Die Rentenversicherung und ihre Aufgabe

Dieses Thema im Forum "Rentenversicherung" wurde erstellt von iliriba, 08.02.2013.

  1. #1 iliriba, 08.02.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.02.2013
    iliriba

    iliriba Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Immer mehr Menschen machen sich Sorgen um das, was später einmal kommt. Leider kann keiner mehr sicher sein, eine gute Rente vom Staat zu bekommen, sodass sich diese Leute entscheiden, sich selbst um diese zu kümmern. In dem Bereich Rentenversicherungen gibt es viele verschiedene Angebote, die alle mit unterschiedlichen Vorteilen locken und eines gemeinsam haben. Geld fürs Alter ist kein Problem mehr. Die Rentenversicherungen müssen natürlich mit monatlichen Beträgen bezahlt werden, damit diese angespart und später ausgezahlt werden. Die beiden größten Anbieter der Rentenschutzversicherungen ist die private Rentenversicherung und die Gesetzliche. Damit man schlussendlich nicht enttäuscht ist, ist es am besten, wenn sich die Interessenten im Vorfeld ausreichend Interessieren und die einzelnen Versicherungen miteinander vergleichen.

    Was ist die gesetzliche Rentenversicherung?

    Die meisten Menschen nutzen die allseits so beliebte gesetzliche Rentenversicherung, um sich somit fürs Alter abzusichern. Diese wird automatisch von jedem Arbeitnehmer, der über 400 Euro im Monat verdient, in Anspruch genommen. Dazu wird vom Lohn ein Pflichtbeitrag, der nach Verdienst berechnet wird, abgezogen und eingezahlt. Die Beiträge,die von den aktuellen Arbeitnehmern eingezahlt werden, werden nun dazu genutzt, um die aktuellen Rentenbeiträge zu bezahlen. So haben die Rentner zumindest in der heutigen Zeit kein Risiko, dass die Renten heruntergestuft werden und das Einkommen immer geringer wird. Wie das in der Zukunft aussieht, weiß jedoch niemand, denn bewiesen ist, dass die Menschen immer älter werden und sich die Rentenauszahlungen somit erschweren werden. Dies ist auch der Grund, warum immer mehr Menschen den Schritt gehen und eine zusätzlich private Rentenversicherung abschließen.

    Was ist eine private Rentenversicherung?

    Im Gegensatz zur gesetzlichen Rentenversicherung hat ein Interessent bei der privaten Rentenversicherungen unterschiedliche Optionen zur Auswahl und kann viele Kriterien selbst bestimmen. Ab einem bestimmten Alter bekommt der Versicherte entweder eine lebenslange Rente mit einem bestimmten monatlichen Beitrag oder doch eine sogenannte einmalige Kapitalabfinden, also eine Einmalzahlung. Wenn der Versicherte heute noch nicht weiß, wie er es später gerne handhaben möchte, kann er dies ebenfalls spontan entscheiden. Für Kunden gibt es die Möglichkeit, der sofort beginnenden Rentenversicherung. Hier wird ein bestimmter Beitrag eingezahlt, der anschließend Monat für Monat wieder an den Kunden ausgezahlt wird. Natürlich lohnen sich in einem solchen Fall nur höhere Summen ab ca. 30.000 Euro. Bei der aufgeschobenen Rentenversicherung zahlt der Versicherte Monat für Monat einen vereinbarten Beitrag ein, sodass die große Summe nach und nach angespart wird. Mittlerweile gehören die privaten Rentenversicherung zu den besonders sicheren Geldanlagen und werden von Tag zu Tag beliebter. Denn nur so kann man sich sicher sein, im Alter auch jeden Monat einen angemessenen Beitrag zur Verfügung zu haben.

    Welche Vor- und Nachteile hat eine Rentenversicherung?

    Eine private Rentenversicherung kann von jedem abgeschlossen werden, der für sein Alter früh genug vorsorgen möchte. Diese hat den Vorteil, dass es später garantiert eine lebenslange Rente gibt, die nach 12 Jahren komplett steuerfrei ist. Der Nachteil der gesetzlichen ist der, dass nie garantiert werden kann, dass man den Beitrag, den man heute einzahlt, im Alter wiederbekommt. Einzelne Renten werden vom Staat gefördert, sodass die monatlichen Beiträge weiterhin steigen und man bei der privaten Rentenversicherung noch mehr Geld zur Verfügung hat
    Weitere Informationen finden Sie unter:http://www.mein-versicherungsvergleich-online.net/rentenversicherung.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 08.02.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    dieses Pamphlet soll wohl ein Lob auf die private Versicherungswirtschaft sein. Dazu sage ich jetzt gar nix...

    Gehen wir stattdessen der Sache mal auf den Grund:
    Der olle Bismarck, größter detuscher Visionär, realist zugleich und Antidogamtiker hat in den 1890ern die Sozialversciehrung eingeführt, um aus ganz pragmatischem Grunde eine rote Revolution zuv erhindern.
    Wenn man eine historische Postition der sozialdemokratistischen Partei Deutschlands im 19.Jhdt etwa mit dem späteren Bad Godesberger Programm vergleicht, kann man die ungeheure Cleverness Bismarcks erahnen...

    Nach dem 2.WK wurde die Rentenversicherung modernisiert.
    Sie besteht im Grudne also aus einem Umverteilschlüssel - die Jungen zahlen direkt an die Alten.
    Dieses Konstrukt hat bestimtme Vorteile und auch Nachteile.
    Wir wollen jetzt aber nicht streiten, sondern nur mal festhalten: Diese Machart ist in der jungen BRD gekommen, als dieser Raum durch sagenhafte Wachstumszahlen gekennzeichnet war.
    Daß sich diesbezüglich Einiges getan hat in den letzten Jahrzehnten, hat schon der Club of Rome in seiner 80s-Stellungnahme (viell. war das auch erst Anfang der 90er publiziert worden...) richtig erkannt.

    Umsomehr formuliert sich der Wunsch nach einer Investitionskomponente...
    Die Schrödersche Regierung hat in den 2000ern eine solche Option mit der >RiesterRente< neu verwirklicht.
    Demgegenüber sind private RV und LV Vehikel aus früheren Zeiten.
    Jedenfalls hat die 2000er-Reform letztlich bewirkt, daß ein Förderinstrument geschaffen wurde, daß in beispielloser Weise die Finanzwirtschaft bevorteilt!
    Ihre Regierung, meine Damen und Herren, mußte kürzlich einräumen, daß das Kostenniveau bei Riesterversicherungen/Mantelprodukten bei bis 20% lägen.
    Des Einen Kosten sind des Anderen Gewinn - die Renditen der Finanzindustrie sind SAGENHAFT!
    Sie brachen nur einmal eine seriöse Zeitung zu lesen, um zu erkennen, was für dekadente Summen in diesem Sektor rangiert werden.
    Ich zögere keinesfalls bei der deutschen Regierungspolitik seit spätesten dden 2000ern von einer Amerikanisierung der Verhältnisse zu sprechen! Ihnen fallen jetzt gleich Bsp. aus anderen Feldern zu dieser Gesamtfeststellung ein...

    Schlußfolgerung: Das Reich kann nur dadurch wieder auf ein gesudnes Gelis kommen, indem das gegenwärtige Regime, das manchmal auch als >Berlinder Republik< bezeichnet wird, überwunden wird -
    über die Mittel zur Herbeiführung kann es im Prinzip keine Unklarheiten geben!

    Bis dahin:
    ->Überlegen Sie sich ja gut, wem Sie in Finanzangelegenheiten trauen können!!
    ->Ferner gibt es im Herbst des Jahres eine weitere Wahl: *kotz aus*
    Wie Sie wissen, handelt es sich um ein sog. Verhältniswahlrecht mit Minoritätensperre.
    Ich habe jetzt keine Lust, darüber zu diskuttieren, nur soviel an dieser Stelle:
    -theoretisch reicht 1 einzige Stimme, um die Sitzverteilung im Bundes-Affenhaus zu bestimmen.
    -diejenigen Bündnisse, die weniger als 1/20stel der Sitze erringen könne, werden ausgesperrt/ es gibt 82Mio Deutsche, und davon 5% auf sein Programm zu vereinigen, ist angesichts der >Massenmedien< ziemlich utopisch für viele dieser Bündnisse.
    -die Sitze der "Versager" werden im Verhältnis auf die Einzughaltenden verteilt, wovon die Sieger (oder "Volks"parteien) am Meisten profitieren...
    -bezüglich `Überhangmandaten´und `Wahlmodus´ möchte ich nun ebenfalls gar nicht ins Detaill gehen, aber: Es ist keiensfalls so, daß SIE, meine verehrten KampfkameradInnen, dort 1/82Mio.stel der Stimmen besäßen - sondern es gibt weitere politische Dependenzen...

    =>Das Establisment gewinnt bei dieser WAHL automatisch, egal wie Sie sich dazu stellen...Wenn Sie nicht hingehen, wählen Sie automatisch "Schwarz-Gelb" bzw eine sog. `Große Koalition´, auf die es wahrscheinlich hinausläuft/ das sieht übrigens auch das gesamte Ausland so - nicht anders ist etwa zu verstehen, weshalb etwa Saudi-Arabien derzeit eine Batterie an Rüstungsbestellungen formuliert...

    Ihre einzige Chance, bei der Wahl suberssiv tätig sein zu können, beteht darin, ein Bündniss auszuwählen, das das Potential durchscheinen läßt, die Sperre zu überwinden, rein massemäßig aber nicht koalitionsfähig rauskommen wird.
    Diesbezüglich müssen wir aktuell mit einem Scheitern der >Piratenpartei< rechnen!!
    Als einzige Option bleibt somit die Linkspartei, die die Höhe voraussichtlich springen könnte.
    Bitte: Das Programm dieser Affen interressiert uns nicht im Geringsten - das sind außerdem Pazifisten, Schuldenprotagonisten und BRD-Opportunisten, wie sie im Buche stehen...
    Hier geht es also nur darum soo subverssiv zu wählen, daß IHRE Stimme ZÄHLT und zeitgleich NICHT beim Establishment landet!
    Die Linkspartei hat nicht den Hauch einer Chance auf Regierungsbeteiligung - ersparen Sie sich als beruhigt die Zeitverschwendung deren Programm durchzulesen...
    Programme der Parteien: Brauche nicht ausführen, oder...?!
    Implizite Standpunkte der anderen Parteien:
    Grüne - wirtschaftspolitisch noch weiter rechts als die FDP...
    FDP - größte Narzisten/dekandente Größenwahnsinnige/Lobbyisten und schizoid Abweichenden in dem ganzen Gehege...
    SPD - lehrt uns seit geraumer Zeit, daß bald ein ausgeglichener Haushalt kommen soll; Dominanz des "rechten Flügels" mit der gehobenen Mittelschicht, Unten häufig der typsiche Mittelschichtenrassismus; extrem korrumpiert, überlebt hauptsächlich durch Frauenstimmen; aktueller Kanzlerkandidat: Der Manndes Finanzkapitals...
    CDU - Koservativismus in Reinkultur; kombiniert mit protestantischem Wirtschaftsethos "noch mehr Produktivität"/ Sie wissen, worauf das weiterhin hinausläuft: Immer noch weniger sozialversicherungspflichtige Vollzeitbeschäftigte müssen immer noch mehr Plansoll/ Accorderhöhung/ Leistungsverdichtung erfüllen - zum reinen Profit des Esablishments; in letzter Zeit etwas entspannte Reallohnsituation aber totaler Machiavellismus in der Sozialplitik bei gleichzeitiger Lobbybedienung; 0 Kompetenz in der volkswirtschaftlichen Bewältigung der >Finanzkrise< sonder verkapptes "Weiter so"; sehr starke Betonung auf PR-Maßnahmen - "Gipfelrethorik" und Zensur: Nach dem frisierten Sozialbericht_2012 wird aktuell diskuttiert, ob die Veröffentlichung des Familienberichtes besser doch bis nach der Wahl verschoben wird/ das nur 2 Bsp., wie "Politik" dort aussieht! Größte Erstaunlichkeit: Wieso halten allende Grandis in der Partei still hinter dieser extrem bleeden, anticharismatischen, ambitions- und auch visionslosen altmodischen Kuh aus einem DDR-Protestantismushaushalt (Vater Pfarrer; jeder der die DDR ein bisschen kennt, weiß wie fundamentlistisch Christen in der DDR sein mußten, um von dem sozialistischen System dort nicht aufgrieben zu werden/ Marx: Religion als Opium fürs Volk).
    Protestantismus und Kapitalimus: -> Siehe Werk von Max Weber!

    Gegenprügung - was bedeutet die Pareienhaltung für das Altersvorsorgethema?
    Alle Vereinigungen, die bei der Wahl im Herbst aller Wahrscheinlichkeit nach rein kommen werden, stehen hinter:
    -Rente mit 67/69/and so on...!
    -Rentenkürzung 2030/35 and so on!
    -Turbokapitalimus!
    -"Harz4"!
    -Aurechterhaltung eines Billiglohnsektors!
    -Neoliberales Europa unter anglikanischer Prägung!

    "Warum treten die kleinen Bündnisse dann überhaupt da an?"
    ->Da geht´s um eine ganz banale Sache namens Cash - jede Partie, die eine Liste beim >Bundeswahlleiter<
    durchbringt, kann Mittel aus dem Parteienfinanzierungssystem beantragen - für viele kleine Gruppierungen ist das mehr oder weniger die Haupteinahmequelle im Verlauf...


    Gemeinsam werden wir in Berlin einmarschieren und die Rechnung präsentieren!
    Bis dahin sind SIE leider gezwungen, mittel- und kurzfristig etwas zu tun, was den max. aktuellen Nutzen auf der einzelpersonellen Ebene sicherstellt! Die vorgestellte ganz leichte Wahlmethode ist zu beschreiben als "bedingter ziviler Ungehorsam bei Aufrechterhaltung von voller Deckung unter dem Gesichtspunkt: Legale Ausübung formaler Rechte, z.B. Wahlteilnahme".

    Die Summe aller abgegebenen/gültigen(!) Stimmen bestimmt die Zusammensetzung der Kammer und damit die faktische Mehrheitsverteilung...

    Thanks4Listening!
     
  4. dasbo9

    dasbo9 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    könnte ich den theoretisch auch auf eine rentenversicherung verzichten und mir eine art eigen ersparnis zuhause über längere jahre zurücklegen um dann wenn ich der rente bin gutes geld zu haben?
     
  5. #4 Unregistriert, 19.02.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    THEORETISCH können Sie sich von der GRV verabschieden - mit einem formlosen Schreiben an die Rentenversicherung Bund.
    Sie sind dann da raus und bekommen später nix!

    Eigentlich sollten wir Alle es so machen, da es später für die Meisten, wenn überhaupt, sowiso noch Grundrente gibt, die Jede(r) beziehen kann...
    Trotzdem ist es ein drastischer Schritt - bei mir überwiegt weiterhin eindeutig die Haltung, durch eine politische Wende die soziale Sicherung im Reich zu sanieren und nachhaltig zu stablisieren...
     
  6. dasbo9

    dasbo9 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja da haben Sie wiederum Recht, ist nunmal eine verzwickte lage, denn was schlimmeres als das mir das Geld im alter einfach mal alle ist kann ich mir nicht vorstellen.
     
Thema:

Die Rentenversicherung und ihre Aufgabe

Die Seite wird geladen...

Die Rentenversicherung und ihre Aufgabe - Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich die Riester Rentenversicherung?

    Lohnt sich die Riester Rentenversicherung?: Die Riester Rentenversicherung lohnt sich nur bei den 5 – 6 Versicherungsgesellschaften die von Finanztest mit gut getestet wurden. Alle anderen...
  2. Bewertung meiner Arag Flexible Fondsgebundene Rentenversicherung - FoRte 3D privat

    Bewertung meiner Arag Flexible Fondsgebundene Rentenversicherung - FoRte 3D privat: Hallo, ich habe folgendes anliegen: Derzeit bin ich NOCH im Nebenberuf bei der tecis AG und habe dementsprechend eine Altersvorsorge über...
  3. Lohnt sich die Riester Rentenversicherung ? Die Fakten !

    Lohnt sich die Riester Rentenversicherung ? Die Fakten !: Finanztest hat die Riester Rentenversicherung getestet. Das Ergebniss: Nur bei den Testsiegern lohnt sich das sparen. Das Ergebiss: 5 mal gut, 17...
  4. Lohnt sich meine Rentenversicherung?

    Lohnt sich meine Rentenversicherung?: Hallo, eine Frage: Blick bei meiner Rentenversicherung nicht ganz durch. Es ist eine fontbasierte HDI Gerling Rentenversicherung mit dem...
  5. Rentenversicherung für Selbstständige

    Rentenversicherung für Selbstständige: Hallo, eben habe ich auf - gelesen, dass über eine Rentenpflicht für Selbstständige disskutiert wird, wobei vor allem gerade gestartete...