Goldpreis stürzt so stark ab wie zuletzt vor knapp 100 Jahren

Dieses Thema im Forum "Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds" wurde erstellt von Newsmaster, 01.07.2013.

  1. #1 Newsmaster, 01.07.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich gilt Gold ja bekanntlich als krisensicher. Doch derzeit erlebt das Edelmetall einen gewaltigen Preisverfall. Seit über 90 Jahren hat es keinen so starken Verlust mehr gegeben wie im aktuellen Quartal. Grund dafür sind nicht zuletzt auch die Sorgen um ein Abflauen der Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Dadurch wurde die Feinunze Gold (rund 31 Gramm) unter enormen Verkaufsdruck gestellt. So lag der Goldpreis vor wenigen Tagen nur noch bei 1250,31 Dollar. Damit erreicht die Feinunze Gold den tiefsten Wert seit September 2010. Im Laufe des derzeitigen Quartals verlor der Goldpreis rund 22 Prozent an Wert. Zuletzt gab es einen solch starken Einbruch im Jahr 1920.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Melion, 29.01.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.2014
    Melion

    Melion Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Scheint ja immer noch nicht am Ende der Fahenstange zu sein, wenn man sich den aktuellen Kurs von Gold in $ in einem Chart einmal anschaut. Was in der nächsten Zeit interessant sein würde und für einen Aufschwung bei der Goldpreis Entwicklung sorgen könnte ist die Nachfrage aus China, Indien und aus diversen arabischen Ländern. Sobald die zahlreichen Fonds welche Edelmetalle gebunkert haben endlich damit aufhören sinnlos das Gold auf den Markt zu werfen, gehe ich davon aus, dass sich der Goldpreis wieder stabilisieren sollte.

    Wie lange da snoch dauert ist schwer abzusagen, insgesamt gehe ich aber davon aus, dass das Jahr 2014 ziemlich wechselhaft für das Edelmetall werden wird, wobei ich davon ausgehe, dass wir keine neuen Tiefstkurse mehr sehen werden, viel mehr gehe ich von einer Seitwärtsbewegung aus. Ich sehe Gold über 1000 Euro die Unze zum Ende 2014! Eine ganz interessante Auswertung findet sich auch hier:
     
  4. Harald

    Harald Gesperrt

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo:) Man habe ich ein Schwein gehabt:). Ich habe meine Goldbarren bei einen Preis von derzeit ca 1800 verkauft. Ich glaube das war fast damals der Höchststand.
    Gekauft hatte ich für 1000,-:)))
     
  5. Elaine

    Elaine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist schon erstaunend wie sehr der Preis abgestiegen ist. Dennoch denke ich wird man nie wirklich Verlust machen an Gold, wenn man abwartet. Die Preise ändern sich ja oft genug.

    Grüße,
    Ida
     
  6. Melion

    Melion Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    In jeder Krise steckt auch eine Chance. Daher hätte ich zwei Vorschläge, wobei der eine relativ sicher ist und eine Rendite von 3% p.a. erwirtschaftet, hierzu ist aber ein wenig Arbeit notwendig. Der andere Tipp ist etwas spekulativer und es handelt sich um totes Geld.

    1) Ich bin einer großer Fan von dividendenstarken Aktien. Man muss sicherlich etwas graben, aber es gibt auch in Deutschland eine ganze Reihe von Firmen, welche seit Jahrzehnten eine solide Arbeit abliefern und Ihren Aktionären in Form einer hohen Dividende den Besitz versüßen. Hier kommt es sicherlich darauf an, dass man nur in Unternehmen investieren sollte, welche nicht abhängig von zyklischen Schwankungen sind deren Geschäftsmodell man versteht. Ein Biespiel für einen solchen Wert in den ich seit Jahren investiert bin ist diese Aktie: MPH MITTELSTAENDISCHE PHARMA VZ AKTIE | Aktienkurs | Nachrichten | Kurs | (A0NF69,,DE000A0NF697) | finanzen.net

    2) Ich steht auf Gold. Daher ist im Moment eine sehr gute Phase um sich mit dem Edelmetall einzudecken. Da die langfristig denkst, könnte dies eine gute Möglichkeit sein eine gute Rendite mitnehmen zu können. Denn meiner Meinung nach ist der derzeitige niedrige Goldpreis (Chart hier) nur eine Momentaufnahme und es sollte in den nächsten Jahren wieder steil nach oben gehen. Dafür sprechen zahlreiche Indikatoren, welche die Nachfrage aus Asien spricht für sich und sollte dem Goldpreis langfristig reichlich Phantasie bringen. Trotzdem spekulativ!

    Grüße
     
Thema:

Goldpreis stürzt so stark ab wie zuletzt vor knapp 100 Jahren

Die Seite wird geladen...

Goldpreis stürzt so stark ab wie zuletzt vor knapp 100 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Goldpreis auf Rekordjagd

    Goldpreis auf Rekordjagd: Nach der Bonitäts-Herabstufung der USA durch die Ratingagentur Standard & Poor's ist der Goldpreis auf neue Rekordwerte gesprungen. Aufgrund der...
  2. Goldpreis sinkt weiter ab.

    Goldpreis sinkt weiter ab.: Hi, Der Goldpreis hat mittlerweile fast 20% von seinem Höchstwert eingebüst. Und nich weiter fällt der Goldprise ab. Ist ein gutes...
  3. US-Notenbank Chef Bernanke schockt die Börsen - Dax stürzt unter 8000 Punkte Marke

    US-Notenbank Chef Bernanke schockt die Börsen - Dax stürzt unter 8000 Punkte Marke: An den Börsen herrschte gestern ein Schockzustand. Grund dafür waren die Aussagen von Ben Bernanke, dass das QE3 Programm bis Ende des Jahres...
  4. Leitindex Dax stürzt zum Wochenende dramatisch ab

    Leitindex Dax stürzt zum Wochenende dramatisch ab: Der deutsche Leitindex Dax hat zum Handelsschluss am Freitag nochmals kräftig verloren. Mit einem Abschlag von 2,03 Prozent lag der Leitindex am...
  5. Superreichen-Ranking: Zuckerberg stürzt durch Facebook-Börsengang ab

    Superreichen-Ranking: Zuckerberg stürzt durch Facebook-Börsengang ab: Noch im letzten Jahr galt Mark Zuckerberg als Durchstarter unter Amerikas Superreichen. Allerdings scheint dies nicht von langer Dauer gewesen zu...