VB - Bankenwillkür- Späte Rache

Dieses Thema im Forum "Banken" wurde erstellt von Unregistriert, 19.04.2012.

  1. #1 Unregistriert, 19.04.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo zusammen!
    Ich habe eine dringende Frage. Vor 7 Jahren bin ich in die Regelinsolven gegangen. Mein Konto bei der VB wurde gekündigt. Meiner Frau Ihr Privatkonto konnte bleiben.Ich bin Verfügungsberechtigt! Bin nun 2011 Restschuldbefreit. Ab 2005 gingen meine Einkünfte immer auf das Konto meiner Frau.
    Erst Hartz 4 dann Arbeitsentgeld, Arbeitslosengeld und nun Krankengeld der IKK. Auch meine Unfallrente seit 2005. In einem Beratungsgespräch vor ca. 5 Wochen wurde mein Antrag auf Kontoeröffnung abgelehnt! Begründung: Mit mir wollen sie nichts mehr zu tun haben, da sie durch die Insolvenz Geld verloren haben. Auch dürfe mein Krankengeld und Rente nicht mehr auf das Konto meiner Frau gehen.

    2005 hat meine Schwester bei der VB einen Sparbrief gemacht und diesen als Sicherung eines Dispo zu gunsten des Kontos meiner Frau hinterlegt.
    Heute nun der Hammer!! Per Telefon wurde meiner Frau mitgeteilt das Zahlungen meiner Rente und Krankengeld sofort zurück überwiesen werden. Der Dispo morgen wegfällt und nicht verlängert wird!! Das Sicherheitsgeld einbehalten wird. Meine Schwester wurde nicht informiert!!
    Mein Krankengeld bzw. Rente sind die einzigen Eingänge auf dem Konto. Auch haben wir Daueraufträge laufen die dann nicht mehr bedient werden können!!

    Wie kann ich mich gegen solche Willkür wehren???

    Gruß Andy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 19.04.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    was sagen denn die agb der bank hinsichtlich des girokontos? sowas wäre aufschlussreich. sonst mal ab zum anwalt und beraten lassen.
     
  4. #3 Unregistriert, 19.04.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    das Vorgehen ist wahrsheinlich Hieb- und Stichfest. Banken können ein Konto genauso kündigen, wie der Kunde. Eine Zusammenarbeit kann auch generell beendet oder von vornherein abgelehnt werden.
    Durch Ihr etwas ungeschicktes Verhalten mit einer neuerlichen Wendung an ausgerechnet diese Bank sind Die vermutlich erst draufgekommen, was da mit dem Kto. Ihrer Gattin läuft...
    Daß dsa jetzt unterbunden wird, ist Parteiintern nur die logische Fortsetzung der Nichtzusammenarbeit mit Ihnen!

    Warum wollen Sie auch zu einer Bank, die Sie schlecht behandelt und offen beleidigt hat?
    Sowas ist unter Ehrenmännern und -frauen eine Kriegserklärung!
    So Leute schreiben Sie in Ihr schwarzes Büchlein - für die Zeit wenn Sie ohnehin bei einem Putsch mitmachen (oder was schreiben SIE da?!)...

    Empfehle, Sie nutzen die jetzige Situation, um gleich zum Direktbanking zu wechseln.
    Die Norisbank bietet einen sehr flachen Einstieg ohne Kundengesiebe. Außer daß Sie da eine EC-Karte der großen Cash-Group (u.v.a. Automaten der Commerz-, Deutsche- und Postbank) bekommen, besitzt das Konto auch noch das Finanztestprädikat der unter Gebührengesichtspunkten uneingeschränkt empfehlenswerten Konten. Vorsicht: Die NB wirbt offensiv mit Krediten, die aber immer bonitätsabhängig sind, d.h. die Zinssätze, die da beworben werden, können Leute wie Sie grün anstreichen und den Hasen geben.
    Von der Beantragung einer KK würde ich in Ihrer jetzigen Situation auch absehen - das belastet nur Ihren wahrscheinlich momentan ohnehin nicht rosigen Score...
     
  5. #4 Unregistriert, 10.06.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ist doch klar das die VB sie nicht haben will. Sie sind in eine Inso gegangen und haben den anderen viel Geld gekostet. Wie würden Sie denn reagieren, wenn ein Bekannter das geliehene Geld oder ähnliches nicht mehr zurückgibt...Laden Sie den noch auf eine Tasse Kaffee ein?!?
    Außerdem sind regelmäßige Geldeingänge auf "fremde" Konten lt. denn meisten AGBs nicht zulässig. Erst ein Gemeinschaftskonto würde dies ändern.
    Einen Dispo können Sie UND die Bank jederzeit kündigen. Da die Sicherheit von der Bank eingezogen wurde war das Konto bestimmt gut überzogen...soweit ist die Bank im Recht und daher ist der Vorgang auch mehr als legitim. Da dies alles auch Rückschlüsse auf ihre gemeinsame Finanzsituation und -gebären gibt kann ich die Bank absolut verstehen. Ihr Fehler war die Bank mit der Nase darauf zu stoßen das sie etwas mit diesem Konto zu tun haben.
    Selbst wenn ich aus einer Inso komme und meine...Hey...Du hast zwar Dein Geld bei mir verloren bzw. ich gebe es Dir einfach nicht mehr zurück aber Deine Dienstleistung will ich weiterhin für lau haben...arghh...ich kann dieses peinliche rumgebrüllt nicht mehr hören...:)
     
  6. #5 Broiler, 11.06.2012
    Broiler

    Broiler Gast

    Es kommt eben darauf an, was in den AGB der Bank steht. Sind Zahlungseingänge fremder Personen nicht gestattet, dann kann die Bank die Zahlungen zurückgehen lassen, alles legitim. Das Kündigen des Dispos ist ebenso legitim. Ob allerdings ohne weitere Ankündigung die Sicherheit zur Begleichung des Dispos herangezogen werden kann, ohne dass man dem Kunden die Chance gegeben hat, ihn selbst auszugleichen, sehe ich eher als kritisch an. Allerdings kennen wir hier lediglich einen Bruchteil der Situation. Würde ein Vertreter dieser Bank hier schreiben würde sich die Sachlage wohl völlig anders darstellen.
     
Thema: VB - Bankenwillkür- Späte Rache
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hilfe bei bankenwillkür

    ,
  2. bankenwillkür

    ,
  3. wehren gege bankenwillkür

    ,
  4. gegen bankenwillkür währen,
  5. wie kann ich mich gegen bankenwillkür wehren,
  6. darf die bank das krankengeld einbehalten,
  7. hilfe gegen bankenwillkür,
  8. dispokredit bei krankengeld,
  9. darf bank krankengeld einbehalten,
  10. kann dispo gekündigt werden wenn man krankengeld,
  11. dispo gekündigt krankengeld einbehalten,
  12. bankenwillkür commerzbank,
  13. sich gegen bankenwillkür wehren rechtsanwälte,
  14. rechtsberatung gegen bankenwillkür,
  15. krankengeld von bank eingezogen,
  16. konto gekündigt krankengeld werden diese zurück überwiesen,
  17. rente konto überzogen einbehalten 2012,
  18. sich gegen bankenwillkür erfogreich wehren,
  19. bankenwillkür weren,
  20. rache an bank,
  21. dispokredit gekündigt krankengeld einbehalten,
  22. kündigung dispo commerzbank ohne ankündigung
Die Seite wird geladen...

VB - Bankenwillkür- Späte Rache - Ähnliche Themen

  1. Direktversicherung, später privat eingezahlt, Sozialbeitragspflichtig bei Auszahlung?

    Direktversicherung, später privat eingezahlt, Sozialbeitragspflichtig bei Auszahlung?: Hallo zusammen, ich habe das Forum gefunden und hoffe hier auf meine Frage(n) Antworten zu finden. Wenn nicht gebt mit Tip wo ich Antwort...
  2. Technikprobleme bei neuen ICEs: Siemens verspätet sich mit neuen Zügen für die Bahn

    Technikprobleme bei neuen ICEs: Siemens verspätet sich mit neuen Zügen für die Bahn: Momentan erlebt auch die Deutsche Bahn eine Verzögerung. Bei Siemens wurden neue ICE-Züge bestellt. Allerdings kann das Unternehmen Siemens die...
  3. Hilfspaket - Griechenland möchte EU-Kredite später zurückzahlen

    Hilfspaket - Griechenland möchte EU-Kredite später zurückzahlen: EU und IWF stellen Griechenland bis zu 110 Millarden Euro bereit, um Ihnen aus der Schuldenkrise zu helfen. Athen soll das Geld bis 2015...
  4. uniVersa „Tip-Top Tabaluga“ mit Option auf spätere BU ohne erneute Gesundheitsprüfung

    uniVersa „Tip-Top Tabaluga“ mit Option auf spätere BU ohne erneute Gesundheitsprüfung: Beim Kindervorsorgekonzept „Tip-Top Tabaluga“ bietet die uniVera die Möglichkeit an, eine Option für eine spätere Berufsunfähigkeitsversicherung...