Kommentar am Freitag

Diskutiere Kommentar am Freitag im Crowdfunding, Crowdinvesting, Crowdlending Forum im Bereich Geldanlagen; Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 12. April 2019 „Elektromobilität“ Es ist zu vermuten, dass man mit dieser Zukunftstechnologie schon sehr...
Holger Feick - HF FC GmbH

Holger Feick - HF FC GmbH

Erfahrener Benutzer
Themenstarter
Registriert seit
05.12.2017
Beiträge
212
Ort
Alsfeld
Kommentar am Freitag
Von Holger Feick | 12. April 2019


„Elektromobilität“


Es ist zu vermuten, dass man mit dieser Zukunftstechnologie schon sehr viel weiter vorangekommen wäre, wenn der derzeitige Bundesverkehrsminister nicht permanent alle Ideen, die zu Veränderungen des Status Quo führen könnten, beharrlich ausbremsen würde. Herr Scheuer lässt keinen Zweifel daran, auf wessen Seite er steht.

Anreizsysteme in Form von Prämien für den Kauf von Elektroautos haben sich unter anderem in den skandinavischen Ländern etabliert. Dies könnte dazu beitragen, dass man sich auch in Deutschland ein Elektroauto leisten kann. Ein weiteres Manko – insbesondere in den Großstädten – sind die fehlenden öffentlichen Ladepunkte. Ein dichtes Netz von Stromtankplätzen gilt als Voraussetzung dafür, dass mehr Elektroautos gekauft und benutzt werden. Volvo und Volkswagen kündigten im vergangenen Jahr das Ende des Verbrennungsmotors an. Zukünftig bieten beide Hersteller ausschließlich Fahrzeuge mit Elektroantrieb an.

Alle diese Maßnahmen sind zum Scheitern verurteilt, wenn der Verkehrsminister zwar vollmundig von „technologieoffenen und verkehrsübergreifenden Kombilösungen“ redet, für die konkrete Umsetzung seiner Vorschläge aber leider eine Antwort schuldig bleibt.

Auch die Diskussion um den Verlust von tausenden Arbeitsplätzen ist dem jeweiligen Blickwinkel geschuldet. „Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten“ (Goethe) – oder anders ausgedrückt: Wo Arbeitsplätze wegfallen, da entstehen auch neue. Veränderungen hat es in der Geschichte schon mehrfach gegeben – und hieraus sind für die Gesellschaft neue Chancen entstanden. Denn Stillstand bedeutet Rückschritt – dies kann niemand wirklich wollen.

Fazit:

Es bleibt wenig Zeit, um die Weichen für die Zukunft entsprechend zu stellen. Wir brauchen definitiv mehr Anstrengungen für den Klimaschutz und endlich den Abschied von der Verbrenner-Technologie. Skandinavien gilt hier als Vorbild.

In der Verantwortung steht hier die Politik, die sich nicht von den automobilen Konzernbossen steuern lässt, sondern durch autarkes und kompetentes Handeln überzeugt. Die aktuell Verantwortlichen in unserem Land lassen dies leider vermissen – in erster Linie der Bundesverkehrsminister.

Mit den besten Wünschen für erholsame Osterfeiertage verabschiede ich mich mit dem „Kommentar am Freitag“ bis in zwei Wochen. Am 26. April bin ich wieder für Sie da.


Herzlich, Ihr Holger Feick
Geschäftsführer HF Finanzconsulting GmbH

www.hf-finanzconsulting.de


 
Thema:

Kommentar am Freitag

Kommentar am Freitag - Ähnliche Themen

  • Kommentar am Freitag vom 14.06.2019

    Kommentar am Freitag vom 14.06.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 14. Juni 2019 „Geldbuße statt Strafe“ Es ist schon bemerkenswert, wie Vorstände, Manager, Konzernlenker...
  • Kommentar am Freitag vom 07.06.2019

    Kommentar am Freitag vom 07.06.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 7. Juni 2019 „Überschuldung durch hohe Mieten“ Unter anderem berichtete das ZDF in den heute-Nachrichten...
  • Kommentar am Freitag vom 31.05.2019

    Kommentar am Freitag vom 31.05.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 31. Mai 2019 „EZB-Niedrigzinspolitik“ Allen Unkenrufen zum Trotz: Im Herbst des letzten Jahres wurde in...
  • Kommentar am Freitag vom 24.05.2019

    Kommentar am Freitag vom 24.05.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 24. Mai 2019 „Banken und FinTechs“ Die im „Bank-Blog“ zitierten Trends bestätigen die von mir verfolgte...
  • Kommentar am Freitag vom 17.05.2019

    Kommentar am Freitag vom 17.05.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 17. Mai 2019 „Sparkassen im Fokus“ „Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen...
  • Similar threads

    • Kommentar am Freitag vom 14.06.2019

      Kommentar am Freitag vom 14.06.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 14. Juni 2019 „Geldbuße statt Strafe“ Es ist schon bemerkenswert, wie Vorstände, Manager, Konzernlenker...
    • Kommentar am Freitag vom 07.06.2019

      Kommentar am Freitag vom 07.06.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 7. Juni 2019 „Überschuldung durch hohe Mieten“ Unter anderem berichtete das ZDF in den heute-Nachrichten...
    • Kommentar am Freitag vom 31.05.2019

      Kommentar am Freitag vom 31.05.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 31. Mai 2019 „EZB-Niedrigzinspolitik“ Allen Unkenrufen zum Trotz: Im Herbst des letzten Jahres wurde in...
    • Kommentar am Freitag vom 24.05.2019

      Kommentar am Freitag vom 24.05.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 24. Mai 2019 „Banken und FinTechs“ Die im „Bank-Blog“ zitierten Trends bestätigen die von mir verfolgte...
    • Kommentar am Freitag vom 17.05.2019

      Kommentar am Freitag vom 17.05.2019: Kommentar am Freitag Von Holger Feick | 17. Mai 2019 „Sparkassen im Fokus“ „Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen...
    Top