Frauen verdienen noch immer 22 Prozent weniger als männliche Kollegen

Dieses Thema im Forum "Arbeit & Arbeitgeber" wurde erstellt von Newsmaster, 22.03.2013.

  1. #1 Newsmaster, 22.03.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Nach wie vor ist der Gehaltsunterschied in Deutschland zwischen Männern und Frauen deutlich gegeben. Dieser beträgt rund ein Viertel. Im Jahr 2012 verdienten Frauen, gegenüber den männlichen Kollegen rund ein Viertel weniger, genauer gesagt, 22 Prozent, wie das Statistische Bundesamt bekannt gab. Demnach sei die Differenz noch genauso groß wie auch schon im Jahr 2010. Nur 2006 lag diese Differenz mit 23 Prozent noch ein Stückchen höher. Der durchschnittliche Bruttoverdienst bei Frauen beträgt dabei 15,21 Euro, bei den männlichen Kollegen bei 19,60 Euro.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frauen verdienen noch immer 22 Prozent weniger als männliche Kollegen

Die Seite wird geladen...

Frauen verdienen noch immer 22 Prozent weniger als männliche Kollegen - Ähnliche Themen

  1. Frauen verdienen schlechter als Männer

    Frauen verdienen schlechter als Männer: Weibliche Mitarbeiter verdienen immer noch in Europa weniger als männliche. In Deutschland ist der Unterschied immer noch höher als der...
  2. Frauen verdienen nach wie vor weniger als Männer

    Frauen verdienen nach wie vor weniger als Männer: Wie das Statistische Bundesamt am Montag (31.05.10) mitteilte, lag der Stundenlohn von Frauen im Jahr 2009 23,2 Prozent unter dem Durchschnitt von...
  3. Unter den Hartz IV-Aufstockern befinden sich immer mehr Frauen

    Unter den Hartz IV-Aufstockern befinden sich immer mehr Frauen: In Deutschland müssen rund 1,3 Millionen Arbeitnehmer ihr Gehalt mit Hartz IV aufstocken lassen, um über die Runden zu kommen. Wie nun bekannt...
  4. Schleckerfrauen möglicherweise aufgrund zu hohen Lohns noch ohne Arbeit

    Schleckerfrauen möglicherweise aufgrund zu hohen Lohns noch ohne Arbeit: Es ist mittlerweile rund ein Jahr her, seit die Drogeriekette Schlecker Insolvenz anmelden musste und damit auch rund 27.000 Mitarbeiter entließ....
  5. Frauenquote in deutschen Führungsetagen steigt langsam an

    Frauenquote in deutschen Führungsetagen steigt langsam an: In den Führungsetagen der deutschen Konzerne kommen mittlerweile immer mehr Frauen vor. Möglich wurde dies vor allem durch die kontrovers...