Krise bei Opel wird größer - Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke tritt zurück

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Newsmaster, 17.07.2012.

  1. #1 Newsmaster, 17.07.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Paukenschlag bei Opel. Der Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke trat am Donnerstag ohne Angabe von Gründen von seinem Posten als Opel-Vorstandsvorsitzender überraschenderweise zurück. Zudem trat er auch als Präsident von General Motors Europe zurück. Künftig solle Stracke Sonderaufgaben für den Mutterkonzern GM übernehmen. An seiner Stelle tritt nun Stephen Girsky an. Er wird kommissarisch die Geschäfte von General Motors in Europa übernehmen. Es soll auch schon eine Nachfolgersuche angestrengt worden sein.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Krise bei Opel wird größer - Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke tritt zurück

Die Seite wird geladen...

Krise bei Opel wird größer - Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke tritt zurück - Ähnliche Themen

  1. EU-Finanzminister einigen sich auf neue Regelung bei Rettung von Krisenbanken

    EU-Finanzminister einigen sich auf neue Regelung bei Rettung von Krisenbanken: Nun haben sich die Finanzminister der EU auf eine einheitliche Regelung geeinigt, wenn es um die Rettung bzw. die Schließung von Krisenbanken...
  2. Finanzkrise kostet die westeuropäischen Autobauer 312 Milliarden Euro

    Finanzkrise kostet die westeuropäischen Autobauer 312 Milliarden Euro: Für die Autobauer in Westeuropa ist die Finanzkrise, wie auch die hochverschuldeten Staaten, Gift. Das bekamen sie nun deutlich zu spüren. In zehn...
  3. FAZ steckt in der Krise, mehrere Millionen Euro Verlust in 2012

    FAZ steckt in der Krise, mehrere Millionen Euro Verlust in 2012: Offenbar steckt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ derzeit in der Krise. Durch sinkende Werbeeinnahmen konnte das Blatt das vergangene Jahr...
  4. UN warnt erneut vor sozialen Unruhen durch Finanzkrise

    UN warnt erneut vor sozialen Unruhen durch Finanzkrise: Nach wie vor liegt die Arbeitslosigkeit innerhalb der Eurozone auf einem Rekordhoch. Nun warnt die Experten der UN vor allem in den Krisenländern...
  5. Krisenländer nach DIHK-Meinung auf gutem Weg raus aus der Krise

    Krisenländer nach DIHK-Meinung auf gutem Weg raus aus der Krise: Nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) geht es wohl für die Krisenländer der Euro-Zone gut bergauf. Nicht zuletzt...