NRW erhöht ab dem 01.10.2011 die Grunderwerbsteuer auf 5%

Dieses Thema im Forum "Rund um Baufinanzierung" wurde erstellt von Tobias, 30.07.2011.

  1. Tobias

    Tobias Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen 22.7.2011, Pressemitteilung

    Die Grunderwerbsteuer wird zum 1. Oktober 2011 von 3,5 auf fünf Prozent erhöht. Nachdem der Landtag das Gesetz am 20. Juli 2011 verabschiedet hat, erfolgte die Unterzeichnung des Gesetzes durch Finanzminister Norbert Walter-Borjans. „Mit den erwarteten Einnahmen werden wir den Haushalt weiter konsolidieren“, erklärte der Minister.

    Mit der Erhöhung folgt Nordrhein-Westfalen den Bundesländern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Saarland und Sachsen-Anhalt.

    Käufe ab dem Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Oktober 2011 werden zukünftig mit dem erhöhten Satz besteuert. Die Grunderwerbsteuer entsteht grundsätzlich bereits mit dem Abschluss des rechtswirksamen und notariell beurkundeten Kaufvertrages. Die Übergabe des Grundstücks, die Grundbucheintragung und auch die Kaufpreiszahlung haben keinen Einfluss auf die Entstehung der Steuer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Durman

    Durman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das hat noch gefehlt. Gerade in Zeiten der Stagnation auf dem Immobilienmarkt die Steuern zu erhöhen ist wohl der wahre Kahlschlage für die Branche.

    So können doch dumme Politiker den Markt kaputt machen. Sie haben ja keine Ahnung wie sich der Markt entwickelt oder kaputt geht. Steuern, Steuern und noch mehr Steuern.

    Die Kuh geht langsam zu Grunde aber sie wird noch immer gemelkt. Wann sehen den die Politiker ein, dass sie es sind die die Wirschaft eines Landes zu Grunde richten.

    Erst durch die Erhöhung der Spekulationsfrsit von 2 jahren auf 10 Jahren haben sie den Immobilienmarkt angegriffen und jetzt durch die Ehöhung des Grunderwebsteuersatzes von 3% auf 5%. Das ist eine Steigerung um 67%. Wo gibt so etwas? Nur in Bananenrepubliken.
    Lohnt es sich noch in Deutschland zu finanzieren? Ich galube nicht mehr daran.

    Gruß
     
  4. #3 tell me, 30.07.2011
    tell me

    tell me Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja ein Hammer.

    In solche Schlechten Zeiten die Steuern zu erhöhen ist das dümmste was man machen kann. Wann begreifen die Politiker, dass die Investitionsbereitschaft in diesem Land rückläufig ist und durch Steuererhöhung diese überhaupt zu Nichte gmeacht wird. ´

    Genauso mit dem Atomausstieg macht man durch falsche Politik die Wirtschaft in diesem Land kaputt.

    Statt die Steuer zu senekn, was von vernünftigen politikern zu erwarten ist, werden die Steuern ständig erhöht.

    Steuererhöhung um 67% ist ein absoluter Hammer. Das soll einer noch verstehen. Was will man diesen Geldern machen? Sprachtherapie bei sprachbehinderten Kindern zu fördern, steht ein einem bericht zu lesen. Ist doch lachhaft.

    Das glaubt euch keiner.

    Ihr wollt nur eure Diäten anpassen, mehr nicht.

    Feinde des Kapitals können niemals wirtschaftfördernd denken. Das wäre auch zu viel verlangt.

    Gruß
     
  5. Keller

    Keller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Die anderen Länder haben zwar vorgemacht aber das NRW nachzieht ist nicht zu verstehen. In NRW besteht großer Bedarf für Wohnungen.

    Gerade aus diesem Standpunkt gesehen, ist es nicht klug, die Steuern zu erhöhen.

    Schließlich ist der Kauf und Verkauf von Immobilien eine lukrative Einnahmequelle für die Länder. Durch die Erhöhung geht der Verkauf und kauf erheblich zurück und die Steuereinnahmen gehen auch zurück.

    Auch die Notare, Banken, Gerichte, Makler und die Bauwirtschaft leiden darunter sehr. Ich finde keine Gute, dass die Steuern von 3,5% auf 5% erhöht werden. Aber wem kann man schon das erzählen....
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: NRW erhöht ab dem 01.10.2011 die Grunderwerbsteuer auf 5%
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Grunderwerbsteuer nrw

    ,
  2. grundsteuer nrw 2011

    ,
  3. erhöhung grundsteuer nrw

    ,
  4. grundbesitzsteuer nrw,
  5. grundsteuer 2011 nrw,
  6. grunderwerbsteuer nrw 2011,
  7. grundsteuer in nrw,
  8. grundsteuer nrw,
  9. erhöhung grunderwerbsteuer nrw,
  10. grundsteuer nrw erhöhung,
  11. grunderwerbsteuergesetz nrw,
  12. grundstückssteuer nrw,
  13. grunderwerbsteuernrw,
  14. Grunderwerbsteuer in Nrw,
  15. grunderwerbsteuer nordrhein westfalen,
  16. grunderwerbsteuer in nrw 2011,
  17. Grunderwerbsteuer 2011 nrw,
  18. steigerung grunderwerbsteuer ,
  19. grunderwerbsteuer steigerung,
  20. grunderwerbsteuer nrw erhöhung,
  21. grunderwerbsteuergesetz nrw 2011,
  22. grundsteuern nrw,
  23. grundsteuersatz nrw,
  24. grunderwerbsteuer nrw 2011 erhöhung,
  25. grunderwerbsteuer nrw erhöhung ab wann
Die Seite wird geladen...

NRW erhöht ab dem 01.10.2011 die Grunderwerbsteuer auf 5% - Ähnliche Themen

  1. Discounter Aldi erhöht Preise für Milch und Apfelsaft

    Discounter Aldi erhöht Preise für Milch und Apfelsaft: Bei Discounter Aldi werden sowohl Milch als auch Apfelsaft deutlich teurer. Der Milchpreis wurde dabei um neun Cent auf den Liter angehoben. Nach...
  2. Ab 1.1.2013 erhöht sich Briefporto auf 58 Cent

    Ab 1.1.2013 erhöht sich Briefporto auf 58 Cent: Nun also doch: Ab 2013 wird das Briefporto für Standard-Briefe teurer. Erstmals seit 15 Jahren erhöht die Post nun das Porto um drei Cent. Damit...
  3. Tabakindustrie erhöht nochmals die Tabakpreise

    Tabakindustrie erhöht nochmals die Tabakpreise: Nach Entscheidung der Tabak-Hersteller werden zum Jahreswechsel erneut die Preise angehoben. Die führenden Hersteller haben den Handel über die...
  4. Transparenz bei Kreditauskünften wird erhöht

    Transparenz bei Kreditauskünften wird erhöht: Der Bundestag hat jüngst einen Gesetzentwurf der Bundesregierung beschlossen, der die Informationsrechte der Betroffenen gegenüber Auskunfteien...
  5. Nürnberger Beteiligungs AG erhöht Dividende auf 2,10 Euro

    Nürnberger Beteiligungs AG erhöht Dividende auf 2,10 Euro: Die Hauptversammlung der börsennotierten Nürnberger Beteiligungs AG hat die Dividende für das Geschäftsjahr 2008 um 40 Cent auf 2,10 Euro erhöht....