Deutschland ein Riestermärchen 2012

Dieses Thema im Forum "Altersvorsorge" wurde erstellt von hans08, 12.10.2012.

  1. #1 hans08, 12.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2012
    hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Herr Walter Riester hat gestern als krönenden Höhepunkt der Hauptstadtmesse in Berlin eine Rede über seine Riesterrente gehalten.

    Ich muss gestehen, dadurch das ich seit 9 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche beschäftigt bin, hatte ich nicht die mentale Stärke den ganzen Vortrag von 90 (geplanten) Minuten mir anzuhören.

    Vorweg möchte ich anmerken das die Riesterrente kein schlechtes Produkt ist!
    Sie ist allerdings NICHT das Allheilmittel gegen die Altersarmut, wie sie von ihren "Schöpfer" bezeichnet wird.

    Ein Finanzberater muss sehr genau prüfen ob sich dieses Produkt im Einzelfall lohnt.

    Herr Riester hat versucht den gängigen Vorurteilen entgegen zu wirken.

    Eins davon war das sich die Riesterrente bei Geringverdienern nicht lohnen würde.

    Bsp von Herrn Riester.

    Fall 1:

    eine Person hat 10.000€ Jahreseinkommen

    Zahlbeitrag für die Riesterrente = 400€ (4%)

    Minus Zulage (154€) = 246€ - entspricht einen Monatsbeitrag von 20,50€

    Laufzeit (Idealfall) 40 Jahre - etwa 20.000€ (geschätztes) Ergebnis - monatliche Rente = 70€ (rund 35€ pro 10.000€ Einlage)

    Fall 2:

    gleiche Person +2 Kinder geboren nach 2008 (Zulage 300€ pro Kopf)

    Zahlbeitrag für Riesterrente - 60€ - 5€ pro Monat (Mindestsatz)

    Einzahlung pro Jahr - 2x 300€ + 154€ + 60€ = 814€ pro Jahr

    40 Jahre Einzahlungszeit - etwa 38.000€ (geschätztes Ergebnis) - monatliche Rente rund 140€ (rund 35€ pro 10.000€ Einlage)

    Jetzt frage ich euch liebe Community:

    Was nützt einer Person die warscheinliche eine staatliche Rente von 400€ erhalten wird, eine private Zusatzrente von 70-140€????

    Ihre private Vorsorge + staatlicher Rente sind unterhalb der Mindesteinkommensgrenze weshalb sie zum Sozialamt rennen muss um Förderung zu beantragen wobei ihre private Vorsorge abgezogen wird.

    Unterm Strich hat der Staat 70-140€ pro Monat an Unterstützung eingesparrt!!

    VIELEN DANK DAFÜR!!!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Keller

    Keller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da frage ich mich, warum Riester noch von vielen Gesellschaften so angepriesen wird.

    Ich habe ehrlich gesagt nicht begriffen, warum der Staat diese Altersvorsorge so in den Vordergrund stellt.

    Gruß
    Keller
     
  4. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Keller,

    die Gesellschaften preisen die Riesterrente so an, weil sie vom Staat so in den Vordergrund gestellt wird. Wenn der Staat schon auf jeden Rentenbescheid raufschreibt, das die gesetzliche Rente nicht reichen wird und das private Vorsorge unabdingbar für jeden Endverbraucher ist und im gleichen Atemzug die Riesterrente genannt wird ist sie natürlich auch einfach zu verkaufen!

    Ausserdem ist die RR auch nicht pauschal ein schlechtes Produkt! In bestimmten Situationen kann sie das richtige Produkt sein - sie ist nur kein Allheilmittel gegen die Altersarmut.

    Beste Grüße

    hans08
     
  5. marco

    marco Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Alle Gesellschaften versuchen Lunden mit Riester und Rürup zu locken. Obwohl diese Renten sehr wenig für den Anleger bringen. Irre och mich oder sind das nur Scheinargumente des Staates um die Menschen ruhig zu stellen?

    Ichersönloch halte nicht viel davon.

    Gruß
    Marco
     
  6. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marco,

    wie schon gesagt ist die Riesterrente nicht das Allheilmittel gegen die Altersarmut, kann allerdings im Einzelfall schon sinnvoll sein.

    Der Staat benutzt die Riesterrente als Ausrede - frei nach dem Motto: "Wir haben euch gesagt das wir nur noch die Grundversorgung garantieren können. Aller darüber hinaus müsst ihr selbst regeln. Wenn ihr das nicht macht ist das nicht unsere Schuld!"

    Es ist eine Sache der richtigen Beratung ob man sich die Riesterrente zulegt oder auch nicht.

    Dem Staat fällt halt nichts anderes ein als solch ein überholtes Produkt immer wieder anzupreisen (was er am Anfang viel zu wenig getan hat!!!)

    Die Frage ist ja nur wie lange wir uns gefallen lassen das uns der Buhmann zugeschoben wird.

    Es gibt kein Generalprodukt was bei jedem Staatbürger das Risiko der Altersarmut beseitigt!!!!
    Ein solches Produkt wird es auch nie geben.

    Es muss etwas im System passieren, nicht bei jeden einzelnen Bürger.

    Beste Grüße

    hans08
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 klugmeister, 21.06.2015
    klugmeister

    klugmeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke die Riesterrente lohnt sich in den aller meisten Fällen eher wenig. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel und so kann es sich zum Beispiel dann lohnen, wenn man Kinder hat. Hängt sicherlich immer vom Einzelfall ab, aber im Großen und Ganzen bin ich kein Freund des Riestern...

    Eher würde ich zum Beispiel auf eine Absicherung mit Immobilien setzen und schauen, dass man im Alter mit einer abbezahlten Immobilie dasteht. Dann profitiert man 1. dadurch, dass man keine Miete mehr zahlen braucht und kann 2. zusätzlich attraktive Zusatzrenten in Anspruch nehmen, wie sie etwa die Alpenkasse anbietet (Stichwort: Umkehrhypothek). Die Alpenkasse bietet diesbezüglich zum Beispiel ein Modell, bei dem man eine Lebenslange Rente erhält, dafür dass man seine Immobilie überschreibt.

    Von die Kombi Eigenheim + Umkehrhypothek im Alter auf jeden Fall besser als alles was man so mit Riester erreichen könnte.
     
  9. lanzke

    lanzke Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten damals auch die Riesterrente am Laufen und die Verträge später gekündigt.
     
Thema: Deutschland ein Riestermärchen 2012
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was bedeutet zahlbeitrag bei riester rente

Die Seite wird geladen...

Deutschland ein Riestermärchen 2012 - Ähnliche Themen

  1. Geschäftsadresse in Deutschland

    Geschäftsadresse in Deutschland: Hi Ich überlege momentan auszuwandern, jedoch meine Geschäfte in Deutschland weiter zu führen. Ich arbeite ja rein digital über der Internet,...
  2. Wie schätzt ihr die aktuelle Zahlungsmoral in Deutschland ein?

    Wie schätzt ihr die aktuelle Zahlungsmoral in Deutschland ein?: Nachdem ich heute den Blog von culpa-inkasso-zahlungsmoral gelesen hatte, habe ich mich hier ein wenig in den aktuellen Beiträgen in den...
  3. Vodafone bietet insgesamt knapp elf Milliarden Euro für Kabel Deutschland

    Vodafone bietet insgesamt knapp elf Milliarden Euro für Kabel Deutschland: Die Übernahme-Schlacht um den Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland geht weiter. Nun hat der Provider Vodafone ein neues Angebot unterbreitet....
  4. Übernahmekampf von Kabel Deutschland entbrannt, Vodafone legt kräftig nach

    Übernahmekampf von Kabel Deutschland entbrannt, Vodafone legt kräftig nach: Derzeit tobt ein Übernahme-Kampf um den Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland. Im Ring stehen dabei sowohl Vodafone als auch Liberty Global. Nun...
  5. Mehr als eine Million Millionäre leben in Deutschland

    Mehr als eine Million Millionäre leben in Deutschland: Die Zahl der Reichen wächst weltweit immer stärker. Auch in Deutschland finden sich mittlerweile immer mehr Millionäre. So stieg die Zahl der...