Es sieht gut aus für Obama

Dieses Thema im Forum "Finanz Notes Cafe" wurde erstellt von rudi, 03.10.2012.

  1. rudi

    rudi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich bin ein Fan von Barack Obama und hoffe, dass er erneut der Präsident der USA wird. Er hat zwar in seiner ersten Amtsperiode keine weltbewegende Aktionen unternommen aber auch keine weitere Kriege und Unruhen angezettelt.

    Sobald er an der macht bleibt, wir die USA sich auch keine kriegerische Aktionen im Ausland erlauben. Er ist nicht Angriffslustig und besänftigt die Hardliner in den USA. Daher ist ein mäßiger Barack Obama weitaus besser als einen aggressiven republikanischen Präsident, Romney.

    Es sieht aber so aus, dass Barack Obama erneut der Präsident der USA wird. Dies haben die Vorwahlen bereits in Aussicht gestellt.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rudi,

    muss man jetzt einen amerikanischen Präsidenten schon zugute halten wenn er mal keinen Krieg in seiner Amtszeit angefangen hat?

    Seine größten Ziele hat er nichtmal annähernd erreicht - wie zum Beispiel das Stilllegen des modernen US-KZ Guantanamo Bay

    Seine größte Leistung ist der Friedensnobelpreis für Nichts und wieder Nichts - ich bin eher enttäuscht!!!

    Allerdings ist die Wahl in Amerika in meinen Augen sowieso nur die Wahl zwischen Pest und Kolera!

    Sorry wegen meiner eher pessimistischen Einstellung - spätestens seit der Wahl von Bush jun. ist für mich im Amerikanischen System kaum noch eine Spur von Freiheit und Demokratie zu erkennen ...
     
  4. Korman

    Korman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Aber einst muss man wissen.

    Als ein schwarzer Präsident der USA muss man sich zunächst bei 70% der Weißen etablieren um überhaupt eine Handlung vornehmen zu können. Dazu braucht ein Obama mindestens 4 Jahre um überhaupt diese schweren Hürden zu überwinden.

    Das ist die eine Tatsache. Aber weitere Tatsachen sind Handlungen, die OBAMA ohne weiteres hätte auch als schwarzer Präsident ohne weiteres durchführen können.

    Wie Hans es erwähnt hat, hätte er die Sache mit Guantanamo Bay schon längst erledigen können und in der Weltöffentlichkeit dass schlechte Image der USA etwas bessern können.

    Aber dennoch halte ich es für gut wenn Obama erneut gewählt wird.

    Falls er aber erneut als Präsident gewähnt und er dies mal erneut eine dermaßen passive Periode hinter sich bringt, werden die Demokraten Jahrzehnte Lang keinen Präsidenten aufstellen können...

    Gruß
     
  5. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Korman,

    das befürchte ich auch. Allerdings sehe ich in den Staaten eher die Gefahr das auf lange Sicht ein Präsident an die Macht kommen könnte der durch "neue Kirchen" oder "Pseudoreligionen" wie z.B. Scientology beeinflusst ist.

    Eine Weltmacht in der hand eines "Sektenmitglieds" ist ein Alptraumscenario!!!
     
  6. Keller

    Keller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Hans

    ich hoffe es kommt nicht dazu. Die Amerikaner sind aber ein sehr merkwürdiges Volk.

    Vor Jahren war ich in Chicago und als man mich fragte, woher ich käme, sagte ich, ich käme aus Deutschland.

    Daraufhin fragte ein Anwesender Herr mich, in welchem Bundesstaat Germany liege.

    Die meisten Amerikaner meinen, die Welt bestünde nur aus den USA.

    Ein solches Volk kann sehr leicht beeinflusst werden.

    Daher ist es gut, dass ein Schwarzer an der Macht ist, auch wenn er keine weltbewegende Handlungen realisieren kann.

    Gruß
     
  7. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Keller,

    es ist schon ein bedeutendes Zeichen gewesen das Amerika einen schwarzen Präsidenten gewählt hat.
    So oder so wäre es ein denkwürdiger Moment gewesen - die Alternative wäre eine weibliche Präsidentin!!!

    Ich mag nur dieses Heroisieren von Personen nicht die sich bisher nur wenig dafür getan haben.

    Der Friedensnobelpreis an Barack Obama war ein blamables Ereignis, weil er ihn nicht verdient hat.
    Von diesen Moment an konnte ich den Nobelpreis nicht mehr Ernst nehmen (zumindest in dieser Kategorie!!!)

    Beste Grüße

    hans08
     
  8. aldo

    aldo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Aufatmen auf der ganzen Welt. Obama hat es wieder geschafft und ist alter und neuer Präsident der USA. Dies mal muss Obama sich mehr anstrengen und das Vertrauen der US-Bürger gut nutzen.

    Ich persönlich halte die Wiederwahl für sehr gelungen und finde, das Obama für die gesamte Welt gut ist.


    Gruß
    Aldo
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. marco

    marco Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Obama ist ein guter Präsident für Amerika. Alleine, die Tatsache, dass ein Farbiger in den USA zum Präsidenten gewählt wurde, ist ziemlich fortschrittlicher für Amerika.

    Obama muss natürlich sein Können und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen und darf seine Wähler nicht enttäuschen.


    Gruß
    Marco
     
  11. Gast

    Gast Gast

    Werden wir einen Türken als Kanzler bekommen?

    Hallo,

    Was in Amerika möglich ist dürfte auch in Europa möglich sein.

    Einen Schwarzen in Amerika zu haben muss gleich bedeuten hier einen Türken oder Kurden als Kanzler zu haben.

    Ich sehe schon diesen Tag kommen.

    Mir ist in Kurde lieber.

    Dann sind wir wirklich demokratisch.

    Hi
    Mr. Klar
     
Thema:

Es sieht gut aus für Obama

Die Seite wird geladen...

Es sieht gut aus für Obama - Ähnliche Themen

  1. Kompromiss im Tarifstreit sieht 5,6 Prozent mehr Lohn für Länderangestellte vor

    Kompromiss im Tarifstreit sieht 5,6 Prozent mehr Lohn für Länderangestellte vor: In zwei Stufen erhalten die etwa 800.000 Angestellten der Länder nun insgesamt 5,6 Prozent mehr Lohn. Sowohl Arbeitgeber als auch die...
  2. EZB sieht keinen Währungskrieg für Europa durch Kursanstieg des Euro

    EZB sieht keinen Währungskrieg für Europa durch Kursanstieg des Euro: Den Sorgen vor einem Abwertungswettlauf der führenden Wirtschaftsräume ist die europäische Zentralbank EZB nun erneut entgegengetreten. Man gab...
  3. US-Fiskalklippe: IWF sieht Gefahr für Weltwirtschaft

    US-Fiskalklippe: IWF sieht Gefahr für Weltwirtschaft: In den USA ist noch immer kein Kompromiss im Haushaltsstreit zu erkennen. Dies könnte aber „dramatische Konsequenzen für die Weltwirtschaft“...
  4. Wie sieht es mit Arbeitserlaubnis für AN aus den EU-Ländern?

    Wie sieht es mit Arbeitserlaubnis für AN aus den EU-Ländern?: Ich würde gerne eine Baufirma einrichten und möchte hierzu ein teil meiner Arbeitnehmer (Fachkräfte und auch Angelernte) aus dem EU-Ausland holen....
  5. Bahn-Chef Grube sieht Schäden durch Hochwasser in dreistelliger Millionenhöhe

    Bahn-Chef Grube sieht Schäden durch Hochwasser in dreistelliger Millionenhöhe: Auch die Deutsche Bahn wurde von den Hochwasserschäden arg getroffen. Mittlerweile scheint sich auch so langsam herauszukristallisieren, wie hoch...