zu wollen, aber das Urteil dort könnte je nach seinem Ausfall eine wahre Erschütterung im deutschen Finanzmarkt auslösen!
     
  7. #6 Unregistriert, 21.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    ich dachte die rürup rente ist nur für firmeninhaber und derlei menschen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Unregistriert, 21.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    habe ich früher auch gedacht. Aber anscheinend kann auch eine sv-versicherte Person damit seine Steuerlast weiter drücken, und zwar bis über 7000,- hinaus (Selbständige ohne SV ja bis 20.000,-). Natürlich wird kaum ein Arbeitnehmer 7 Rießen dort anlegen wollen, es sei denn derjenige liegt über der Beitragsbemessunggrenze oder so und will wirklich klotzen anstatt kleckern, wie´s ein dt. Panzergeneral mal formuliert hat...
    Ich bin selber gerade dabei, ein paar Produkte anzuschauen, weiß aber noch nicht, ob ich´s mache.

    Tip: Die RiesterRentePremium von DWS (Fondsparplan) gibt´s simultan als BasisRentepremium im Rürupmodell, z.B. bei AVL mit den gewohnten Rabatten. Dieses Konzept gewährleitet erst mal, daß Junge effektiv so gut wie keine Staatsanleihen kaufen (müssen), später mit den Umschichtungen sieht´s natürlich etwas anders aus und es gibt mittlerweile viele 40bis50Jährige, die mit dem I-CCPI-Programm also schon schlechte Erfahrungen gemacht haben.
    Aktienfonds=Aktien=Sachwerte; Titel wie der DWS `Top Dividende´ gewährleisten die geforderte Art von vermeintlich soliden Titeln...
    Der eigens DWS VorsorgeDachfonds (ISIN: LU0272367581) kann im Google(...) leicht gefunden werden. Er ist also ein Aktien- und nicht_Staatsanleihen-Dachfonds, jedoch ohne die übliche doppelte TER (die TER der Einzelfonds ist auf Dachebene auf 1,5% gedeckelt, keine zusätzliche Gebühr). Bei einer möglichen Umschichtung im Rahmen der strukturierten Verträge (RRP oder BRP) wählt der Computer Anleihebonds von DWS mit verschiedenen Laufzeiten. Leider neigt er zu hektischen Hin- und Herbuchungen, wenn die Kunden die magische Alterslinie überschreiten. Als Ankerinvestment im VorsorgeDachfonds hat sich in den letzten Jahren klar der DWS Top Dividende herausgebildet. Die große Mehrheit der Fonds sind DWS-eigene Titel; darüberhinaus kann es aber zu Beimischungen von Fonds der sog. "Premiumpartner" kommen - die können dann auch teurer sein und geg. auch Performance-Fees beinhalten...Das Portfoliomanagment liegt ganz beim Anbieter, man kann darauf keine Einfluß nehmen!
    Das Depot kostet € 15,40/p.a. in beiden Produktschienen, eine Kündigung/Übertrag liegt bei € 51,30; diese bleede Servicegebühr in der Auszahlphase habe ich jetzt noch nicht auf dem Schirm.
    http://www.avl-investmentfonds.de/dl/dws_basisrente_premium_merkblatt.pdf
    Das übrige Konstrukt ist analog zu Riester, also Beitragsgarantie, Förderung in der Einzahlphase, Besteuerung in der Auszahlphase (pers. Satz, nicht Abgeltungssteuer). Die Mindestbeiträge sind hier ein bisschen härter ausgelegt, als bei der RRP.
    Soweit ich informiert bin, ist dieses Modell das einzige Produktkonglomerat am Markt, daß auch noch in der Auszahlphase, wenigstens theoretisch, 100% Aktienquote ermöglicht...

    Kleiner Sonder-Service von mir, Login vom 21.10.2011:
    Der VorsorgeDachfonds liste heute mittag folgende -
    Top Werte
    1. DWS Top Dividende (9,7 %)
    2. DWS Global Value (9,6 %)
    3. DWS Top 50 Asien (4,9 %)
    4. Threadneedle European Smaller Companies Fund 1 EUR Net acc. (4,9 %)
    5. DWS Akkumula (4,8 %)
    6. DWS Intervest (4 %)
    7. DWS Zukunftsressourcen (3,9 %)

    Man sieht, daß hier kein Fonds über 10% Anteil hinauskommt. Insofern ist der der Begriff Anker beim Top Dividende relativ zu sehen. Die DWS-Titel sind also bei einer TER auf Dachebene von 1,5% gedeckelt. Da schafft es nun ein Partnerfonds auf Platz 4 im Moment - für den lege ich meine Hand ins Feuer, der Threadneedle Euro smaller Comp. ist einer der besten Nebenwertefonds-Europa; ich habe diesen Fonds auch im Privatdepot.
    Theoretisch können die übrigen 60% vom Fonds aus 100 weiteren Fonds bestehen, wir haben keine Chance das ohne Weiteres einzusehen...
    Man bekommt also ein DWS-Login, sie können da Ihre Werte bestaunen und bekommen auch die aktuelle Beitragsgarantie angezeigt, d.h. Sie können sich in einer Krise wie jetzt sofort die Summe vergegenwärtigen, die die DWS Ihnen in der Differenz zum aktuellen Fondskurs schuldet...
    Oder Sie nehmen Einblick in den aktuellen Jahres-/Halbjahresbericht. Kaufen/Verkaufen ist da nicht, zumindest beid er RRP, gesonderte Einmaleinzahlungen (das geht i.Ü. auch!) oder Änderung monatliche Zahlrate geht nur über die Formulare vom DWS-Service (Lastschriftverfahren).
    Ich, 35, seit 5 Jahren dabei, logge mich nicht so oft ein, aber immer wenn ich bisher drin war bisher, hatte ich 100% Aktienquote und den Top Divi an Nr. 1.

    Tja, wenn das mit der €-Krise so weiter geht, wofür sehr viel spricht und die Staaten mit ihren Schulden weiter unter Druck geraten und es viell.(?) zu einem Dominoeffekt an Pleiten kommt(?), muß sich auch die Finanzindustrie letztlich was überlegen. Ob man dann bis in 5, 10, 20 Jahren erwarten kann, daß also Unternehmensanleihen oder so was kommt, kann ich so auch nicht sagen - wir bewegen uns da im Bereich von reinen Spekulationen!
     
  10. #8 der_eraser, 21.10.2011
    der_eraser

    der_eraser Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ohlalala! Danke für die Antworten.
    Es geht aber nicht um gesetzliche Ansprüche, der Überblick über alle Vorsorgeinstrumente, wer hat den? Alle Anbieter versenden andere Informationen, daher ist es kaum möglich, einen schnellen Überblick zu erhalten, leider.
     
Thema: Wer weiß, was er zu erwarten hat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. wer weiss was rürup avl

    ,
  3. diskutieren dws invest-top div. europe 2011

    ,
  4. riester rente,
  5. wer weiß was über avl-investmentfonds
Die Seite wird geladen...

Wer weiß, was er zu erwarten hat? - Ähnliche Themen

  1. Wirtschaftsweisen erwarten Anstieg der deutschn Wirtschaft um gut 2%

    Wirtschaftsweisen erwarten Anstieg der deutschn Wirtschaft um gut 2%: Nach dem neuesten Herbstgutachten der Wirtschaftsweisen wird erwartet, daß die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr um 2,2% zulegen kann,...
  2. Was ist der Unterschied zwischen abstrakter und konkreter Verweisung?

    Was ist der Unterschied zwischen abstrakter und konkreter Verweisung?: Halllo Ich habe endlich kapiert das eine BU sehr sinnvoll ist und will eine abschließen. Jetzt bin ich auf die Begriffe der abstrakten und der...
  3. Überweisung nach England... Was hab ich da gerade gemacht?

    Überweisung nach England... Was hab ich da gerade gemacht?: Hi Ich habe heute Mittag auf einer Sparkasse eine Überweisung nach England getätigt. Der Banker dort erklärte mir das es dort 2 verschiedene...
  4. internationale Scheckzahlung anstatt vereinbarter Überweisung

    internationale Scheckzahlung anstatt vereinbarter Überweisung: Liebe Forumsteilnehmer, ich habe folgendes Problem: Ich habe einem britischen Staatsbürger geholfen, in Deutschland 2 Wohnungen zu kaufen....
  5. Wie sicher ist eine SOFORT Überweisung?

    Wie sicher ist eine SOFORT Überweisung?: Wisst Ihr ob die Bezahlung via Sofortüberweisung sicher ist bzw. habt Ihr schon Erfahrung damit? Laut dem Video auf der offiziellen Seite...