Griechenland: Demonstranten stürmen in das Parlament

Dieses Thema im Forum "News und Gerüchte aus der Finanzwelt" wurde erstellt von MeDo, 15.06.2011.

  1. MeDo

    MeDo Gast

    Hallo Zusammen,

    Die Krisenwelle hat Griechenland am tiefesten getroffen und heute versucht die Regierung in Athen um das politische Überleben. Weitere Rettungshilfen aus Deutschland sollen auf dem Wege sein.

    Heute Mittag gab es in Grichenland proteste gegen grieschiche Abgeordnete. Zehtausende griechen protestierten gegen die geplanten Milliardenkürzungen.
    Das Parlament möchte einen neuen Sparpaket entwerfen die einige Milliarden in die Kasse bringen möchte. Aus diesem Grund gab es große Streitigkeiten zwischen den Abgeordneten und der Bürger.

    "Diebe, Verräter. Wo ist unser Geld geblieben?" skandierten die Demonstranten in der Innenstadt. Es kam zu ersten Rangeleien und Steinewürfen. Die Polizei konnte die Demonstranten nicht beruhigen.
    Um die Abgeordneten zu schützen setzte die Polizei Tränengas gegen die Menge ein. Der Wagen von Ministerpräsident Giorgos Papandreou wurde von einem Hagel Orangen getroffen.

    Rund 1500 Polizisten sperrten einen Teil der Innenstadt ab und bauten zwei Meter hohe Barrikaden vor dem Parlament, um die Demonstranten zu stoppen die in das Parlament eindringen wollten. Die Absperrungen wurden zusätzlich mit Polizeifahrzeugen und Wasserwerfern umstellt.

    Die griechen müssen weiter sparen und es fehlen noch sehr viele Milliarden um aus der Krise zu kommen. Die Euro-Staaten konnten sich bislang jedoch nicht auf einen Weg zur Beteiligung privater Gläubiger einigen. Dies ging der EU Komission, der Europäischen Zentralbank und manchen Euro-Ländern einfach zu weit.

    Quelle: Proteste in Griechenland: Demonstranten greifen das Parlament an - Staatsverschuldung - FOCUS Online

    Was denkt ihr, wie man den griechen aus der Krise raus ziehen kann?
    Welche Schritte müssen die Griechen eingehen um aus der Krise zu kommen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast Gast

    Was wollen die Griechen eigentlich?

    Ich frage mich, was die Griechen wollen. In der Geschichte war dieses Volk gar nicht so gewalttätig. Schließlich haben sie ja angeblich die Demokratie erfunden. Was ist plus mit denen Los? Warum sind sie so wütend und aggressiv? Was kann man mit derartige Demos erreichen? Stören und zerstören bringt nichts.

    Sie sollen lieber arbeiten und mehr für die Bruttosozialproduktion des Landes tun bevor sie aus der EU-Zone rausfliegen. Sie erwecken den Anschein als seien sie gegen die EU bzw. dem Kapitalismus aber dabei wollen sie mehr Unterstützung. Da sollten die anderen EU-Länder nicht reinfallen.
     
  4. Gast

    Gast Gast

    Es herrscht schon Armut

    Die Unterschicht leidet natürlich sehr unter der Armut. Es sind Kinder der Armen die protestieren und gegen die Herrscher der Reichen den Kopf erheben.

    Die Regierung muss dringend etwas unternehmen um den Misstand zu ändern.

    Nicht umsonst lässt man sich umbringen.

    Außerdem durch Hilfe aus dem Ausland lässt sich das Problem nicht lösen. Es macht abhängig und schadet der Würde der Menschen. Ein würdevolles Volk verdient mehr als Almosen.

    Das ist meine Meinung.
     
  5. oscar

    oscar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde die Griechen werden wieder eine Weltrevolution herbeischaffen.

    Schon vor 3 Tausend Jahren haben Sie die Demokratie erfunden und werden weider mal eine revolutionäre Idee für die ganze Welt herbeiführen.

    Die sonst nicht so gewalttätigen Hellenen kämpfen nicht umsonst auf den Strassen Ihres Landes gegen die korrupte Regierung. Das Land wurde bisher von Vetternwirschaft in den Ruin getrieben.

    Ich habe volle Sympatie für die Griechen.
     
  6. FINO

    FINO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Die Griechen haben ernsthafte Sorgen, sie könnten ihr Land verlieren. Nicht wegen des Armut oder des Hungers gehen die Griechen auf die Strasse und liefern sich Kämpfe mit der Polizei.

    Sie sind ernsthaft um die Zukunft ihres Landes besorgt. Viele der Griechen sprechen ganz deutlich ihre Sorgen aus und meinen, dass die Reichen des Landes das sinkende Schiff bereits verlassen und sich im Ausland niedergelassen hätten.

    Dadurch hätten sie auch erhebliches Vermögen mitgenommen, so dass das Land auf Finanzspritzen aus dem Ausland angewiesen ist und diese Finanzspritzen bedeuten aber einknicken der Regierung mit ernsthafte Konsequenzen für die Unabhängigkeit des Landes.
     
  7. isko

    isko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    3.905
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt wirklich beängstigend. Da müssen wir uns hier in Deutschland sicher auch irgendwann über rettungsspritzen ernsthafte Sorgen machen. Denn das ganze Geld wird von den Steuerzahlern kommen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Griechenland: Demonstranten stürmen in das Parlament
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was denkt ihr über griechenland demonstrationen

    ,
  2. was wollen demonstranten griechen

    ,
  3. was wollen die griechischen demonstranten

    ,
  4. was wollen die griechen eigentlich
Die Seite wird geladen...

Griechenland: Demonstranten stürmen in das Parlament - Ähnliche Themen

  1. Recherchen von Attac: Nur Reiche profitieren von Griechenland-Hilfen

    Recherchen von Attac: Nur Reiche profitieren von Griechenland-Hilfen: Die Milliarden Euro an Hilfsgeldern für Griechenland landen, nach Recherchen von Attac offenbar zu einem großen Teil bei Banken und den reichen...
  2. IWF räumt bedeutenden Misserfolg bei der Griechenland-Rettung ein

    IWF räumt bedeutenden Misserfolg bei der Griechenland-Rettung ein: Nach wie vor befindet sich Griechenland weiter im Abwärtsstrudel. Und das trotz vieler Bemühungen. Nun hat der IWF (Internationaler Währungsfonds)...
  3. Griechenland erlebt erste Deflation seit 45 Jahren

    Griechenland erlebt erste Deflation seit 45 Jahren: Für Griechenland sieht es weiterhin nicht sonderlich gut aus. Nun sanken erstmals seit 1968 die Preise bei den Hellenen. Um sich aus der...
  4. Neuerlicher Schuldenschnitt von Griechenland könnte kommen

    Neuerlicher Schuldenschnitt von Griechenland könnte kommen: Offenbar sind die Sorgen um einen weiteren Schuldenschnitt in Griechenland noch nicht vom Tisch. Denn seitens des griechischen Finanzministers...
  5. Trotz guter Zahlen aus Griechenland: Die Menschen sind wütend

    Trotz guter Zahlen aus Griechenland: Die Menschen sind wütend: Erneut gibt es wieder positive Meldungen aus Griechenland. Das angeschlagene Land hat nun erstmals wieder seit 2010 das Defizitziel eingehalten....