Gazprom fasst Fuß auf deutschem Strommarkt

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Newsmaster, 15.11.2011.

  1. #1 Newsmaster, 15.11.2011
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Die Expansion beim russischen Energiekonzern Gazprom geht weiter. Wie nun bekannt wurde übernimmt der Energie-Riese den deutschen Stromanbieter aus Hessen, Envacom Service. Man möchte künftig diese Strategie weiter verfolgen.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gazprom fasst Fuß auf deutschem Strommarkt

Die Seite wird geladen...

Gazprom fasst Fuß auf deutschem Strommarkt - Ähnliche Themen

  1. Schiedsspruch beim Gaspreis: RWE bekommt von Gazprom offenbar Milliardenbetrag zurück

    Schiedsspruch beim Gaspreis: RWE bekommt von Gazprom offenbar Milliardenbetrag zurück: Jahrelang befand sich der deutsche Energie-Konzern RWE im Streit mit dem russischen Gaslieferanten Gazprom. Nun kann sich das deutsche Unternehmen...
  2. Gewinne bei Energieriese Gazprom kräftig eingebrochen

    Gewinne bei Energieriese Gazprom kräftig eingebrochen: Für den russischen Energielieferanten Gazprom gab es im ersten Halbjahr 2012 weniger Gewinn. Entsprechenden Berichten zufolge verkaufte das...
  3. Politiker befürworten Gazprom-Einstieg bei E.on

    Politiker befürworten Gazprom-Einstieg bei E.on: Mit dem Atomausstieg steigt die Bedeutung von Gaslieferungen aus Russland. Führende Koalitionspolitiker begrüßen daher eine mögliche Expansion des...
  4. Gazprom macht rund 1000 Milliarden Rubel Gewinn

    Gazprom macht rund 1000 Milliarden Rubel Gewinn: Einen gigantischen Gewinn konnte im vergangenen Jahr der russische Gasmonopolist Gazprom erzielen. Der Überschuss des Konzern stieg gegenüber dem...
  5. Was umfasst eine Multi-Risk-Versicherung?

    Was umfasst eine Multi-Risk-Versicherung?: Abend, ich habe heute einen kleinen Artikel bezüglich einer sogenannten Multi-Risk-Versicherung gelesen, jedoch wurde ich ehrlich gesagt nicht so...