Kann man einer Bank mit 165.000 Kunden trauen? Ist das nicht zu klein?

Dieses Thema im Forum "Banken" wurde erstellt von joergccc, 14.03.2012.

  1. #1 joergccc, 14.03.2012
    joergccc

    joergccc Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Überlege, ein Festgeldkonto anzulegen, aber bin mir nicht sicher. Die Netbank ist seit einigen Jahren auf dem Markt, aber 165.000 klingt angesichts der Zeiten heute nicht viel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pop Rocks, 14.03.2012
    Pop Rocks

    Pop Rocks Gast

    Hall joerg,

    also der Bank muss man zugute halten, daß sie von der BaFin beaufsichtigt wird. Demzufolge würde auch die Einlagensicherung greifen. Wenn sonst alles passt und dir die Regeln zusagen würde ich jetzt keine Probleme sehen.
     
  4. #3 Broiler, 14.03.2012
    Broiler

    Broiler Gast

    Ich hätte damit kein Problem. Wie schon geschrieben wurde, ists ne deutsche Bank und daher auch abgesichert. Und wenn sie zudem auch noch klein ist dann sogar noch ein Stück "sicherer".

    Muss aber ehrlich gestehen, ich hab noch nie was von der netbank gehört. Habs mir eben erst mal durchgelesen.
     
  5. #4 joergccc, 17.03.2012
    joergccc

    joergccc Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank fr die Antworten!
     
  6. #5 Unregistriert, 17.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    ich habe seit knapp 5 Jahren das Giro der Netbank. Es ist eines von nur 3en, die in der BRD eine Direktverzinsung bieten, hier sogar auf der Toplazierung. Insofern ist die Aussage, diese Bank nicht zu kennen, für einen Internetbürger ein Armutszeugnis!
    Die N. ist eine EUROPÄISCHE reine Onlinebank, und zwar die Erste mit inzwischen über 10 Jahren Geschäft. Sie unterhält in jedem Land, in dem sie aktiv ist, eine Niederlassung, bietet hier in GER also dt. Einlagensicherung.
    Gut an der Bank gefällt mir die sehr rasche Ausführung aller Aufträge - es ist bei mir praktisch immer die Empfängerseite, die länger braucht...
    Die N. vergibt solide Kredite zum Festpreis, heißt die Kunden bekommen bonitätsunabh. alle dieselben Konditionen.
    Zudem bietet die N. die sog. NoRisk-Garantie; die Bank übernimmt freiwillig die Beweislast, wenn Du einen Schaden im Onlinebanking erleidest; normal laut Gesetz (und damit im Regularium aller anderen Banken) ist es so, daß Du nachweisen mußt, keine Pflichtverletzung begangen zu haben, was u.U. schwierig werden können.
    Beim TG (das beim Giro-Loyal dabei ist) sowie beim FG bietet die N. derzeit aber keine Topverzinsung und wird von MoneYou mit niederländischer Einalgensicherung (zu ABN Amro, einer großen Bank in Holland; H. war mal eine Seemacht früher mit viel Einfluß im malayischen Archipel ->"Ostindische Handelsgesellschaft"; im 16. Jhdt. führten die >Generalstaaten< 3 unerschrockene Seekriege gegen England/Hintergrund war der englische navigation-act, der vordergründig den holländischen (Monopol-)Handel in englischen Häfen beendete/ die Admiräle Tromp und de Ruyter sind zurecht Volkshelden in den Niederlanden; T. focht das numerisch größte Seegefecht in der Segelära, ging über 3 Tage und Nächte, obwohl seine Schiffe im 1gegen1 durchweg nicht die Größe und Kampfkraft der Engländer erreichen konnte und verließ den Kampfplatz anschließend mit einem Unentscheiden würde ich es nennen. d.R. führte mehrmals kurze Vorstöße mit ebenfalls heftiger Feindberührung im Kanal durch, um sich anschließend sofort auf die falchgängigem Scheldebänke (Mündungsdelta des Rheins, damals noch ein natürlicher Ort) zurückzuziehen, wohin die Engländer wegen ihres größeren Tiefganges nicht folgen konnten, an anderer Stelle schaffte er einen Raid auf der Themse bis unmittelbar kurz vor die City of London, und oh weh, was das für eine Panik auslöste - wenn man weiß, wie grandios Andere über viele Jahrhunderte an einer Kanalüberquerung gescheitert sind, kann man diese Leistung erst richtig würdigen...) deutlich abgehängt.
    Nicht gut ist auch der Service bei der N.! Also ich weiß nicht, wie es ist, wenn man anruft, aber Emails werden grundsätzlich nicht beantwortet...
    Dies ist aber für mich kein Ablehnungsgrund, sondern das Banking funktioniert alles in allem sehr gut; die hp hat ein leicht alternatives Outlay, das sich vom Unisono im web angenehm abhebt. Eine leicht kühle Note mit emphatischem Einschlag würde ich den Stil nennen.
    Ich habe noch 2 andere Onlinegiros, nutze prakisch aber lediglich das Giro-Loyal - klar, die anderen beiden verzinsen mein Haushaltsgeld nicht laufend...
    Wenn die N. in der BRD bisher nur weniger als 200Tsd. Kunden gewinnen konnte, so liegt das insbesondere an 3 Dingen:
    -der hierzulande weit verbreiteten Skepsis gegenüber dem Onlinebanking.
    -dem Umstand, daß der Deutsche sein Konto von 1974 bei der Sparkasse/VoBa/andere Hausbank sowiso noch nie gewechselt hat und dies auch in Zukunft garantiert nicht tun wird - aus Faulheit, dubiosem Verpflichtungsgefühlt und aus Skepsis gegenüber allem Neuen...
    -der Situation, daß die N. Kundegelder grundsätzlich nur sehr defensiv anlegt (also kaum je in die Verlegenheit geraten kann, unter Renditegesichtspunkten Topkonditionen anbieten zu müssen...).
     
  7. #6 Elisabeth, 20.03.2012
    Elisabeth

    Elisabeth Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach ist die Netbank eine seriöse Bank. Wäre sie es nicht, wäre sie auch nicht unter der Bafin Aufsicht. Die Anzahl der Kunden spricht ja auch nicht immer für die Qualität der Kunden.
     
  8. toto

    toto Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ich überlege das gleiche zu machen.
    Ihr habt mit mich mit euren Antworten noch zusätzlich bestätigt.

    Danke!

    Lg toto
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Unregistriert, 17.04.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    die netbank hat doch ein guthabenzins oder?
     
  11. #9 Pop Rocks, 18.04.2012
    Pop Rocks

    Pop Rocks Gast

    Wenn sie es zwischenzeitlich nicht wieder geändert haben, dann ja. 1,xx Prozent müssten das sein.
     
Thema:

Kann man einer Bank mit 165.000 Kunden trauen? Ist das nicht zu klein?

Die Seite wird geladen...

Kann man einer Bank mit 165.000 Kunden trauen? Ist das nicht zu klein? - Ähnliche Themen

  1. Kann man beim Abschließen einer Versicherung sparen

    Kann man beim Abschließen einer Versicherung sparen: Hallo, Ich habe so ein wenig im Internet über Versicherungen recherchiert. Habe so die nötigsten abgeschlossen, dachte ich zumindest. Als ich das...
  2. Wie stark kann man mit einer LED-Beleuchtung die Firmen-Stromkosten senken?

    Wie stark kann man mit einer LED-Beleuchtung die Firmen-Stromkosten senken?: Obwohl es Gott sei Dank nicht dringend notwendig wäre, sucht unsere Firma wieder einmal nach Wegen um die fixen Betriebskosten zu senken. Im...
  3. Dax kann trotz kleiner Verschnaufpause minimal steigen

    Dax kann trotz kleiner Verschnaufpause minimal steigen: Am Donnerstag gab es bei der Jahresendralley für den Dax erstmals wieder eine kleine Verschnaufpause. Dennoch konnte der Dax wieder etwas...
  4. Kann ich die Kreditkarte meiner Mutter benutzen?

    Kann ich die Kreditkarte meiner Mutter benutzen?: Hallo :) Ich hab vor kurzem einen Wochenendtrip gebucht. Und auf der Seite des Hotels sollte ich dann meine Kreditkartennummer angeben. Leider...
  5. Wie kann man den wahren Wert einer Aktie feststellen? Was sagt KGV aus?

    Wie kann man den wahren Wert einer Aktie feststellen? Was sagt KGV aus?: Hallo, Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist die einfachste Möglichkeit, einen Anhaltspunkt dafür zu finden, ob eine Aktie günstig oder teuer ist....