Betriebsliche Altersvorsorge läuft als Privatversicherung nach AG wechsel weiter

Diskutiere Betriebsliche Altersvorsorge läuft als Privatversicherung nach AG wechsel weiter im Rentenversicherung Forum im Bereich Altersvorsorge; Hallo, ich habe grade den Arbeitgeber gewechselt. Zuvor hatte ich eine Betriebliche Altersvorsorge über die Alte Leipziger. Nach meinem...
A

AcJoker

Hallo,

ich habe grade den Arbeitgeber gewechselt.
Zuvor hatte ich eine Betriebliche Altersvorsorge über die Alte Leipziger.
Nach meinem Ausscheiden habe ich zuerst einen Brief bekommen das die Versicherung nun auf mich als Privatperson übertragen wäre.
Ich könnte nun die Versicherung auf meinen neuen AG übertragen, sie privat weiter zahlen ohne Steuervorteil oder Beitragsfrei stellen.
In den nächsten Tagen bekäme ich noch eine Abrechnung über den Wechsle.
Anbei lag eine Formular für meinen neuen AG.

Nun habe ich abgewartet bis die angekündigte Abrechung kam.
Und siehe da, sie kam auch gut 3 Wochen später. Und mit ihr in einem extra Brief, eine Rechnung über den Beitrag des laufenden Monats und des folgenden Monats.

Ich würde aber gerne die Versicherung Beitragsfrei stellen da ich eh nie mit der Alten Leipziger zufrieden war und mein neuer AG bessere konditionen bietet.

Eigentlich ging ich davon aus das die Versicherung automatisch erst mal Beitragsfrei gestellt wird und ich alles andere Beantragen muss.

Im ersten Schreiben steht nur das die Versicherung nun zu gleichen Konditionen auf mich übertragen wurde, ich ging dabei aber nicht von den Beiträgen sondern von den Zinsen und Versicherungsbedingungen aus.
Auch war hier keine Einzugsermächtigung beigelegt oder gar eine Aufforderung zur Zahlung zukünftiger Beiträge.
Nur ein Formular für meinen neuen AG, dem ich dann die Versicherung übertragen würde und der dann seiner Seits eine Einzugsermächtigung erteilen würde.



Meine Frage wäre nun ob dieses vorgehen rechtmässig ist.
Schreiben Nr. 2 & 3 habe ich grade erst erhalten, kann also erst Montag dort telefonisch nachfragen.
Oder bedeutet folgender Absatz das ich nun 4 Wochen zeit habe den Vertrags beitragsfrei zu stellen, ansonsten läuft er automatisch mit meinen zuvor gezahlten Beiträgen weiter?

"Bitte überweisen Sie den offenstehenden Betrag unter Angabe Ihrer Firmen-Nr. xxxx auf unser unten angegebenes Konto.
Weicht Ihre Zahlung von dem von uns in Rechnung gestellen Saldo ab, bitten wir um einen kurzen Hinweis. Ansonsten gilt der Saldo mit Ablauf von vier Wochen als von Ihnen anerkannt."

Interessant finde ich auch das ich in einem Brief Anschreiben der Alten Leipziger und der DHK finde.


Gruß
Joker
 
C

cx 7

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
07.10.2010
Beiträge
1.315
Ort
Im Süden!
Die Vorgehensweise ist korrekt, auch dass der Vertrag nicht automatisch beitragsfrei gestellt wird. Stell dir vor du hast ne BU inkl und der Vertrag wird beitragsfrei gestellt und du hast nen Leistungsfall.
Die alte Leipziger hat gute Altersvorsorgeverträge. Wie alt ist dein Vertrag? Ich würde den alten weiterführen, wenn dein AG mitspielt. Sonst hast wieder neue Gebühren und ne niedrigere Verzinsung.
 
A

AcJoker

Naja das keine BU vorliegt ist ja bekannt. Im Falle einer BU könnte man das Schreiben ja auch entsprechend gestallten.
Darum sehe ich keinen Grund einer automatischen Weiterführung.

Das Modell der Alten Leipziger gefällt mir grundsätzlich nicht, und deren Berater waren bisher allesamt recht unfähig und desinteresiert.
Nach dem Motto "Seien sie doch froh das sie bei uns eine Versicherung bekommen und hören sie auf fragen zu stellen."
Ganz zu schweigen davon das man nicht individuelle Beraten konnte da keine Daten vorlagen trotz Termin.
Fragen wurden nie beantwortet obwohl dies so vereinbart war.
Einfache Auflistung der gezahlten Beiträge der letzten Jahre war nicht möglich.

Spielt aber in diesem Fall keine Rolle. Mein neuer AG hat bei seiner Versicherung wesentlich bessere Konditionen.

D.h. aber nun auch das ich 4 Wochen zeit habe den Vertrag zu kündigen, richtig?
 
U

Unregistriert

Hallo,

Sie kündigen NICHT, sondern STELLEN BEITRAGSFREI - so sichern Sie den Beibehalt der Steuervorteile und können mit dem Eintritt der Rente später mit irgendeiner Auszahlung rechnen.
Das Schreiben setzen Sie >jetzt sofort< auf und schicken es GLEICH am Mo. ...

Wenn Ihr neuer AG auch bloß eine Versicherung anbietet, taugt der Jobwechsel in der Hinsicht nix!
Die meisten AG bieten lediglich eine Versicherungslösung an, um halt den gesetzlichen Auflagen genüge zu tun...
 
A

AcJoker

Ups, ich meinte natürlich beitragfrei stellen und nicht kündigen, das wäre sonst wirklich dumm.

Ich werde Montag versuchen dort anzurufen. Erst mal muss ich mal schauen an wenn ich mich überhaupt wende. Denn ich habe ja von 2 Unternehmen schreiben bekommen. Und aus keinem geht explizit hervor wer mein Ansprechpartner ist.

Mein neuer AG Versichert über die PKDW und zahlt hier umfangreiche Boni.
Sollte dies wirklich schlechter sein wie der alte Vertrag denn ich dann ohne Steuervorteile zahle? Der Alte Vertrag ist ca. 4 1/2 Jahre Alt.
 
U

Unregistriert

Hallo,

bei der Bruttoentgeltumwandlung dominiert bei den Stärken der Steuervorteil...
Sie brauchen da nicht anzurufen - eine Beitragsfreistellung muß gleich wie eine Kündigung SCHRIFTLICH erfolgen.
Rein rechtlich ist eine Email nicht schriftlich genug, ein unterschriebenes Fax hingegen schon...
Wer sicher gehen will, faxt den Brief, bevor er/sie ihn schickt!
Doppelmoppel hält nämlich besser.
 
C

cx 7

Erfahrener Benutzer
Registriert seit
07.10.2010
Beiträge
1.315
Ort
Im Süden!
Sollte dies wirklich schlechter sein wie der alte Vertrag denn ich dann ohne Steuervorteile zahle? Der Alte Vertrag ist ca. 4 1/2 Jahre Alt.
Ein Vertrag aus dem Netto ist immer schlechter. Du hattest ja auch geschrieben, dass dein neuer AG den alten Vertrag auch übernimmt. Die Garantieverzinsung ist bei dem alten definitiv höher. Ich würds so machen.

Was meinst mit Boni?
 
A

AcJoker

Der neue AG übernimmt die Alte nicht.

Mit Boni meine ich die Zulagen der der AG zahlt wenn ich in der Versicherung seiner Wahl bin.
Z.B. zahlt er x% meiner Zahlung zusätzlich in die Versicherung ein.
D.h. ich zahle z.B. 100€ und er legt noch mal 5%, also 5€ oben drauf.
Dazu kommt das er bei Abschluss der Versicherung pauschal mehrere hundert Euro jedes Jahr in die Versicherung zahlt.

Nicht umsonst liegt die Beteiligung an der Versicherung im Betrieb bei nahezu 100%.
 
A

AcJoker

Ach so, sorry, das waren die Optionen die mir die Versicherung vorgelegt hat.
Hatte vergessen zu erwähnen das mein AG nur seine eigene Versicherung unterstützt.
 
U

Unregistriert

Hallo,

natürlich unterstützt der nur sein eigenes Ding!
Zwar ist die Übertragung der 3.Säule gesetzlich möglich, wie in der 2. Säule, aber praktisch funktioniert das nur auf dem Papier...
Denn die AG möchten natürlich vermeiden, daß sie auf Grund der allg. Fluktuation früher oder später lauter versch. Sachen unterstützen müssen.
Das hindert die lausigen Verkäufer der Versicherungskonzerne aber nicht daran, allseits zu preisen, daß die 3. Säule ja übertragbar sei...*Schleimbeutel*
 
B

Broiler

Wenn der neue Arbeitgeber den alten Vertrag sowieso nicht weiterführt, dann ist es eh egal ob die Alte Leipziger oder die andere Versicherung die besseren Konditionen hat. Wie sind denn die Konditionen bei der neuen Versicherung?
 
A

AcJoker

Die genauen Versicherungsbedingungen kann ich leider nicht wiedergeben.

Der AG zahl jedenfalls jährlich 1000€ ein und erhöht meine Einzahlung um 14%

D.h. zahle ich monatlich 100€ Brutto für Netto ein macht das im Jahr 2368€ gesamt.
Bei meinem alten AG waren eh lediglich 50€ Bonus je Monat, dort wäre ich dann jährlich bei 1800€ gewesen.
Bei gleicher Eigenleistung.
 
U

Unregistriert

weiss nicht wie es den experten hier geht, ich als normalo hab aber schon schlimmere verträge gesehen. so viel falsch machen kann er dabei ja nun auch wieder nicht.
 
Thema:

Betriebsliche Altersvorsorge läuft als Privatversicherung nach AG wechsel weiter

Sucheingaben

pkdw kündigen

,

beitragsfreistellung betriebliche altersvorsorge vorlage

,

beitragsfreistellung bav muster

,
pkdw steuererklärung
, betriebliche altersvorsorge stilllegen musterschreiben, alte leipziger betriebliche altersversorgung kündigen, erfahrungen pkdw, einzugsermächtigung pkdw, pkdw kündigen aber wie, pdkw bu, Versicherung Stilllegen Vorlage, BU privat über arbeitgeber, alte leipziger betriebliche altersvorsorge beitragsfrei stellen, betriebliche altersvorsorge stilllegen vorlage, beitragsfrei alte leipziger gehaltsumwandlung, alte leipziger beitragsfrei stellen, pkdw erfahrungen forum, sie brauchen da nicht anzurufen, steuererklärung pkdw, pkdw berufsunfähigkeit bedingungen, beitragsfreistellung betriebliche altersvorsorge muster , pkdw erfahrungen, pkdw berufsunfähigkeit erfahrung pkdw.de, formular bertriebliche altersvorsorge beitrgsfrei stellen, betriebliche rentenversicherung privat weiterzahlen

Betriebsliche Altersvorsorge läuft als Privatversicherung nach AG wechsel weiter - Ähnliche Themen

  • Knappe aber vollständige Zsf. für die betriebliche Altersvorsorge??

    Knappe aber vollständige Zsf. für die betriebliche Altersvorsorge??: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einer guten, vollständigen aber kurzen Zusammenfassung rund um das Thema betriebliche Altersvorsorge. Ich...
  • Betriebeliche Altersvorsorge bei welcher Versicherung abschließen?

    Betriebeliche Altersvorsorge bei welcher Versicherung abschließen?: in Frage kommen AXA, Allianz und HDI - ich möchte auch eine BU mit Einschließen. Kann mir jemand sagen welche der Gesellschaften am besten ist?
  • Wie gestalte ich meine betriebliche Altersvorsorge am sinnvollsten?

    Wie gestalte ich meine betriebliche Altersvorsorge am sinnvollsten?: Hallo und guten Tag, welchen durchführungsweg soll ich für mich als leuitender Angestellter wählen ... kann mir jemand sagen ob ich gut bedient...
  • Kann man betriebliche Altersvorsorge verkaufen?

    Kann man betriebliche Altersvorsorge verkaufen?: Guten Tag, ich benötige Geld und möchte meine bAV die seit 6 Jahren läuft verkaufen. Ist das möglich?
  • Lohnt sich eine Betriebliche Altersvorsorge?

    Lohnt sich eine Betriebliche Altersvorsorge?: Auch ich stelle mir die Frage, ob Sich eine betriebliche Altersvorsorge lohnt... Wenn der AG etwas dazu gibt und auf seine...
  • Similar threads

    Top