Erneutet Aufschub für Griechenland könnte 32,6 Milliarden Euro kosten

Dieses Thema im Forum "Ausland" wurde erstellt von Newsmaster, 16.11.2012.

  1. #1 Newsmaster, 16.11.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Erneut bekommt Griechenland Aufschub bezüglich der Umsetzung der Reformen. Laut der geldgeber-Troika soll Griechenland zwei weitere Jahre Zeit bekommen, die Haushalts- und Schuldenlage zu regeln. Allerdings könnte diese neue Gnadenfrist richtig teuer werden. Denn für die Umsetzung der gesetzten Sparziele benötigt Griechenland weitere 32,6 Milliarden Euro, entsprechend einem Berichtsentwurfe der Gläubiger-Troika. Auch weitere Finanzhilfen der Euro-Länder sind somit nicht mehr ausgeschlossen.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Erneutet Aufschub für Griechenland könnte 32,6 Milliarden Euro kosten

Die Seite wird geladen...

Erneutet Aufschub für Griechenland könnte 32,6 Milliarden Euro kosten - Ähnliche Themen

  1. IWF-Chefin Lagarde will möglicherweise Griechen Schulden-Aufschub gewähren

    IWF-Chefin Lagarde will möglicherweise Griechen Schulden-Aufschub gewähren: Die IWF-Chefin Lagarde hat Griechenland nun neue Hoffnung gemacht. Offenbar möchte sie dem Krisenland einen Schulden-Aufschub gewähren. Die...
  2. Rösler lehnt weiteren Aufschub für Griechenland ab

    Rösler lehnt weiteren Aufschub für Griechenland ab: Von Griechenland wird mehr Zeit für den geplanten Reformkurs gefordert. Entsprechende Forderungen will Ministerpräsident Antonis Samaras bei...