39 Milliarden Dollar Deal geplatzt - AT&T übernimmt T-Mobile USA nicht

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Newsmaster, 21.12.2011.

  1. #1 Newsmaster, 21.12.2011
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Das Geschäft zur Übernahme von der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile USA durch den US-Netzbetreiber AT&T ist nun wohl endgültig geplatzt. Das Geschäft war ohnehin kritisch beäugt worden. Telekom-Chef Rene Obermann wollte eigentlich durch den Verkauf einen Schlußstrich unter das doch eher schleppende US-Geschäft ziehen. Das Angebot von AT&T betrug rund 39 Milliarden Dollar.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

39 Milliarden Dollar Deal geplatzt - AT&T übernimmt T-Mobile USA nicht

Die Seite wird geladen...

39 Milliarden Dollar Deal geplatzt - AT&T übernimmt T-Mobile USA nicht - Ähnliche Themen

  1. Gewinn beim Ölgiganten Exxon Mobil steigt auf 45 Milliarden Dollar

    Gewinn beim Ölgiganten Exxon Mobil steigt auf 45 Milliarden Dollar: Zwar wird von Kritikern Erdöl als Energie von „gestern“ angesehen, dennoch lässt sich mit dem Rohstoff noch einiges an Geld machen. Für den...
  2. 14 Milliarden Dollar Abschreibung - Rio Tinto entlässt Chef

    14 Milliarden Dollar Abschreibung - Rio Tinto entlässt Chef: Der Chef des britisch-australischen Bergbaugiganten Rio Tinto ist nun seinen Job los. Grund dafür sind überraschend vorgenommene Abschreibungen in...
  3. Naturkatastrophen richteten in 2012 Schäden in Höhe von 160 Milliarden Dollar an

    Naturkatastrophen richteten in 2012 Schäden in Höhe von 160 Milliarden Dollar an: Auch im Jahr 2012 gab es weltweit wieder Schäden durch Naturkatastrophen. So sorgten etwa Erdbeben, Hurrikans oder auch Überflutungen für Schäden...
  4. Toyota einigt sich auf Vergleich in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar

    Toyota einigt sich auf Vergleich in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar: Der japanische Autohersteller musste in diesem Jahr eine Vielzahl von Fahrzeugen aufgrund von Problemen mit Fußmatten und klemmenden Gaspedalen...
  5. US-Einzelhandel konnte am Black Friday rund elf Milliarden Dollar umsetzen

    US-Einzelhandel konnte am Black Friday rund elf Milliarden Dollar umsetzen: Vergangenen Freitag startete in den USA der sogenannte „Black Friday“, der traditionell den Beginn des Weihnachtsgeschäfts einleutet. Dabei gaben...